Was ist dein Ziel mit PickUp?

ZielLass uns den Tatsachen in die Augen sehen: Es ist dein Leben. Sobald man PickUp als Technik sieht und nicht mehr als Lebensziel, stellt sich die Frage wofür man PickUp eigentlich verwenden möchte. Viele PUAs sind jung, noch in der Schule oder in der Universität. Dir stehen mehr Möglichkeiten offen als du dir erträumen kannst. Dann kommt PickUp – verspricht die Lösung all deiner Probleme (oder zumindest projizieren gerne all ihre Probleme auf das Problem mit Frauen) und PickUp wird von vielen als Lebensziel gewählt. Auch für mich war es das kurze Zeit. Mein Leben drehte sich um PickUp. Mysterys Buch hat dazu auch beigetragen. Mystery ist besessen vom Game. Sein einziges Lebensziel ist das Game. Survive and Replicate – überleben und fortpflanzen. Das ist Mysterys Horizont des Games… Mysterys Ansicht der Dinge. Aber was ist wenn man etwas völlig anderes erreichen will? Als ich mich entschieden habe PickUp nicht mehr als Ziel, sondern als Technik für den Weg zu sehen, hatte ich auf einmal wirkliche Freiheit. Die Freiheit aus all den Gametechniken, die zu wählen, die zu mir am besten passt und die mich in meinem Ziel Frauen da hin bringt wo ich hin möchte.

Oh – in meinem Ziel?

Ja, richtig! Mystery hat ein Ziel bei Frauen: Lay. Sein ganzes Game ist auf den Lay ausgerichtet. Natürlich verliebt er sich auch mal oder genießt andere Dinge mit ihnen, aber dennoch sein Hauptziel ist der Lay. Ohne Lay kein Set. Ich möchte hier nicht über Mystery herziehen. Definitiv nicht…sein Game funktioniert, er ist der Vater des PickUp hat endlos viele krasse Techniken erfunden etc. Mystery ist Mystery. Eine Legende. Aber dennoch ist er nur eine Quelle der Inspiration und kein Idealbild Mann, nicht der einzige Weg sein Leben zu führen und nicht der einzige Weg deine Ziele zu definieren.

Meine Ziele für PickUp sind mittlerweile so weg von PickUp, dass ich mich manchmal gar nicht mehr traue zu sagen, dass ich ein PUA bin. Aber dann sehe ich wieder ein paar andere PUAs die richtig gut sind und die genau die gleichen Ziele haben wie ich… und dann merke ich wieder: PickUp ist nur eine Technik. Sie sollte nichts über deine Ziele aussagen. NICHTS!

Ich game 60 jährige Frauen. Weil der Lay nicht mein Ziel ist, sondern eine nette Kommunikation. Ich tanze mit UGs. Weil mein Ziel nicht der Lay ist sondern eine Party und glückliche Menschen um mich herum. Ich mache Kino bei jedem. Weil mein Ziel nicht der Lay ist sondern Social Proof zu schaffen, die Buying Temperature zu erhöhen oder einfach Rapport zu schaffen mit den Hormonen die Kino beim Menschen auslöst.

Ich rejecte ONS (manchmal). Weil es nicht mein Ziel ist einen Lay zu haben, sondern eine Nacht durchzufeiern an die ich mich länger erinnern werde. Ich verliebe mich in Frauen und ich liebe jede Frau. Weil es nicht mein Ziel ist immer über Frauen zu stehen, sondern mein Leben leidenschaftlich und voller Emotionen zu leben.

Das ist ein Teil meiner Ziele. Mit PickUp im Textbook Sinn inkongruent. DAS ist kein PickUp. Aber es gehört für mich zur Verführung. Es gehört für mich mehr zur Verführung als die Technik PickUp. Natürlich gibt es in meinem PickUp und in meiner Verführung auch Lays, es gibt #C, KC und all den Kram. Aber es ist nicht mein Ziel – zumindest nicht mein alleiniges und endgültiges Ziel. Das habe ich für mich entschieden. FÜR MICH. Ich will niemanden sehen der das kopiert. Wenn es jemanden da draußen gibt der zufällig sich für das Gleiche ENTSCHEIDET ist das schön – aber kopieren ist nicht das Richtige. Ich habe schon Mystery kopiert in seinen Zielen… Aber es sind nicht meine. Survive und Replicate war mir zu wenig. Ich habe Zan kopiert… aber so toll auch seine Ideen sind – es sind seine. Ich habe JETZT endlich meine gefunden. Und ich wachse immer mehr da rein, dass ich sage: Es ist mir scheißegal was du denkst, dass PickUp ist und machen sollte – ich habe meine Ziele.

Kommen wir zu deinen Zielen

Was wäre wenn du richtig gut wärst im Game. Richtig, richtig gut. Du könntest all das haben was du haben willst (was auch immer das ist), aber es gäbe niemanden dem du davon erzählen könntest. Don Juan de Marco… hat jemand den Film gesehen? Don Juan lebt für einige Zeit in einem Harem mit 1500 Frauen. Er kann mit ihnen alles tun was er möchte. Alles. Aber es gibt niemanden dem er es erzählen kann, weil er der einzige Mann dort ist. Was würdest du tun? Unter 1500 Frauen ist so ziemlich jede Art von Aussehen und Charakter abgedeckt. Mit welchen Frauen würdest du schlafen? Mit welchen würdest du reden? Mit welchen würdest du tanzen und welche würdest du wie verführen? Du hast die Macht, die Auswahl aber du hast keinen Druck von Außen. Niemand sagt dir welche Frauen von der Gesellschaft als begehrenswert bezeichnet werden, niemand klopft dir auf die Schulter wenn du mit der “Hübschesten” geschlafen hast, niemand klopft dir auf die Schulter, wenn du einen Lay, Dreier oder #C hattest. Weil es niemanden interessiert – außer dich.

Auf einmal entscheidest du, was dir etwas wert ist. Mir sind #Cs nichts mehr wert, weil sie nichts bedeuten. Es ist kein Ziel – man hat nichts erreicht. Ein #C ist eine Transition… Damit kann man das Gespräch aufrecht erhalten – aber es ist kein Ziel! Ein Lay ist nicht das Ende oder muss es nicht sein. Auch er bedeutet mir nichts mehr. Ein Lay ist nett. Sex macht Spaß – sogar sehr viel. Aber es ist kein Ziel. Ein Ziel ist es für mich einen Menschen zu finden, mit dem ich mich so verbunden fühle dass ich Sex mit ihm möchte. Emotionale Verbundenheit. Das kann sein, dass sie meine Witze mag und ich ihre, es kann auch sein, dass wir in bestimmten Momenten das Gleiche fühlen, ohne dass wir darüber sprechen müssen, es kann Liebe auf den ersten Blick sein oder einfach nur, dass wir beide auf der Party auf dem gleichen Partyvibe viben. Dann kommt es für mich in Frage auch Sex zu haben. Vorher nicht. Ich fände den Sex sonst langweilig.

Aussehen spielt eine Rolle. Man kann nicht mit einer Frau schlafen die man absolut abturnend findet. Auf der HB Skala wird abturnend und unattraktiv als HB5 und niedriger bezeichnet. Wenn man es also PU-gemäß ausdrücken möchte, dann kann ich nicht mit Frauen unter HB5 schlafen. Aber meine Kriterien für eine HB6 sind meine persönlichen. Genauso wie für eine HB9. Es sind meine und nicht die der Community, die der Gesellschaft oder von sonstwem. Wenn ich mit einer HB6 schlafe dann ist es mir egal, dass es keine HB9 ist weil Aussehen für mich kein Ziel ist. Ich fühle mich nicht besser Sex mit einer HB9 zu haben, als bei einer HB6 weil emotionale Verbindung mein Ziel ist. Vielleicht erinnerst du dich noch an meine fuckable Skala… f0 = not fuckable f1= fuckable. Genau das verwende ich als Screening-Tool. Wobei ich fast nur noch mit f2 = fuckable + emotional connection Sex habe. Weil das mein Ziel ist. Ich rede schon wieder zu viel von meinen Zielen….

Was sind deine Ziele?

Bitte schreib sie nicht, weil sie niemanden interessieren außer dich selbst. Deine Ziele sind nicht dazu da um irgendwenn zu beeindrucken oder anderen zu beweisen was du kannst. Deine Ziele sind dazu da dich zu beeindrucken, dich glücklich zu machen und dich zu definieren. Welche Frauen möchtest du in deinem Leben haben? Welche erfüllen dich emotional? Auf welches Aussehen stehst du? Muss es ein Model sein oder reicht vielleicht ein völlig “durchschnittliches” Mädchen, dessen emotionale Tiefe dich ausfüllt? Wie alt darf sie sein? Spielt Alter nicht eigentlich gar keine Rolle? Wer sagt denn, dass das geistige Alter und das biologische Alter das Gleiche ist?

Wenn du totale Auswahl und Macht hättest – was wäre dein Ziel? Und überlege dir mal wer alles über deine Ziele entscheidet? Die Gesellschaft? Deren Bild von Schönheit und Perfektion? Die Werbung und deren Bild von Schönheit und Perfektion? Die anderen PUAs und deren Bild von Set, Lay und HB? Solltest nicht eigentlich DU über DEIN Leben bestimmen? Und bestimmen vielleicht sogar die Frauen darüber was du tust?

Als Tyler Durden und Mystery anfingen hatten sie ein Ziel: We’re going to make them pay. We’re going to fuck them all! Sie hatten so einen Hass auf Frauen, weil sie sich ihr Leben lang herumkommandieren haben lassen und sich verarscht und verführt (im negativen Sinne) gefühlt haben, dass sie ihnen alles zurück zahlen wollten. Indem sie sie alle ficken. Ihnen die Macht wegnehmen von der sie glaubten, dass es die mächtigste Macht der Frauen wäre: Die Macht darüber zu bestimmen wann wo und wie es Sex gibt. Die Katze beißt sich in den Schwanz. In dem Moment in dem sie denken sie wären losgelöst von der Macht der Frauen geben sie Frauen die Macht ihre Ziele zu bestimmen. Indirekt – aber dennoch.

Über Sinn und Unsinn

Wie viel Sinn macht PickUp wenn man es damit den Frauen heimzahlen will? Kann man damit seine eigenen Wünsche erfüllen oder lebt man damit nicht viel mehr in der Vergangenheit? Welchen Sinn macht es einen Lay zu machen damit man am nächsten Tag einen Layreport im Forum schreiben kann? Welchen Sinn macht es seine Approachrate und die HB-grade der Frauen vom Urteil seiner Wings abhängig zu machen? Welchen Sinn macht es diese HB6 nicht zu approachen, nur weil der Wing sie für hässlich hält? Vielleicht ist sie die Frau deines Lebens, weil sie durch andere Qualitäten so besticht, dass es egal ist wie sie aussieht? Welchen Sinn macht es sich von deinen Wings sagen zu lassen, wie oft du sargen gehen sollst und wie viele Approaches du machen sollst? (In der Übungsphase ist das sehr nützlich viel zu approachen und oft – aber später nicht mehr nötig,) Wie viel Sinn macht es deine Approaches von anderen PUAs bewerten zu lassen solange du weißt dass du genau das erreichst was du willst?

Vorsicht! Hier geht es nicht darum seine eigenen Misserfolge zu rechtfertigen! Sondern darum seine Misserfolge und Erfolge nur noch vor sich selbst zu beurteilen. Wenn du nicht die Erfolge bekommst, die DU willst dann ändere etwas an deinen Techniken oder deiner Einstellung. Wenn du die Erfolge bekommst, die DU willst, aber die andere als keine ansehen dann überlege dir, wie du zu deren Meinung stehst.

Das ist wahre Alphaness! Zu tuen was man will, weil man es will! Falsche Alphaness ist zu tuen was andere wollen, damit man von ihnen Anerkennung bekommt. Manchmal tarnt man die Wünsche der anderen als die eigenen – weil auch das sozial einprogrammiert wird. Wenn man mit einer Frau flirtet, die alle anderen sexuell unattraktiv finden dann setzt man sich Social Pressure aus. Social Pressure können nur Alphas ertragen – richtige Alphas!

Dieser Beitrag wurde unter Pick Up veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.