Wo kann man Frauen am besten kennelernen?

WFrauen kennenlernenarst du auch schon einmal an diesem Punkt? Single und bereit, dich ins Datingabenteuer zu stürzen und jemanden kennenzulernen? Aber du hattest keine Idee, wie du es anstellen sollst? Wo du jemanden finden sollst? Kein Wunder. Hollywood vermittelt uns jede Menge seltsame Vorstellungen davon, wie man den perfekten Partner kennenlernen könnte. Die meisten sind jedoch ziemlich unwahrscheinlich. Ich zeige dir, wo die Chancen gut stehen – und wo nicht. Mehr kannst du in dieser Studie erfahren.

Discos und Bars

Eher schlecht. Zumindest, wenn du eine feste Beziehung suchst. Der Grund ist simpel: In einer solchen Umgebung entscheidet man vollständig anhand von äußerlichen Kriterien, ob man jemanden anflirtet oder nicht. Die Wahrscheinlichkeit, dass du irgendwelche tiefer gehenden Gemeinsamkeiten mit der Person hast, sind also gering. Und laute Musik macht es zudem noch schwierig, mehr über den anderen herauszufinden.

Internet

Gut. Auf Datingseiten kannst du gezielt nach Menschen mit ähnlichen Interessen suchen. Das ist insbesondere dann nützlich, wenn du ganz bestimmte Vorlieben hast oder wenn du nach einem gleichgeschlechtlichen Partner suchst. Mit immer besseren Algorithmen finden die Datingseiten angeblich das perfekten Match für einen – ob dann beide damit einverstanden sind, lässt sich nur durch ausführlicheren Kontakt herausfinden.

Freundes- und Bekanntenkreis

Sehr gut. Gelegenheiten wie Geburtstage und andere Feste, WG-Partys und Spieleabende sind ideal, um zukünftige Partner kennenzulernen: Die Stimmung ist meist locker und ausgelassen. Die Gastgeber bemühen sich, die Gäste untereinander bekannt zu machen. Man kann sich ungezwungen Fragen stellen und hat den ganzen Abend Zeit, mehr über den anderen zu erfahren. Und wer mehr wissen will, kann anschließend immer noch seine Freunde ausquetschen.

Außerdem muss man nicht unbedingt gleich sein Interesse offenlegen – nach der Party kann man sich erst mal auf Facebook/Whatapp annähern und dort das Gespräch weiterführen.

Auf der Straße, im Supermarkt und Ähnliches

Ganz schlecht. Zum einen sind die meisten Menschen hier nicht auf Flirten eingestellt und wollen einfach nur in Ruhe ihren Erledigungen nachgehen. Zum anderen basiert jede Annäherung hier, ähnlich wie in Disco und Co. auch, nur auf dem Aussehen. Ob man ähnliche Interessen, Bildungsgrade etc. hat, ist hier rein dem Zufall überlassen.

Hobby

Kommt drauf an. Positiv ist, dass ihr auf jeden Fall schon mal ein gemeinsames Interesse hast. Einige Hobbies werden aber gerne als Rückzugsort genutzt, um sich auf sich selbst zu konzentrieren. Hier ist Flirten fehl am Platz. Typische Beispiele sind Yoga-Kurse oder das Fitnessstudio.

Je kommunikativer das Hobby, desto besser also. Sprachkurse oder Tanzkurse sind beispielsweise eine gute Idee. Achte aber darauf, ein Hobby zu wählen, das dir Spaß macht. Nur hingehen, um jemanden kennenzulernen, funktioniert tendenziell schlecht und versetzt dich nicht in die richtige Stimmung.

Am Arbeitsplatz

Gut, aber man sollte Vorsicht walten lassen. Zumindest wenn ihr im gleichen Team arbeitet oder öfter aufeinander trefft. Bedenke, dass du die Person trotzdem sehen musst, wenn es nicht klappt. Zudem bilden sich schnell Gerüchte am Arbeitsplatz und es wird viel spekuliert.

Dieser Beitrag wurde unter Ansprechen/Date veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.