Wie wichtig ist das Aussehen bei einem Mann?

Gutes AussehenOft wird die Frage gestellt ob das Aussehen nun wichtig ist oder nicht. Die einen Sagen ja, das Aussehen ist wichtig und oft ein entscheidender Einflussfaktor, die Anderen sagen nein, es kommt nicht auf das Aussehen an.

Was ist nun richtig oder Falsch?

Die meisten Menschen fühlen sich von Schönheit angezogen. Dies trifft sowohl auf Männer als auch auf Frauen zu. Größere und schönere Menschen werden auf den ersten Blick als fähiger und intelligenter eingeschätzt. Wenn es eine Stichwahl zwischen zwei Menschen gäbe die gleich intelligent, gleich begabt, und in ihrer Leistung vollkommen identisch wären, würde die schönere Person ohne jeglichen Zweifel bevorzugt werden.

Was kann man also tun? Vor allem was kann man machen wenn man nur durchschnittlich oder gar unterdurchschnittlich aussieht?

Sei gepflegt, IMMER!

Über grundlegende Körperpflege wurden schon unzählige Artikel geschrieben, hier die wichtigsten Regeln auf einen Blick:

  1. Verlasse NIE ungepflegt dein Haus
  2. Gewöhne es dir an nach dem Aufstehen zu Duschen, ein Deo zu verwenden und dir die Zähne zu putzen.
  3. Ein Parfüm ist kein muss, aber ein gutes Parfüm ist ein Zeichen dafür, dass du auf dich achtest. Falls du dir eins kaufst, kauf dir Markenware, zumindest bis du den Dreh raus hast was gut ist und was nicht. Nimm eine gute Freundin zum Kauf mit oder lass dich beraten.
  4. Nimm dir einmal in der Woche die Zeit deine Nägel zu pflegen. Falls du einen Handwerklichen Beruf ausübst mach dies öfter. Deine Nägel und Hände müssen sauber und gepflegt sein.
  5. Trage immer saubere Schuhe. Schuhpflege kann man nach einiger Übung in einer Minute erledigen, viele Frauen achten darauf, ob Männer ein sauberes Schuhwerk haben. Hast du schmutzige Schuhe gehen viele davon aus, dass du allgemein ungepflegt bist, also ein No Go.
  6. Trage immer saubere Kleidung. Achte darauf, dass du gut riechst. Jeden Tag läuft man in der Großstadt tausenden Menschen über den Weg – auf der Straße, in der Ubahn, im Bus, auf der Arbeit… Nach Schweiß stinkende Menschen sind nicht sexy.
  7. Rasier dich regelmäßig. Falls du gerne einen drei tage Bart trägst achte darauf, dass dein Hals rasiert ist. Probier verschiedene Styles aus, mach Fotos, und überleg dir was gut zu dir passt. Du kannst dich auch beim Friseur oder von Freunden, welche einen guten Geschmack haben beraten lassen.
  8. Geh regelmäßig zum Friseur. Es kommt weniger darauf an was für eine Frisur du hast, es kommt eher darauf an, dass deine Haare einen gepflegten Eindruck machen. Ein Friseur muss nicht teuer sein, wichtig ist, dass er gut ist. Falls du nicht weißt wohin du gehen sollst, frag jemanden aus deinem Bekanntenkreis, dessen Frisur dir gefällt wo er regelmäßig hingeht. Verwende Haargel um deine Haare zu stylen, das Haargel von Wella ist recht gut. Verwende nur so viel davon, dass du einen leichten Glanz hast, deine Haare aber nicht darin schwimmen.

Schuhe und Gürtel

Unabhängig davon zu welcher Szene du gehörst, achte darauf, dass dein Gürtel farblich zu deinen Schuhen passt. Schwarz mit Schwarz, hellbraun mit hellbraun, dunkelbraun mit dunkelbraun. Ein schwarzer Gürtel kombiniert mit braunen Schuhen ist ein no go. Frauen denken sich in diesen Fall, dass du nicht in der Lage bist dich normal zu Kleiden. Gewöhn es dir an die „richtigen“ Farben immer zu kombinieren. Du brauchst keine 20 Paar Schuhe oder 20 Gürtel. Für den Anfang genügen zwei oder drei Paar mit passendem Gürtel. Echtes Leder sollte die erste Wahl sein, es gibt viele sportliche und klassische Schuhmodelle welche gut aussehen und leicht zu pflegen sind.

Hosen, Jeans und Sonstiges

Lass dich bei dem Kauf von Hosen beraten. Der Hosenabschluss sollte von der Länge her wenn du Schuhe an hast ein bis zwei Centimeter über dem Boden liegen, bzw. wenn du keine Schuhe anhast mit dem Boden gerade in Berührung kommen. Die Hosen sollten weder zu weit noch zu enganliegend sein.

Welcher Schnitt oder welche Marke zu dir passt, wirst du mit der Zeit merken. Mir persönlich gefällt beispielsweise der Schnitt von Lewis Jeans am besten.

Hemden

Bei Hemden gilt die Regel: Kaufe lieber doppelt so teure Hemden, aber dafür nur halb so viele. Qualität vor Quantität zahlt sich aus und ein gutes Hemd wertet dein gesamtes Erscheinungsbild auf.

Klassische Hemdfarben welche zu fast jedem passen sind, Schwarz und Weiß. Je nach Hauttyp und Haarfarbe kannst du mit anderen Hemdfarben herumexperimentieren. Falls du einen eher hellen/bleichen Hauttypen hast, solltest du schwächere Farbtöne wie helles Beige meiden, da du sonst noch bleicher wirkst. Dunkle Hauttypen können sich mehr erlauben.

Für den Anfang kaufe dir eher schlichte einfärbige Hemden, Längsstreifen sind ebenfalls in Ordnung. Mit der Zeit solltest du ein Gefühl dafür kriegen was gut zu dir passt.

Qualitätsmerkmale bei Hemden sind: Ein fester Kragen, saubere Nähte, Knöpfe aus Perlmut, und ein guter Schnitt.

Poloshirts

Sind eher was für die Arbeit und wirken beim Fortgehen spießig. Achte auf einen guten Schnitt, Markenware ist grundsätzlich in Ordnung sofern keine übergroßen Logos oben sind, aber du kannst auch für unter 20 € No Name Produkte kriegen welche gut aussehen.

T-Shirts

Achte wie bei Hemden und Polos auf einen guten Schnitt. Es ist immer gut, wenn du ein paar schlichte schwarze Shirts auf Reserve hast. Diese kann man grundsätzlich immer tragen. Weiße Shirts eignen sich eher als Unterleibchen, außer in den Sommermonaten. Die anderen Farbtöne musst du mit deinem Hauttyp abstimmen.

Für den Club können ausgefallene Logos interessant sein.

Was tun bei einem kleinem Budget?

Versuch etwas Geld auf die Seite zu legen und dir zumindest ein gutes Outfit zu besorgen. Besser du hast ein gutes Outfit welches super aussieht und welches dank guter Qualität ewig hält, als du hast zehn Mittelmäßige welche mittelmäßig oder gar schlecht aussehen und sich nach drei mal waschen in ihre Einzelteile auflösen.

Kauf deine Kleidung bei Outletcentern und bei Sales. Erkundige dich rechtzeitig wann ein Sale beginnt und probier ein paar Tage vorher die Kleidung an die dir gefällt. Somit hast du einen Plan, was du genau kaufen willst und weiters weißt du wo es zu finden ist. Outlets sind meistens noch günstiger als Sales und dort kann man sich für wenig Geld, Kleidung welche mal ein vielfaches teurer war kaufen. Setz dir ein Limit und mach dir eine Liste von den Dingen die du brauchst.

Nimm dir eine Freundin oder einen Freund mit der von Kleidung eine Ahnung hat und lass dir im Zweifel etwas zurücklegen, bevor du etwas kaufst, was du nicht brauchst.

Zusammenfassung

Wie du siehst kann man doch einiges tun um einen besseren Eindruck zu machen. Auch wenn du nicht das nächste Weltwunder oder ein Fotomodell von Boss sein solltest, kannst du mit

  • Körperpflege, einer ordentlichen Frisur, sauberen Nägeln und gepflegten Zähnen
  • Sauberer Kleidung, gepflegten Schuhen
  • Und mit einem gut durchdachten Style

um ein VIELFACHES besser ankommen.

Es kommt somit doch auf das Aussehen an, gib dir also Mühe und mach aus den Dingen welche du verändern kannst das Beste. Mach es dir zur Gewohnheit, dass du jeden Tag gepflegt beginnst. Du wirst ziemlich schnell merken, dass die Leute anders auf dich reagieren.

Mach dir eine Checkliste welche du mindestens drei Wochen lang auf Punkt und Komma befolgst, in welcher dein tägliches Morgenritual festgehalten wird.

Stell dir für den Anfang ein Outfit zusammen welches beispielsweise aus einem weißen Hemd, einer dunkelblauen Jeans und hellbraunen Schuhen inklusive gleichfarbigen Gürtel besteht, welches du am Abend tragen kannst. Passend dazu ist eine Jacke in Dunkelblau oder Braun.

Mit der Zeit wird sich deine Garderobe vergrößern und du wirst ein besseres Gefühl dafür kriegen was gut aussieht und was nicht.

Dieser Beitrag wurde unter Anziehung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.