So rasierst du dich richtig

Als Mann rasierenJetzt wird’s haarig – der Weg zur perfekten Rasur. Zugegeben: Ein Dreitagebart lässt sicherlich manche Männer ganz schön verwegen aussehen. Aber manchmal muss es einfach glatt sein. Rasierte Gesichtshaut ist das Sinnbild für ein gut gepflegtes Äußeres und wird auch bei den Frauen gern gesehen. Doch wie gelingt die perfekte Rasur?

Der erste Schritt

Bitte das Gesicht gründlich mit warmem Wasser und – je nach Vorliebe – mit einer milden Reinigungslotion waschen. So werden die Haare eingeweicht und lassen sich besser bearbeiten.

Ein schaumiges Vergnügen

Trage den Rasierschaum auf und lasse ihn einige Minuten einwirken. Achte bei der Wahl des Produkts darauf, dass dieses zu deinem Hauttyp passt.

An den Rasierer, fertig, los

Beginne mit den Wangen (hier sind die Härchen am dünnsten) rasiere dann den Hals und nimm dir zum Schluss die Oberlippe und das Kinn (hierbei handelt es sich um die Gesichtspartien mit den dicksten Härchen) vor. Gehe stets in Wuchsrichtung vor und achte auf eine gute Spannung der Haut.

Ende gut, alles gut

Wasche zum Schluss einfach die Schaumreste mit lauwarmem Wasser ab. Anschließend kommt die After-Shave-Pflege zum Einsatz: Ob Rasierwasser oder mildes Gel ist dabei persönliche Geschmackssache und eine Frage des Hauttyps.

Und sonst so?

Einzelnen Härchen geht’s mit der Pinzette an den Kragen. Aber bitte schön sauber und mit Wurzel zupfen. Haare haben eine unangenehme Angewohnheit: Oft sind sie da, wo man sie am wenigsten braucht: Zum Beispiel in der Nase oder den Ohren. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern ist auch absolut out. Mit speziellen Nasen- und Ohren-Haarschneidern lassen sich die störenden Haare mühelos entfernen.

Dieser Beitrag wurde unter Anziehung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.