Partnerschaft: Wie bleibt die Beziehung spannend?

Spannende BeziehungWenn man jahrelang mit einer Person zusammen ist, kommt es vor, dass sich der Alltag einschleicht. Alltag ist oft ein Beziehungskiller und in zahlreichen Magazinen werden zahlreiche Strategien vorgestellt, ihm zu entfliehen. Ich möchte mich nun auch nicht großartig darüber auslassen, was es alles für Möglichkeiten gibt, das Beziehungsleben etwas aufzufrischen, sondern nur ein paar Denkimpulse geben. Keiner meiner Hinweise muss auf dich passen, aber schau sie dir einfach mal an.

Was empfinde ich für meinen Partner?

If tomorrow never comes, will she know how much I loved her? Did I try in every way to show her every day that she’s my only one? Ganz dem Liedtext von Ronan Keating entsprechend, sollten sich Paare meiner Meinung nach generell fragen: Weiß mein Partner eigentlich, wie wichtig er mir ist? Was ich an ihm so sehr liebe? Ohne allzu viel Pessimismus verbreiten zu wollen: Was ist denn, wenn ihr tatsächlich einen Unfall habt? Oder euer Partner? Werdet ihr dann sagen können, dass ihr eine schöne Beziehung hattet, wo Fragen geklärt und Probleme angesprochen wurden? Werdet ihr etwas bereuen?

Ich habe immer etwas Angst, wenn ich mich nach einem Streit nicht gleich wieder versöhnt habe. Manchmal kann ich dann nicht einmal einschlafen. Auch wenn ich ein wahnsinniger Dickkopf sein kann, manchmal greife ich dann doch zum Telefon, rufe ihn an, entschuldige mich, wenn ich ausfallend geworden sein sollte und erkläre noch einmal ruhig meinen Standpunkt und was ich von ihm erwarte. Es bringt einfach nichts, wütend auseinander zu gehen. Streits sollten so früh wie möglich geklärt werden und euch muss wieder klar werden, warum ihr beide, obwohl ihr euch gerade so sehr gestritten habt, trotzdem noch zusammen seid.

Also: Sagt euren Partnern, was ihr für sie empfindet. Irgendwann könnte es wirklich zu spät sein.

So bleibt die Beziehung frisch

  • Kleine Aufmerksamkeiten zwischendurch sind immer wunderbar und frischen die Beziehung auf. Ein Zettel mit “Ich liebe dich” in seiner Schublade, eine Tafel von ihrer Lieblingsschokolade in ihrer Laptoptasche – es ist so einfach, sich gegenseitig etwas Gutes zu tun!
  • Unternehmt spontan etwas. Fahrt ans Meer, springt von einer Klippe, macht eine Radtour, geht an die frische Luft und powert euch aus. Etwas Verrücktes gemeinsam zu machen schweißt unglaublich zusammen und gemeinsam zu lachen macht doppelt glücklich.
  • Wenn ihr euer Sexleben auffrischen wollt, probiert doch mal etwas völlig anderes. Habt ihr Phantasien, die ihr eurem Partner immer noch nicht erzählt habt? Lebt sie aus! Alles durch? Wirklich? Entdeckt etwas neu! Wie wäre es, wenn ihr als Frau einmal vor eurem Partner masturbiert und ihm verbietet, euch anzufassen? Wie wäre es, Sextoys einzubauen? Oder ist euch nach einem Ausflug in die dunkleren Bereiche der Erotik, dem BDSM? Es gibt unglaublich vieles zu entdecken in diesem Bereich und ich bin sicher, dass es niemand schafft, in seinem Leben alles einmal auszuprobieren. Oder wie wäre es damit, mal einen Dreier auszuprobieren? Vielleicht sogar eure Beziehung zu öffnen?

Du siehst, es gibt vieles zu entdecken. Stürzte euch ins Leben! Gemeinsam!

Warum in eine Beziehung der Alltag einkehrt

In der Erdbeerlounge habe ich eine Erklärung gefunden, warum auf Dauer immer mehr Alltag in die Beziehung einzieht.

Verantwortlich sind, wie so oft, die Hormone. Während bei frisch Verliebten jede Menge Nutropin (das so genannte „Lusthormon“) durchs Blut rauscht, wird dies bei langjährigen Partnern mehr und mehr durch das „Bindungshormon“ Oxytocin verdrängt. Es wird bei zärtlichen Berührungen, aber auch beim Orgasmus ausgeschüttet und sorgt für das wohlige Zusammengehörigkeitsgefühl, das feste Beziehungen ausmacht. Insofern ist dieser Prozess nicht nur natürlich, sondern sogar notwendig, um eine Beziehung über längere Zeit aufrecht zu erhalten.

Es ist also nur natürlich, dass die Erotik abnimmt. Trotzdem kann man mit den bereits genannten Tipps dagegen angehen.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.