Die Wahrheit über das Thema – Was sie nicht weiß, macht sie nicht heiß

Was sie nicht weiß, macht sie nicht heißEine Vielzahl von Männern ist der Auffassung, dass ein Seitensprung mehr oder weniger als Kavaliersdelikt gilt. Der so genannte One-Night-Stand wird ohnehin niemals ans Licht kommen. Diese Situation, die oftmals aus einer Partylaune hervorgeht, ist für eine funktionierende Beziehung oftmals belastender als man glauben mag. Doch wie kommt es überhaupt zu diesem Ausrutscher? Wie wird aus der einmaligen Untreue eine echte Affäre und wie geht man am besten damit um? Sollte man den Seitensprung beichten oder ist es besser alles zu verheimlichen, um darauf zu hoffen niemals von der Wahrheit eingeholt zu werden?

Was veranlasst einen Mann, sich mit einer anderen Frau einzulassen?

Der Seitensprung ist im Gegensatz zur Affäre eine einmalige Angelegenheit. Oftmals spielen der Alkoholeinfluss und auch die Rahmenbedingungen eine tragende Rolle. Eine Betriebsfeier oder eine Karnevalsparty kommen als denkbare Veranstaltungen in Betracht. Obwohl in der eigenen Beziehung alles wunderbar zu funktionieren scheint, lässt du dich zu einer sexuellen Eskapade hinreißen. Hier sind ausschließlich körperliche Reize ausschlaggebend, denn in den seltensten Fällen verlieben sich Männer in die Frau, mit der sie ein einmaliges Erlebnis haben möchten. Nichtsdestotrotz kann davon ausgegangen werden, dass die Frau, die es schafft, dich so zu verwirren, dass du eine bestehende Beziehung aufs Spiel setzt, schon besondere Eigenschaften besitzen muss.

Wichtig ist ebenso die Betrachtung, ob es sich bei dem Seitensprung tatsächlich um eine einmalige Aktion handelt, oder ob das Erlebnis so einschneidend war, dass »Mann« sich eine Wiederholung wünscht. Spätestens zu diesem Zeitpunkt kann man von Zuneigung sprechen. Aus einem solchen Fehltritt kann in diesem Fall schnell eine Affäre werden.

Beichten oder nicht – was ist besser?

Um diese Entscheidung zu fällen, ist es ratsam darüber nachzudenken, was du willst. Möchtest du mit deiner aktuellen Partnerin zusammenbleiben? Kannst du mit Gewissensbissen leben oder läufst du sogar Gefahr, dass der Seitensprung auf andere Weise bekannt wird?

Wenn du tatsächlich anlässlich einer Weihnachtsfeier Sex mit einer Kollegin hattest und deine Ehefrau oder Partnerin nicht reinen Gewissens unter die Augen treten kannst, solltest du dir überlegen, wie du die Geschichte am besten erzählst. Wenn du in einer tatsächlich stabilen Beziehung lebst, besteht zumindest die Chance, dass dir verziehen wird. Solltest du allerdings genau wissen, dass deine Partnerschaft nach dieser Beichte keine Zukunft haben wird, weil deine Frau oder Freundin dir niemals verzeihen wird, ist es besser zu schweigen. Wenn du dich allerdings dafür entscheidet einen Seitensprung nicht zu beichten, musst du dir 100-prozentig sicher sein, dass die Story niemals bekannt wird. So kannst du die eigene Beziehung retten. Voraussetzung ist allerdings, dass du selbst mit dieser Situation gut leben kannst.

Manche Statistiken behaupten, dass die Zahl der One-Night-Stands in unseren Breiten recht hoch ist und der Satz: »Was sie nicht weiß, macht sie nicht heiß!«, zutrifft. Obgleich ein beträchtlicher Anteil von Beziehungen nicht dauerhaft funktioniert, ist in den seltensten Fällen ein einmaliger Ausrutscher am Scheitern der Partnerschaften schuld.

Die Entscheidung, ob du beichtest oder nicht, liegt immer bei dir Selbst. Übrigens werden auch viele Frauen von dieser Frage geplagt und nicht nur Männer.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.