So schreibst du einen perfekten Liebesbrief

LiebesbriefTextnachrichten und E-Mails bestimmen unseren Alltag. Kaum noch erhalten wir handgeschriebene Briefe. Daher sind handgeschriebene Liebesbriefe etwas ganz Besonderes und bringen Herzen zum Schmelzen. Doch oft fällt es uns gar nicht so leicht unsere Gefühle in Worte zufassen. Und wie schreibt man überhaupt den perfekten Liebesbrief?

Hier ein paar Tipps:

Das richtige Papier

Natürlich tut es ein einfaches Blatt Papier vom Drucker, dennoch solltest du eher hochwertigeres Papier verwenden. Es wertet deinen Liebesbrief noch mehr auf und zeigt, wie viel dir dieser Brief bedeutet. Besonders zu empfehlen ist Papier in edlen Tönen, wie cremeweiß oder beige. Möchtest du, dass das Briefpapier ein Design hat? Dann wähle lieber etwas Zurückhaltendes und Elegantes.

Der richtige Stift

Natürlich kannst du einen einfachen Kugelschreiber verwenden, aber echte Tinte wird deinem Liebesbrief eine noch persönlichere Note verleihen. Achte dabei auch darauf dezente Farben zu wählen wie zum Beispiel schwarz, dunkelbraun oder dunkelblau. Verwende auf gar keinem Fall knallige Farben und wechsel auch nicht die Farben im Brief.

Die Anrede des Liebesbriefs

Zeigen bereits in der Anrede deine Zuneigung. Wie zum Beispiel:

  • Meine Angebetete
  • Meine Geliebte
  • Liebste …

Gerne kannst du auch Kosenamen verwenden, wenn du bereits in einer Beziehung bist. Möchten du jemanden mit diesem Liebesbrief deine Liebe gestehen dann seie etwas zurückhaltender bei der Anrede.

Die richtigen Worte finden

Setze dich nicht unter Druck um die richtigen Worte zu finden und vor allem schreib den Liebesbrief an einem Ort, an dem du ungestört bist. Wenn du möchtest, leg ein Foto deines geliebten Menschen neben dich. Denk daran, wie sehr du den anderen Menschen liebst und begehrst und warum. Schreibe nun auf, was dich so sehr an dieser Frau verzaubert und was du am meisten an ihr schätzt. Wann dir das erste Mal klar wurde, dass du verliebt bist und wie du dich fühlst, wenn du bei ihr bist und wie es dir geht, wenn du von ihr getrennt bist. Wenn du bereits in einer Beziehung bist, kannst du auch schreiben, wie du dir die gemeinsame Zukunft vorstellst. Solltest du aber jemanden mit diesem Liebesbrief deine Liebe gestehen, dann ist es besser noch nichts über die gemeinsame Zukunft zu schreiben, damit sich deine Geliebte nicht bedrängt fühlt.

Wichtig: Selbst die größten Poeten schrieben nicht einfach darauf los und kreierten in wenigen Minuten ein Meisterwerk. Daher lass dir ruhig Zeit. Mache dir zuerst Stichpunkte und formuliere erst dann den Liebesbrief aus. Feilen an deinem Liebesbrief so lange, bis du damit zufrieden bist. Manchmal hilft es eine Nacht dazwischen zu schlafen und dann noch einmal Korrektur zu lesen.

Die Handschrift

Auch deswegen ist es wichtig den Liebesbrief vorbereitet zu haben. Es wird dir dadurch leichter fallen dich auf eine saubere und gut leserliche Schrift zu konzentrieren. Zum einen zeigt das, dass du dir Mühe gegeben hast, zum anderen nützen dir die schönsten Worte nichts, wenn man sie nicht lesen kann.

Zum Schluss

Beende den Brief mit einem Satz, der nochmals deine Liebe ausdrückt. Wie zum Beispiel:

  • Für immer dein
  • In unendlicher Liebe
  • Tausend Küsse

Gib nun den Liebesbrief in einen schönen Umschlag und binde ihn mit einem Satinband zusammen.

Dieser Beitrag wurde unter Liebe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.