Sich rar machen: Der Weg zum Erfolg bei Frauen!

WartenSich rar machen ist eine bekannte Strategie beim Flirten um sich interessant zu machen. Während Frauen diesen Trick bereits seit langem perfektioniert haben und erfolgreich beherrschen, sieht dies bei Männern noch ganz anders aus. Männer versuchen noch immer Frauen mit einer regelrechten Hau-drauf-Methode zu erobern.

Doch die Zeiten, in denen dies erfolgreich war, sind seit rund 10.000 Jahren vorbei. Trotzdem funktioniert dies noch immer beim Flirten – jedoch komplett anders herum. Doch wieso funktioniert diese Methode überhaupt? Wieso funktioniert dann das sich rar machen? Wie wendest du es erfolgreich an?

Wie verhinderst du, dass es genau das Gegenteil von dem bewirkt, was du erreichen willst? Diese und andere Fragen sollen im Verlauf von diesem Ratgeber erörtert und beantwortet werden. So hast auch du in Zukunft Erfolg bei Frauen.

Dating Psychologie Kurs & Produkte

Dating PsychologieDating Psychologie Inhalt

Gefahren durch Fehlinterpretation:

  • Frauen nicht mehr als Individuum betrachten
  • Immer weiter nach einer geheimen Formel suchen
  • Nicht zur Tat schreiten
  • Immer weitere Produkte kaufen

Bei richtiger Interpretation:

  • Du lernst richtig mit Frauen umzugehen
  • Du wirst schöne Frauen kennnen lernen
  • Frauen werden sich in dich verlieben

Dating Psychologie Button

Der Mensch ist ein Jäger und Sammler

Die Grundlage des gesamten Themas ist Tausende, wenn nicht sogar Millionen von Jahren alt. Der Mensch ist ein Jäger und Sammler und somit ist alles im Leben erst dann wirklich interessant, wenn du es nicht hast. Sprichwörter wie die, dass im Garten des Nachbarn die Kirschen süßer schmecken und andere bezeugen, wie sehr sich diese Mentalität in unserem Kopf festgesetzt hat. So ist es nicht nur beim sprichwörtlichen Obst, sondern auch bei Geld, Besitz in Form von Gegenständen und in Beziehungen. Wir hätten immer am liebsten genau die Personen, die am unerreichbarsten sind. Ein gutes Beispiel hierfür sind Promis, die immer ein bisschen attraktiver zu sein scheinen, als der Rest der Menschheit und gleichzeitig außerhalb unserer Reichweite sind. Doch das trifft nicht nur auf tatsächlich unerreichbare Personen zu, sondern ist auch in deinem Alltag der Fall.

Es gibt immer eine Person in unserer Umgebung, die wir besonders attraktiv finden, die jedoch aus irgend einem Grund unerreichbar zu sein scheint. Gleichzeitig wird die Person umso interessanter, je unerreichbarer sie erscheint. Frauen haben diese Tatsache schon lange erkannt und nutzen sie zu ihren Gunsten aus. Dies hat viel mit unserer Biologie zu tun. Jedes Detail am menschlichen Verhalten ist darauf ausgelegt sich möglichst erfolgreich zu Vermehren. Die Tatsache, dass es Verhütungsmittel gibt oder sich manche Menschen strikt dagegen entscheiden ist dabei vollkommen irrelevant – diese neumodischen Dinge sind nicht dazu in der Lage Millionen von Jahren der Evolution auszuschalten. Für die erfolgreiche Fortpflanzung ist wiederum nur der bestmögliche Partner gerade einmal gut genug. Doch diesen zu bekommen ist nicht leicht.

Es gibt viele Anzeichen dafür, was einen potentiellen Partner als attraktiv und begehrenswert erscheinen lässt. Äußerlich ist es der Körperbau und das Gesicht, was eine Person interessant macht. Symmetrie und Proportionen, welche dem Goldenen Schnitt nahe kommen sprechen für physische Gesundheit und in Folge dessen eine hohe biologische Fitness. Biochemisch gibt es Signalstoffe wie Pheromone und den Körpergeruch, welcher uns, wenn auch unterbewusst, Rückschlüsse auf das Immunsystem zulässt. Doch wie sieht es mit dem Verhalten eines Menschen aus? Dieser Punkt ist in unserer Gesellschaft oft entscheidend und sich rar zu machen entspricht genau dessen, was dich zum Erfolg führt. Tatsächlich ist das kein Trick des Menschen, sondern kann einerseits auch bei anderen Tierarten beobachtet werden und andererseits funktioniert diese Methode tatsächlich. Dabei geht es jedoch weit über die Jäger und Sammler Mentalität hinaus.

Warum macht sich rar machen attraktiv?

Neben den übrigen genannten Dingen ist das Verhalten ein wichtiger Punkt, der Menschen attraktiv macht. Wir wollen nicht nur das, was wir nicht haben oder haben können, sondern vor allem das, was jemand anderes hat. Das fängt bereits im Kindesalter an, wenn wir das Spielzeug anderer Kinder viel toller finden als das eigene. Ähnlich ist es bei potentiellen Partnern. Wer vergeben oder zumindest bei anderen Personen gefragt ist, der muss einfach ein guter Partner sein. Andernfalls würde sich ja niemand für diese Person interessieren und das wiederum würde einerseits der Person viel freie Zeit verschaffen und andererseits würde es diese Person geradezu bedürftig werden lassen. An genau diesem Zeitmangel und dem fehlenden Interesse an anderen Partnern setzt der Trick sich rar zu machen an. Ob das tatsächlich der Fall ist, ist dabei vollkommen egal.

Online Dating Meisterkurs
Online Dating Meisterkurs
Online Dating Anbieter
  • Extrem geniale Anschreibtechniken mit Beispielen und Mustertexten
  • Ideale Vorlagen zur Profilgestaltung
Online Dating Meisterkurs

Wenn du dich rar machst, dann signalisierst du einer Frau, dass du bei anderen Personen beliebt und auf die eine oder andere Art begehrt bist. Wenn du dabei eine Frau regelrecht links liegen lässt, dann müssen diese Personen, die an dir Interesse haben, fast automatisch andere Frauen sein. Beim sich rar machen kommt es letztlich darauf an, bei einer Frau die dich interessiert, genau dieses Gefühl zu wecken, damit sie anfängt sich für dich zu interessieren. Doch wie geht das und wie machst du es so, dass es genau die richtige Wirkung hat?

Keine Taktik ist die beste Taktik

Sich rar zu machen ist eine Art von psychologischem Spiel. Doch wie es mit anderen Spielen auch ist, so kannst du hierbei auch verlieren. Wenn du dich an Glücksspiel versuchen willst, dann ist Blackjack kostenlos spielen eine bessere Wahl als die Liebe. Frauen haben diese Taktik schon seit langer Zeit perfektioniert und durchschauen den Trick sehr schnell. Tatsache ist einfach, dass Männer sich viel ungeschickter anstellen und dabei viel leichter durchschaubar sind. Aus diesem Grund solltest du damit anfangen ein wirklich interessantes Leben mit einem vollen Terminkalender zu haben. Denn spätestens wenn der Trick funktioniert, merkt die Frau, dass du in Wirklichkeit doch ein Langweiler bist oder du musst dieses Spiel bis in alle Ewigkeit spielen.

Sieh also zu, dass du einige Hobbies hast, welche viel Zeit beanspruchen. Auch ein großer Freundeskreis, mit dem du regelmäßig etwas unternehmen kannst, hilft dir den vollen Terminkalender tatsächlich zu haben, als nur vorgeben zu können beschäftigt zu sein. So besteht einfach nicht so sehr die Gefahr, dass die Frau den Trick erkennt oder dieser spätestens dann auffliegt, wenn ihr euch etwas besser kennt. Weil dann besteht die Gefahr, dass sie dich für einen Lügner hält und die ganze Sache schneller zu Ende ist, als sie angefangen hat.

Wie machst du dich auf die richtige Art rar?

Sich rar zu machen ist keine einheitliche Handlung und hängt mit vielen verschiedenen Dingen zusammen. Deswegen musst du dir immer gut überlegen welcher Schritt als nächster kommt und wie du das richtige Maß zwischen Distanz und Nähe findest. An dieser Stelle findest du einige Tipps, wie sich rar machen tatsächlich zum Erfolg führen kann.

Bleib du selbst

Geh davon aus, dass das Schauspielern dir nicht liegt und die Taktik von jeder Frau schnell durchschaut werden würde. Aus diesem Grund solltest du es gar nicht erst versuchen dich rar machen zu wollen ohne einen realen Grund dafür zu haben. Wenn du am Wochenende feiern gehst, dann nimm dir noch irgend etwas anderes vor, weshalb du dann tatsächlich früh gehen musst. Wenn du die Wahrheit sagst, dann wird deine Stimme anders und du wirst auch nicht so unsicher wirken wie du es tun würdest, wenn du nur schauspielerst. Du könntest beispielsweise dich mit Freunden in einer Disco verabreden und selber etwas früher in einer anderen Disco vorbei schauen. Da du ja verabredet bist, musst du letztlich tatsächlich weg, kurz nachdem du eine interessante Frau kennen gelernt hast. So bleibt das sich rar machen glaubwürdig.

Beiläufige Begegnungen helfen dir

Wenn du gerade auf der Suche nach einer Frau bist, dann stehen die Chancen gut, dass du von Anfang an daran scheitern wirst dich rar zu machen. Der Trick funktioniert nämlich nur dann, wenn die Frau diejenige ist, die jagt. Befindest du dich hingegen ganz aktiv auf der Suche, dann jagst du selber und hast kaum noch eine Chance von der Jagd zur Flucht zu wechseln. Aus diesem Grund solltest du versuchen in Alltagssituationen Frauen, die du interessant findest, einfach anzusprechen. In Bus oder Bahn, an der Kasse im Supermarkt, im Einkaufszentrum oder einfach auf offener Straße bieten sich viele Chancen, sofern du dich traust. Hier stehen auch die Chancen gut, dass du unterwegs von A nach B bist, nur wenig Zeit hast und dich automatisch rar machst.

Sei nicht zu fokussiert

Du bist in einer Disco oder in einem Club und siehst nur eine Frau, welche dich wirklich interessiert? Dann kann es schwer werden sich rar zu machen. Doch nur so bleibst du dabei glaubwürdig. Wenn dich tatsächlich nur eine Frau siehst, die dich interessiert, dann sprich trotzdem andere Frauen an. Sei einfach nett und betreibe ein wenig Smalltalk. Wenn sich die Frau, die dich eigentlich interessiert sich auch für dich interessiert, dann wird sie dich dabei beobachten und denken: „Wenn die den haben kann, dann kann ich das auch!“. Damit löst du bei ihr ein Konkurrenzdenken und den Jagdtrieb aus. Dadurch hast du bereits den Großteil der Arbeit erfolgreich erledigt und kannst bald zu weiteren Schritten übergehen.

Keine Warteregeln

Es gibt zahllose Tipps bei denen es darum geht, wie viele Tage du warten solltest, bis du eine Frau anrufst, wenn du ihre Nummer bekommen hast. Vergiss diese Regeln! Wenn du ihre Nummer bekommen hast, dann ist sie grundsätzlich selber auf der Suche nach Männern und die Wahrscheinlichkeit ist relativ hoch, dass du nicht der einzige Mann bist, der an diesem Abend oder in letzter Zeit ihre Nummer bekommen hat. Wenn du am Anfang zu lange wartest, dann gibst du ihr von Anfang an das Gefühl, dass du dich nicht besonders für sie interessieren würdest. Sie wird sich dann kaum lange mit dir beschäftigen und sich bald auf die Auswahl der übrigen Männer konzentrieren. Damit du dich rar machen kannst, solltest du zu allererst überhaupt erst einmal da sein.

Aus diesem Grund solltest du sie am Anfang so bald wie möglich anrufen und sie beispielsweise fragen, ob Sie noch einen lustigen Abend hatte und ob sie gut nach Hause gekommen ist. So bleibst du ihr in Erinnerung. Gleichzeitig merkt sie dabei zwei Dinge. Erstens merkt sie, dass du ein netter Kerl bist, der einfach nur wissen will, wie es ihr geht. Zweitens merkt sie, sofern du dich rar machst und das Gespräch nach diesen paar Worten direkt wieder beendest, dass du nicht aufdringlich bist. So weckst und festigst du ihr Interesse an dir. Sie wird dich besser in Erinnerung behalten als nach dem anstrengenden Abend mit vielleicht auch noch zu viel Alkohol und sie wird eher über dich nachdenken und hoffen, dass da bald mehr als nur ein paar Worte zwischen euch sein werden. Nach diesem ersten frühen Gespräch kannst du dich ohne größere Probleme für eine Weile rar machen.

Mach dich in Messengern rar

Heute läuft ein großer Anteil der Kommunikation in Messengern ab. Facebook und WhatsApp sind die bekanntesten. Auch hier hast du die Möglichkeit dich rar zu machen. Wenn sie dir in Facebook eine Freundschaftsanfrage schickt, dann lass dir ein paar Tage Zeit, bevor du diese annimmst, auch wenn du sie gerne sofort annehmen würdest um selber ihr Prodil zu durchstöbern. Da du ja ein sehr beschäftigter Mann bist, hast du nun einmal keine Zeit um andauernd auf Facebook rumzuhängen und direkt eine Freundschaftsanfrage anzunehmen. Auch wenn sie dich anschreibt, dann warte, bis du die Nachricht liest, auch wenn es dir schwer fallen mag. So spielst du diesen Trick perfekt bis ins kleinste Detail und machst dich viel glaubwürdiger, als wenn du Nachrichten sofort lesen würdest. Darüber hinaus solltest du auch nicht sofort antworten, wenn du eine Nachricht gelesen hast.

Mach dich rar in Single Börsen

Mit der immer größer werdenden Beliebtheit von online Single Börsen steigt auch dort die Anzahl von Frauen, die du interessant finden könntest. Auch gibt es immer mehr Börsen, bei denen du einen großen Teil der Funktionen kostenlos nutzen kannst, was dir ebenfalls mehr Möglichkeiten bietet eine interessante Frau kennen zu lernen. Doch auch wenn hier jeder aktiv nach einem Partner sucht und potentiell einem umfangreicheren Kontakt zugeneigt ist, so solltest du es auch hier nicht übertreiben. Rund um die Uhr eingeloggt zu sein erweckt den Eindruck, dass du nichts besseres in deinem Leben zu tun hast und lässt dich bedürftig erscheinen. Das gleiche gilt auch für die Geschwindigkeit, in der du auf Nachrichten antwortest. Wenn du alle paar Tage rein guckst, was es neues gibt, dann reicht das vollkommen und du verpasst nichts.

Mach dich rar beim Telefonieren

Früher oder später ist es endlich so weit und ihr habt euer erstes richtiges Telefongespräch. Dies ist der richtige Zeitpunkt um euch etwas besser kennen zu lernen. Wenn du bisher alles richtig gemacht hast, dann wird sie sehr gespannt auf dieses Gespräch sein und sich ihrerseits sehr viel Mühe geben um alles richtig zu machen. Zu diesem Zeitpunkt sollte nämlich sie mittlerweile auf der Jagd sein und dich haben wollen. Doch wenn du zu leicht nachgibst, dann glaubt sie bald, dass du doch eine viel leichtere Beute bist, als du sie hast glauben lassen. Deshalb solltest du dich an ein altes Sprichwort halten: Aufhören, wenn es am Schönsten ist! Warte eine gute Gelegenheit ab, nachdem ihr beide etwas zu Lachen hattet, oder die Funken regelrecht übersprangen. Bevor ihr dann das Gespräch nach einer Atempause vertiefen oder zum nächsten Thema übergehen könnt, mach dich rar – sag ihr, dass es schön war, ihr bald wieder Telefonieren solltet und sag, dass du jetzt leider weg musst.

Das erste Date vorschlagen – Aber wann und wie?

Nachdem ihr bereits eine Weile mit einander gechattet und ein paar mal telefoniert habt, ist die Zeit reif ein Treffen vorzuschlagen. Doch auch hier solltest du vorsichtig sein. Wenn sie einem Treffen direkt zustimmt, ist das gut für dich und vermeidet ein zu langes Spielchen. Falls sie ablehnt, dann kann das zwei Gründe haben. Der erste wäre, dass sie letztlich gar nicht an dir interessiert ist. Der zweite wäre, dass sie entweder dein Spiel durchschaut hat oder auch nicht, jedoch selber ihrerseits mit diesem Spielchen anfängt. Du musst nun vorsichtig sein, damit sie nicht die Oberhand gewinnt. Zuerst musst du möglichst unbeeindruckt ihre Absage akzeptieren. Dann kommt es jedoch darauf an, wieso sie absagt. Wenn es ein guter Grund zu sein scheint, dann hat sie wahrscheinlich wirklich keine Zeit. Wenn der Grund wenig plausibel erscheint, will sie wohl nicht.

Du hast die Möglichkeit ihr die Führung zu überlassen und ihr anzubieten, dass sie etwas vorschlagen soll, wann ihr euch treffen könnt. Einerseits gibst du ihr die Verantwortung ab, andererseits jedoch auch die gesamte Kontrolle. Wenn du diesen Schritt gehst, dann kannst du kein zweites Mal mehr fragen. Die andere Möglichkeit ist, dass du nach einer Weile noch einmal fragst, jedoch auch hier ihr anbieten kannst, dass sie einen Vorschlag macht. Falls sie keine Vorschläge in absehbarer Zeit macht, dann hat sie sehr offensichtlich gar kein oder nur wenig Interesse. Mach dich jetzt sehr rar und lass längere Zeit Funkstille herrschen. Dann besteht die Chance, dass sie es sich noch einmal überlegt und sich selber meldet. Falls nicht, dann wird nichts mehr daraus.

Immer in Maßen rar machen

Die Schwierigkeit besteht immer darin, dass du dich in Maßen rar machen solltest. Wenn du es übertreibst, dann erscheint es sehr schnell so, als würdest du nicht beschäftigt sein, sondern als würdest du die Frau ignorieren. Wenn sie dieses Gefühl bekommt, dann verliert sie schnell das Interesse an dir, weil auch sie ihre Qualitäten kennt und weiß, dass sie etwas besseres verdient hat als das. Leider ist es an dieser Stelle unmöglich zu sagen, wie viel genau das richtige Maß ist. Dies hängt von jeder einzelnen Person ab und kann unmöglich verallgemeinert werden. Selbst wenn das sich rar machen deine Aussichten auf Erfolg bei einer Frau deutlich steigert, so ist es keine Garantie für Erfolg. Letztlich musst du immer etwas Fingerspitzengefühl haben, denn auch wenn dies ein nettes und aufregendes Spielchen sein mag, so ist noch immer von realen Menschen mit realen Gefühlen die Rede und nicht von Spielsachen!

Wie sieht es in einer Beziehung mit dem rar machen aus?

Falls du am Ende doch Erfolg gehabt haben solltest, die Frau dich wirklich toll fand und ihr nun in einer Beziehung seid, so bedeutet dies nicht, dass ihr ab sofort rund um die Uhr an einander kleben solltet. Auch wenn ihr mittlerweile bis über beide Ohren in einander verliebt seid und kaum die Finger von einander lassen könnt, so solltet ihr genau das regelmäßig tun. Falls sie dies nicht tut, dann ist es deine Aufgabe. Eine Beziehung bleibt nur langfristig interessant, wenn die Verliebtheit möglichst lange erhalten bleibt – und diese hängt von bestimmten Hormonen ab.

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass das Fehlen bestimmter Endorphine bei Liebeskummer die gleiche Wirkung auf unser Gehirn hat, wie ein Heroin Entzug. Wenn du dich auch in der Beziehung immer mal ein wenig rar machst, dann passiert genau das gleiche, nur schwächer. Die Frau bleibt lange verliebt und, wenn ihr euch mal ein paar Tage nicht seht, in gewissem Maße süchtig nach dir. Jedes Wiedersehen ist dann umso schöner und sie wird nicht das Interesse an dir verlieren, weil sie plötzlich so viel von dir haben kann wie sie will und dann einfach zu viel hat.

Auch in der Ehe sollte dies der Fall sein. Das mag schwieriger werden, wenn ihr beide irgendwann einmal zusammen wohnt, jedoch ist es nicht unmöglich. Stelle sicher, dass du dich selbst nicht aufgibst. Du solltest deinen Freundeskreis behalten und weiterhin Sachen mit deinen Freunden und ohne die Frau unternehmen. Auch deine eigenen Hobbies, bei denen sie nicht dabei ist, stellen sicher, dass ihr immer etwas Freiraum habt. Genau so solltest du ihr ihre Freiräume lassen, damit sie Sachen ohne dich unternehmen kann.

Sich rar machen nach einer Trennung?

Die bereits erwähnten Wirkungen von Endorphinen und Hormonen sind besonders stark nach einer Trennung ausgeprägt. Wenn du der Frau eine ganze Weile Zeit gibst, fängt sie an dich zu vermissen. Wenn du dich dann ganz kurz meldest, dann ist das fast wie eine Suchtbefriedigung für sie. Dadurch hast du die Chance ihr gerade so weit in Erinnerung zu bleiben, dass sie dich anfängt zu vermissen. Das kann mit ein wenig Glück dazu führen, dass sie sich bei dir meldet und es doch noch nicht aus ist. Bist du jedoch aufdringlich, dann ist sie genervt und die Beziehung endgültig zu Ende.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bis jetzt keine Bewertung
Loading...
Dieser Beitrag wurde unter Anziehung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.