Selbstbefriedigung: Ist Masturbation förderlich oder hinderlich?

Gerade in der Kennenlernphase oder am Anfang einer neuen Beziehung sind viele Menschen im Bett noch unsicher. Was mag der neue Partner und was nicht und wie vermittle ich ihm oder ihr am besten, was mir selbst gefällt und was nicht.

In diesen Situationen ist es von großem Vorteil, wenn du selbst genau weißt, was du im Bett magst und wo sich bei dir so gar nichts regt. Dein Gegenüber kann ja schlecht Gedanken lesen und kann ohne dein Zutun deswegen nur mutmaßen, was dir gefallen könnte.

Doch woher weiß ich, worauf ich im Bett stehe?

Frau fasst sich in HoseMan sollte annehmen, das ist eine einfach zu beantwortende Frage, aber vielen Männern und auch Frauen fällt die Antwort doch gar nicht so leicht. Nicht jeder Mensch hat die gleichen erogenen Zonen und mag es an den gleichen Stellen angefasst, geküsst oder gestreichelt zu werden. Um herauszufinden, welche Berührungen dich so richtig in Fahrt bringen, ist eine Sache unerlässlich: Selbstbefriedigung! Nur so, lernst du deinen Körper richtig kennen und verstehen. Und dann kannst du auch deinem Partner viel besser erklären und zeigen, wo er dich berühren soll und welche Zärtlichkeiten dir gefallen.

Dating Psychologie Kurs & Produkte

Dating PsychologieDating Psychologie Inhalt

Gefahren durch Fehlinterpretation:

  • Frauen nicht mehr als Individuum betrachten
  • Immer weiter nach einer geheimen Formel suchen
  • Nicht zur Tat schreiten
  • Immer weitere Produkte kaufen

Bei richtiger Interpretation:

  • Du lernst richtig mit Frauen umzugehen
  • Du wirst schöne Frauen kennnen lernen
  • Frauen werden sich in dich verlieben

Dating Psychologie Button

Du kannst zur Selbstbefriedigung natürlich deine Hände einsetzen oder aber dir ein Sex Toy zu Hilfe nehmen. Diese gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen, Formen und Farben. Probiere einfach mal das ein oder andere Spielzeug aus. Im Internet findest du zum Beispiel auch immer mal wieder Rabatte und Aktionen für den Eis Versand, sodass du auch in diesem Bereich echte Schnäppchen schlagen kannst,

Mach dich selber heiß

Neben dem passenden Spielzeug ist aber auch deine Fantasie ein wichtiger Bestandteil der Selbstbefriedigung. Denke zum Beispiel an heiße Bettgeschichten aus der Vergangenheit oder deinen aktuellen Schwarm, um dich einzustimmen. Die Mental Masturbation ist auch für viele sehr anregend. Dabei geht es darum, sich Dinge vorzustellen, die dich heiß machen, in Wahrheit aber nicht passiert sind. Du wirst erstaunt sein, was du allein durch erotische Gedanken in deinem Körper auslösen kannst.

Wenn du also deinen Körper, deine Vorlieben und Bedürfnisse richtig gut kennst, wird sich das garantiert auch positiv auf dein Sexleben mit deinem Partner auswirken. Und auch in einer Partnerschaft solle Masturbieren kein Tabu sein. Es steht schließlich nicht in Konkurrenz zu deinem Partner, sondern ergänzt dein und euer Sexleben um zusätzliche Erfahrungswerte.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

15 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...
Dieser Beitrag wurde unter Anziehung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.