Schüchterne Frau erobern: So bekommst du schüchterne Frauen rum!

Schüchterne Frau erobernEine schüchterne Frau erobern, das mag leichter klingen als es in der Realität ist. Um beim Date und auch im alltäglichen Umgang mit schüchternen Frauen zu punkten muss man einfühlsam, geduldig und vor allem nicht zu ungestüm vorgehen.

Eine gründliche Vorbereitung für bevorstehende Dates ist oft von Nöten, um ein Gespräch ins Rollen zu bekommen und letztendlich auch aufrecht zu erhalten.

Als Mann muss man, vor allem bei zurückhaltenden und sensiblen Damen, noch stärker als sonst die Leitung und den Verlauf des Dates in die Hand nehmen und durch klares, aber auch nicht zu aufdringliches Verhalten, zeigen, was man empfindet und was man sich von dem Treffen erhofft.

Dating Psychologie Kurs & Produkte

Dating PsychologieDating Psychologie Inhalt

Gefahren durch Fehlinterpretation:

  • Frauen nicht mehr als Individuum betrachten
  • Immer weiter nach einer geheimen Formel suchen
  • Nicht zur Tat schreiten
  • Immer weitere Produkte kaufen

Bei richtiger Interpretation:

  • Du lernst richtig mit Frauen umzugehen
  • Du wirst schöne Frauen kennnen lernen
  • Frauen werden sich in dich verlieben

Dating Psychologie Button

Zurückhaltende Frauen sollten anders behandelt werden als selbstbewusste Frauen

Selbstbewusste Frauen sind aufgeschlossen, haben ein gesundes Selbstwertgefühl, ohne Schwierigkeiten. Es geht von selbst, Blickkontakt, Signale, Körperkontakt und alles was dazu gehört führen schnell zu einem gegenseitigen Verständnis.

Bei schüchternen Frauen ist der Schwierigkeitsgrad,vor allem bei extrem sensiblen Frauen etwas höher. Als Anfänger kann man den einen oder anderen Fehler machen, der schließlich oft zu einem endgültigen Misserfolg führt.

Wie verhalte ich mich richtig?

Ein erster essentiell wichtiger Tipp um erst einmal in eine Konversation zu kommen ist, das oberflächliche Gespräche vermieden werden sollten. Für einen Einstieg in ein Gespräch können diese zwar noch genutzt werden, langweilen das Gegenüber jedoch schon nach kurzer Zeit und lassen die Interesse schnell erlöschen.

Eine zweite ungemein wichtige Verhaltensweise ist, dass man sich auf gar keinen Fall von der Schüchternheit der Frau anstecken lasen darf. Als Mann musst du also dafür sorgen, dass das Date nicht in Stillschweigen untergeht und musst dich immer selbstbewusst ihr gegenüber verhalten.

Online Dating Meisterkurs
Online Dating Meisterkurs
Online Dating Anbieter
  • Extrem geniale Anschreibtechniken mit Beispielen und Mustertexten
  • Ideale Vorlagen zur Profilgestaltung
Online Dating Meisterkurs

Drittens solltest du dich zwingen, mehr Kontakte und Berührungen einzubauen, weil diese höchstwahrscheinlich nicht von der Gegenseite kommen werden, weil sie viel zu schüchtern ist. Zwing dich, mehr Signale wie Augenkontakt zu zeigen, ihr Haar zu streicheln, Komplimente zu machen und schließlich einen Kuss zu wagen.

Am besten sollte man mit dem Küssen langsam beginnen und sich immer mehr zu steigern. Küsse ihr auf den Nacken, die Wange, die Stirn, das Kinn und schließlich auf den Mund.

Was tun, wenn sie zurückweicht?

Ein wichtiger Grundstein, um sich einer schüchternen Frau immer mehr zu nähern ist, ihre Signale, das heißt ihre Gestik, Mimik und Ausdrucksweise richtig zu deuten und frühzeitig zu erkennen. Es ist völlig normal, dass die Angebetete nicht bei jedem Annäherungsversuch direkt einlenkt.

Tatsächlich kommt es sogar bei beinahe jedem Date vor, dass das Gegenüber in gewissen Situationen noch zurückweicht. Ganz wichtig für dich ist dabei, auf keinen Fall die Fassung zu verlieren und eine Niederlage mit einem Lächeln hinzunehmen. Lass dich nicht aus deinem Konzept bringen und vor allem verliere nicht dein Selbstbewusstsein durch eine Blockade ihrerseits.

Warum verhält sie sich mir gegenüber so verletzlich?

Es kann viele verschiedene Gründe geben, warum eine Frau sich dir gegenüber verschließt. Einer der wichtigsten Faktoren bei einem Date und bei einer darauffolgenden Beziehung ist gegenseitiges Vertrauen. Dieses muss man sich erst einmal verdienen und mit viel Geduld erarbeiten.

Du kannst nie wissen, was die Frau vor dir für Erfahrungen mit anderen Männern gemacht hat. So kann zum Beispiel ein Vertrauensbruch aus einer anderen Beziehung oder ein früherer Betrug der Grund für ihre Zurückhaltung sein. In diesem Falle ist ihre Schüchternheit und Verschlossenheit also keinesfalls gegen dich als Person gerichtet, sondern soll als natürlicher Schutzmechanismus vor weiteren Verletzungen dienen.

Um nun eine schüchterne Frau erobern zu können musst du ihr ihre gewünschten Freiräume lassen und darfst sie auf keinen Fall zu sehr bedrängen. Respektiere ihren Charakter und versuche nicht, sie zu einem offeneren Handeln zu zwingen. Letztendlich muss die Frau für sich entscheiden, ob sie bereit für dich ist oder nicht.

Langsame Annäherungen

Zeig ihr, dass du dich für sie als Person interessierst. Dass du wirklich daran interessiert bist ,zu lernen, was sie bewegt, was sie gerade tut, was ihre Wünsche und Träume sind. Oft kann die Frau sich gar nicht vorstellen, dass du dich so sehr für sie interessierst zum Beispiel weil ihr das nötige Selbstvertrauen dafür fehlt.

Vielleicht solltest du dich ihr zunächst von der freundlichen Seite nähern, wenn du das Gefühl hast, dass deine bisherigen Annäherungen eher Erschrecken und Angst bei ihr ausgelöst haben. Es ist wichtig, ihr als zuverlässige Person zu zeigen, dass du dich um sie kümmern wirst, sie so akzeptierst wie sie ist und sie als Person wertschätzt. Das ist ein sehr großes Geschenk, was du ihr tust – und sie wird es zu schätzen wissen!

Ist sie schüchtern oder einfach nur desinteressiert?

Wenn dir noch nicht ganz klar ist ob ihre Zurückhaltung einfach nur zu ihrem Charakter gehört, oder Abneigung symbolisiert, solltest du mit Vorsicht und Geduld vorgehen, um zu Testen, ob tatsächliche Interesse ihrerseits besteht.

Schüchterne Frauen haben oft Probleme damit, ihre Gefühle nach außen hin zu offenbaren, weshalb die Verschlossenheit oft von Männern als Ablehnung gedeutet wird. Diesen voreiligen Fehler solltest du, sofern es dir wirklich ernst mit ihr ist, keinesfalls begehen. Arbeite dich Stück für Stück vor und wenn das erste Eis zwischen euch anfängt zu tauen, werden sich schon deutlichere Zeichen von ihr zeigen.

Grundsätzlich sollte dir jedoch bewusst sein, dass du als Mann die ersten Schritte auf sie zu machen musst und ihr Zeichen geben solltest, auf die sie reagieren kann. Auch wenn es lange dauern sollte, eine schüchterne Frau zu erobern, ist es empfehlenswert, nicht aufzugeben, außer wenn sie dir klar und deutlich zu verstehen gibt, dass das zwischen euch nichts wird.

Wie auch bei Männern können die Gefühle und Empfindungen einer Frau durch die Körpersprache verstanden werden. Wenn die Frau sich viel an ihrer Handtasche festhält oder an ihrer Kleidung, beziehungsweise den Haaren, herumzupft, ist das normalerweise ein Zeichen von Unsicherheit und einem geschlossenen Geist. Vor allem das ständige Spiel mit den Haaren oder das Glätten von imaginären Fakten in der Kleidung sind ein typische Beispiel für verschlossene oder ängstliche Frauen.

Ebenso kann das ständige Herumrutschen auf dem Sitz ein Merkmal einer schüchternen Frau sein. Leichtes erröten der Wangen bei Augenkontakt ist ein weiteres häufig vorkommendes Symptom. Jedoch heißen solche aufkommenden Verhaltensmuster nicht grundlegend, dass es sich bei dem Gegenüber um eine besonders zurückhaltende Person handelt. Eine gute Beobachtung ist hierbei besonders wichtig, um keine voreiligen Schlüsse zu ziehen und sich der Situation entsprechend anzupassen.

Das Verhalten kann auch für Respektlosigkeit sprechen. Das Verschränken der Arme vor der Brust oder ein Wegdrehen des Torso verdeutlichen meist Ablehnung. Schüchterne aber dennoch interessierte Frauen bringen im Gegensatz dazu Coolness und eine eher offenere Sitzhaltung mit in den Tag. Zupfen an Kleidung oder unnötige Scham kann ein Hinweis darauf sein, dass sie sich dir nähern will, aber nicht weiß, wie sie ihre Liebe ausdrücken soll.

Frauen, die sich bei einer Konversation oder einem Date oft die Haare zurechtmachen und nichts gegen eine Annäherung haben, sind in der Regel mehr als nur interessiert. Wenn die Frau endlich bereit ist, ihre Nummer preis zu geben, stehen die Chancen sehr hoch, dass sie umworben werden möchte und mehr als nur Dates mit dir will.

Die drei wohl wichtigsten Regeln

  1. Einfühlsam und flexibel handeln: Beim flirten mit einer Frau muss man auf viele verschiedene Dinge Acht geben. Besonderes Feingefühl ist gefragt, wenn sich die Frau eher sensibel und schüchtern verhält. Hierbei muss jeder Versuch zur Annäherung genau durchdacht und geplant werden. Spontane Handlungen können die Frau schnell verängstigen. Sollte die Frau sich noch nicht bereit fühlen, wird sie durch klare und deutliche Signale darauf aufmerksam machen. Diese Signalisierungen dürfen dann keinesfalls ignoriert werden, da dies meist zum sofortigen Ende aller Bemühungen führt.
  2. Vertrauen schaffen: Vertrauen dient als Basis für jede glückliche Beziehung und ist vor allem für schüchterne Menschen sehr wichtig, damit sie sich dir öffnen können. Ohne jegliches Vertrauen wird es unmöglich werden eine schüchterne Frau zu erobern. Das Vertrauen lässt sich am besten schaffen, wenn man aus sich selbst herauskommt, dem Gegenüber mehr über sich anvertraut und offen redet. So kann man schnell gemeinsame Interessen finden und die Hemmschwelle der Frau überschreiten.
  3. Selbstbewusstsein: Zurückhaltende Frauen erkennen ihr eigenes Potential oft selbst nicht und sind nicht sehr selbstbewusst. Durch gut formulierte aber nicht übertriebene Komplimente kann man die Frau ermutigen und bekräftigen. Sollte man erst einmal die anfänglichen Schwierigkeiten der Konversation überwunden haben, wird auch die Frau sich bemühen, selbstbewusster aufzutreten und sich dir zu öffnen.

Wie mache ich beim ersten Date den richtigen Eindruck?

Wenn du dich endlich dazu überwunden hast, sie nach einer Verabredung zu fragen und sie auch noch zugesagt hat, kannst du davon ausgehen, dass sie sich eine Beziehung mit dir vorstellen könnte. Nun liegt es an dir, diese Chance gut zu nutzen und sie auch bei eurem gemeinsamen Treffen weiter von dir zu überzeugen.

Wenn du eine schüchterne Frau erobern möchtest, dann musst du dir vor dem Date schon Gedanken machen, worüber du mit ihr reden möchtest, wie du ihr am besten näher kommst und was ihr bei eurem Date unternehmen wollt. Sorge dafür, dass sie sich nicht langweilt und sie euer Treffen nicht so schnell wieder vergisst.

Es sollte etwas Besonderes für sie sein und ihr zeigen, dass du dich um sie bemühst. Das bedeutet Frauen besonders viel und wird ihr auf Anhieb zeigen, dass sie etwas ganz besonderes und wichtiges für dich ist.

Die Klassiker bei Dates sind natürlich gemeinsame Kinobesuche, zusammen zum Bowlen oder ähnliches zu gehen oder ein gemeinsames Essen. Dir sollte klar sein, dass du es ruhig angehen solltest, schließlich musst du erst noch richtig zu ihr durchdringen. Hektische oder aufgedrehte Beschäftigungen, wie zum Beispiel ein Gang in ein Casino sind logischerweise unangebracht.

Es sollte zwar ein besonderes Erlebnis sein, jedoch ist es auch wichtig, nicht direkt alles zu überstürzen und zu übertreiben. Auch mit einem einfache Essen oder einem gemeinsamen Kaffee kann man eine gute Basis für eine Zukunft aufbauen und die Frau für sich gewinnen.

Man sollte sich auch ein wenig an den schüchternen Charakter der Frau anpassen und sich selbst ein wenig schüchtern geben, ohne jedoch die führende Rolle im Date zu vernachlässigen. Zu aufdringliches und zu maskulines Auftreten können schüchterne Frauen sogar noch abschrecken und verängstigen, anstatt sie zu beeindrucken.

Wo sollte ich mein erstes Date mit ihr planen?

Überlege dir selbst, worauf du bei einem ersten Date am meisten Wert legst. Bei einem romantischen Kinofilm kannst du ihr schnell näher kommen und versuchen, erste Körperkontakte aufzubauen.

In der Dunkelheit und der romantischen Atmosphäre im Kino lassen die meisten Frauen, auch schüchterne und verschlossene, erste Nähe zu. Probiere einfach, mit deiner Hand ihren Oberschenkel zu streicheln oder deinen Arm um ihre Schultern zu legen.

Wichtig ist, dass du dabei klar auf ihre Zeichen achtest. Sollte dich zurückweisen, dann gebe ihr ein paar Minuten Zeit und versuche es etwas weniger aufdringlich erneut.

Ist es dir wichtiger, sie erst einmal besser kennen zu lernen, ihr auch etwas von dir preis zu geben und ihr Vertrauen zu gewinnen, dann ist ein gemeinsames Essen oft das Richtige. Für den Anfang kannst du sie auch auf einen Kaffee einladen.

Wichtig hierbei ist jedoch, dass du genug zu erzählen hast und gerne und offen redest. Du solltest davon ausgehen, dass sie anfangs nur wenig über sich preisgibt und es ihr schwer fallen könnte, dir zu vertrauen.

Oberflächliche Gespräche werden schnell langweilig, weshalb du das Gespräch möglichst schnell auf eine persönliche Ebene bringen solltest. Finde Gemeinsamkeiten von euch und fokussiere dich auf gleiche Interessen. Vermeide es dabei, tiefer auf gegensätzliche Haltungen oder politische Meinungen einzugehen, da dies für den Anfang ein Ausschlusskriterium für sie seien könnte.

Kennt sie dich erst einmal besser, so sollten solche kleinen Differenzen keine große Rolle mehr spielen. Wenn der Gesprächsstoff jedoch ausgeht kann das Date schnell in peinlichem und unangenehmen Stillschweigen enden, was den ersten Eindruck von ihr negativ beeinflusst.

Wichtig ist also: Sei selbstbewusst, habe genug Gesprächsthemen parat und zeige ihr, dass du es ernst mit ihr meinst.

Eine weitere gute Variante für ein gemeinsames Date kann eine Verabredung auf der Bowlingbahn, zum Billard oder eine andere Freizeitaktivität sein. Hierbei wird sowohl die Möglichkeit für körperliche Nähe, als auch eine Unterhaltung ermöglicht.

Anfängliche Sprachblockaden oder Schwierigkeiten, den Weg in ein Gespräch zu finden, können gut überdeckt werden, da ihr beide das Bowlen als Nebentätigkeit ausnutzen könnt. Dennoch solltest du sie nicht zu lange warten lassen, da Frauen in solche Situationen der Stille schnell ungeduldig und abgeneigt werden.

Hast du erst einmal ein Gespräch mit ihr begonnen, ermöglicht die sportliche Ablenkung eine lockere und offene Atmosphäre, bei der dir mehr Zeit gelassen wird, dich auf den weiteren Gesprächsstoff vorzubereiten. Das Bowling gibt dir stetige kleine Pausen, in der du dir überlegen kannst, wie du als nächstes vorgehen willst.

Jedoch wird dir hierbei auch die Möglichkeit gegeben, der schüchternen Frau körperliche Nähe entgegenzubringen, indem du ihr beispielsweise neue Bowling-Techniken beibringst und ihr Tipps gibst oder ihr zwischendurch immer wieder kleine Komplimente machst, sie ab und zu ein wenig berührst und streichelst und deinen Körperkontakt nach und nach weiter aufbaust.

Die anfängliche Spannung kann so schnell gelöst werden und mit etwas Geschicklichkeit, Geduld und stetigen Versuchen solltest du ihre Schüchternheit schließlich überwinden können.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bis jetzt keine Bewertung
Loading...
Dieser Beitrag wurde unter Flirten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.