So bist du in jeder Situation schlagfertig

SchlagfertigkeitHier ein kleiner Guide zum Thema Schlagfertigkeit. Warum? Weil Shittests erstens oft missverstanden werden und zweitens oft sehr einfach zu beantworten sind, wenn man ein Paar kleine Grundregeln im Kopf hat.

Wo ist Schlagfertigkeit überhaupt angebracht?

Zu aller erst mal, wann ist Schlagfertigkeit überhaupt angebracht? Viele, die sich mit dem Thema „Wie werde ich schlagfertiger.“ rumschlagen, haben im Grunde ein viel simpleres, aber leider auch tiefgreifenderes Problem, nämlich dass sie sich von jedem Scheiß angegriffen fühlen. Schlagfertigkeit brauchen wir im Grunde nur dann, wenn jemand unverschämt ist und wir etwas nicht auf uns sitzen lassen wollen. Viele dieser Unverschämtheiten sind allerdings in dem Sinne gar nicht böse gemeint, sondern im Grunde genommen eher ein Test deiner Kongruenz bzw. deines Frames. Und manchmal weisen sie dich einfach auf humorvolle und liebevolle Art darauf hin, dass du gerade ziemlichen Schwachsinn machst.

Und selbst wenn dich jemand testen sollte, bist du keineswegs immer dazu gezwungen zu antworten. Ein nicht bestandener Test, egal ob jetzt auf deine Kongruenz oder tatsächlich eine Unverschämtheit, bedeutet im Grunde gar nichts. Es ist immer die Masse an Fehlern, die den generellen Eindruck gestaltet, den du machst und wenn du der Meinung bist ein nicht bestandener Shittest hätte dich aus dem Game gehauen, dann warst du einfach vorher schon ein massiver Wackelkandidat.

Sprich wenn du einfach selbstsicher bist und dich nicht aus der Ruhe bringen lässt oder gut aussiehst kannst du ziemlich viele Shittests einfach komplett versemmeln, ohne das großartig was passiert. Du kannst sogar – noch besser – sie einfach nicht versemmeln, indem du sie schlichtweg ignorierst, die einzige Gefahr die dann noch bleibt, ist dass du ein wenig langweilig wirkst.

Ich habe in meiner Pickup-Laufbahn leider sehr viele Leute kennen lernen müssen, die absolut jeden Bullshit als Shittest gesehen haben und irgendwann sogar angefangen haben MEINE Shittests krampfhaft zu bestehen versuchen. So was ist einfach nur lächerlich und es gibt kaum etwas peinlicheres, als einen Typen der auf einen einfachen Kommentar hin einen zwanzig Sätze Sermon runterbetet, der dir das Wort im Mund umdrehen soll oder dich Alpha darauf anspricht, dass er es nicht cool findet wie du ihn behandelst. Okay, okay ich gebe zu ich bin ein Shittestmonster, aber manche Sachen sind einfach WITZIG. Lerne über dich selbst zu lachen und nimm nicht alles so ernst, dann hast du 50 % der Situationen in denen du gerne schlagfertig wärst schon mit Bravour gemeistert.

Was ist eigentlich ein Shittest?

Nun gibt es tatsächlich einen Unterschied zwischen freundlichem Witze machen, Frame Tests und Shittests. Ein Witz ist etwas, über das du selbst auch lachen kannst. Einen Frame Test erlebst du immer dann, wenn der andere das Gefühl hat, du spielst etwas vor. Einen Frametest kann man im Grunde einfach ignorieren. Ein Shittest ist tatsächlich ein Versuch dich aus dem Konzept zu werfen oder mundtot zu machen, also im Grunde genommen auch ein Frametest, nur aggressiver.

Vertrau dabei deinem Instinkt, oft ist es ein sehr feiner Unterschied ob jemand beleidigend ist oder ob er genauso über dich wie über sich selbst lachen kann. Diesen feinen Unterschied nimmt man für gewöhnlich ziemlich schnell wahr und wenn du merkst, dass dir das Lachen irgendwie im Hals stecken bleibt kann es zwar immer noch sein, dass der andere es nicht so gemeint hat und du zu empfindlich bist, aber es ist ein relativ guter Indikator. Ebenfalls ein guter Indikator ist ob derjenige auch Witze über SEINE Person gut verträgt. Ist das der Fall hast du jemanden vor dir, der es wirklich nicht so meint und vielleicht einfach von dem was er einstecken und austeilen kann ein etwas höheres Niveau hat als du, bzw. du hast gerade einen Flirt am laufen. Ist das nicht der Fall kannst du relativ sicher sein, dass derjenige dich in irgendeiner Form fertig machen will.

Ein Beispiel: Jemand hat einen ziemlich Energiegeladenen eigenwilligen Tanzstil.

  • Witz: Alter was auch immer du genommen hast, gib mir was davon ab. Oder Im gleichen Stil übertrieben daneben tanzen.
  • Frametest: Passt es schaut schon niemand mehr zu. Oder Wo hast du DAS denn gelernt? (leicht amüsiert)
  • Shittest: Wen willst du damit eigentlich beeindrucken? Oder Das sieht ziemlich scheiße aus.

Grundsätzlich merkst du: Ein Witz ist mit einer eher positiven Grundintention, ein Frametest kann in beide Richtungen ausschlagen, ein Shittest ist mit einer negativen Grundintention. Bei allen dreien hast du natürlich trotzdem die Chance richtig zu reagieren oder es zu versemmeln, im erstem Fall wenn du dich angegriffen fühlst, im zweitem Fall wenn du dich verunsichern lässt und im drittem Fall wenn du nicht Paroli bietest. Noch eine Stufe härter sind dann direkte Beleidigungen oder Befehle, aber darum soll es hier nicht gehen.

Wie reagiert man nun aber richtig?

Hier werde ich dir nun zeigen, wie du richtig auf Frame- und Shit Tests reagieren kannst.

Allgemeine Antworten:

Erst mal gibt es eine ganze Menge an Reaktionen, die du eigentlich nahezu auf jeden Shittest bringen kannst. Viele haben das Problem, dass ihnen im entscheidenden Moment nichts einfällt, sondern immer erst eine halbe Stunde später. Und dafür gibt es diese Universalantworten. Sie zu lernen und anzuwenden sind auch keineswegs ein Beleg für schlechtes Inner Game oder so ein Quatsch, oft wende ich persönlich sie z. B. auch an, wenn mir die Person einfach keinen zweiten Gedanken wert ist. Ich kenne auch viele Fortgeschrittene Verführer, die sich einfach ein oder zwei Universalantworten zugelegt haben und das Thema damit für sie komplett abgehackt.

  • Witz und Frametest Universalantwort: Lachen! Viele Witze sind halt hauptsächlich einfach eines: witzig. Auch bei Frametests ist Lachen eine gute Entkräftigung, damit zeigst du, dass dich der Test nicht im Mindesten getroffen hat und du den potenziell feindlichen Charakter des Tests nicht mal wahrgenommen hast. Gerade wenn du dir nicht ganz sicher bist, ob das jetzt schon ein Frametest war oder noch ein Witz, ist Lachen grundsätzlich die beste Wahl. War es ein Witz ist alles super. War es ein Frametest beweist du Humor. Bei tatsächlichen Shittests ist Lachen allerdings unangebracht, denn damit demonstrierst du deinen eigenen niedrigen Selbstwert.
  • Frametest Universalantwort: Ignorieren! Die wohl einfachste Universalantwort auf nahezu jeden Frametest ist ein simples aber effektives ignorieren. Frametests sind darauf ausgelegt zu überprüfen ob dein Frame eben leicht wackelt. Ignorierst du den Test, wackelt auch nichts und derjenige läuft einfach gegeneine Wand. Das ist viel einfacher als es klingt, du gehst einfach auf den Satz ein, den derjenige davor gesagt hat, ohne weiter auf den Frametest einzugehen, ihn zu erwähnen oder ihn überhaupt nur irgendwie zu bemerken. Das kommt wenn jemand vom Frametesten zu Witzen oder Shittesten übergeht allerdings weniger gut, denn bei beiden ist schlichtes Ignorieren eher unangebracht, wenn auch aus verschiedenen Gründen.
  • Frametest Universalantwort im Flirt: Eskalieren! Frametests im Flirt kommen oft, weil derjenige sich nicht sicher ist ob du wirklich das repräsentierst was du gerade darstellen willst. Diese Unsicherheit kommt in den allermeisten Fällen von der simplen Tatsache, dass du bisher zu blöd zum eskalieren warst. Wenn du sie also jetzt einfach küsst oder sie in den Arm nimmst oder dergleichen eindeutiges, ist der Frametest oft irrelevant und wird es auch weiter bleiben. Im weiteren Verlauf muss man darauf achten, dass man freches Verhalten nicht grundsätzlich mit Eskalation belohnt, aber Frametests sind im Grunde in den seltensten Fällen wirklich frech oder unangebracht von daher ist die Gefahr minimal.
  • Shittest und Frametest Universalantwort: Ernst nehmen und Unverständnis: Wer immer einen Shittest bringt oder einen Frametest falsch aufzieht, macht sich auch selbst angreifbar. Allein die Tatsache, dass dieser jemand gerade hart an der Beleidigung vorbei schrammt, kannst du zu deinem Vorteil nutzen. Im Grunde handelt es sich hierbei einfach um ein aggressiveres Ignorieren. Da man beim Shittest und auch bei manchen Frametests leider nicht einfach so tun kann, als hätte man es nicht gehört, machst du deutlich, dass du zwar gehört hast, was der andere gesagt hat, es aber weder sonderlich witzig findest noch versteht, was das Ganze jetzt soll. Dabei stellst du den anderen nicht etwa zur Rede oder konfrontierst ihn mit seiner Aussage, (Ein Verhalten, das wenn überhaupt bei einer tatsächlichen Beleidigung angebracht wäre), sondern sagt so etwas wie: „Okaaaay…“ und wechselt deutlich erkennbar das Thema. Andere Dinge die man sagen kann sind zum Beispiel: „Ähm… ja.“ oder „…aha“ Wichtig ist eigentlich nur, dass du irgendwie eine kurze Pause entstehen lässt, die deutlich macht, dass du wahrgenommen hast, was gerade passiert ist und dann für jeden spürbar aktiv das Thema wechselst. Den Frame den du damit setzt ist, dass der andere sich gerade zu weit aus dem Fenster gelehnt hat, du ihm das aber nicht persönlich nimmst, sondern die soziale Peinlichkeit aus der Situation raus nimmst, indem du das Thema wechselst. Das du diese Peinlichkeit durch das kurze Schweigen erst erstellst bzw. hervorgehoben hast vergessen die Meisten. Wenn der andere daraufhin immer noch weiter aggressiv ist, kannst du den Weg der offenen Konfrontation wählen, glücklicherweise ist hier nun absolut eindeutig, dass der andere der Aggressor ist und nicht du und zwar für jeden.
  • Shittest Universalantwort: Ich hab dich lieb: Viele Shittests entstehen im Grunde genommen, weil derjenige der sie macht sich irgendwie unsicher fühlt. Und wie immer hat Unsicherheit oft mit einem niedrigem Selbstwertgefühl zu tun, zumindest momentan gerade. Wer ein hohes Selbstwertgefühl hat ignoriert, bricht das Gespräch ab oder frametestet, aber er shittestet normalerweise nicht. Das kann man sich zunutze machen, indem man einfach zu der Person hin geht, ihr in die Augen schaut vielleicht sie irgendwie kurz berührt und sagt: „Ich hab dich lieb.“ und dabei lächelt. Dann einfach weiter tun, was immer man gerade getan hat. Das ist allerdings eine ziemlich mächtige Antwort, denn die Metabotschaft ist natürlich: Du bist unsicher und willst lieb gehabt werden. Und viele stehen auf diese Metabotschaft überhaupt nicht und können unter Umständen jetzt anfangen ziemlich aggressiv zu werden. Bei Typen insbesondere wenn sie dich tatsächlich klein machen wollten, bei Frauen insbesondere wenn sie tatsächlich auf dich stehen und das aus irgendwelchen zwingenden Gründen nicht auf sich sitzen lassen können. Das heißt diese Universalantwort würde ich dir hauptsächlich empfehlen, wenn dir weitere Antworten gerade zu blöd sind, du mit den weiter unten erwähnten individuellem Schlagabtausch aber kein Problem hast oder du weiteren Konflikten relativ easy aus dem Weg gehen kannst. Wenn du das nicht kannst ist es vorteilhaft, wenn du die Person die dich gerade shittestet tendenziell eher für Konfliktscheu hältst, sprich du deine Persönlichkeit als stärker einschätzt.
  • Shittestantwort im Flirt: Die Sprechende Hand: Okay ich weiß was du denkst und es klingt ziemlich behämmert, aber mir ist kein besserer Name eingefallen. Im Grunde genommen ist es das Gleiche, wie das bereits geschilderte Unverständnis zeigen, allerdings ohne den anderen komplett zu zerstören. Wenn dir eine frech kommt und dir nichts Gutes einfällt, formst du die Hand zu einer „Sprechpuppe“, sprich das Maul wird symbolisch durch die 4 Finger und den Daumen dargestellt und während du diesen Handmund bewegst sagst du einfach: „Bla bla bla bla.“ Das wars. Es ist dämlich, es ist witzig und der Shittest ist damit beantwortet. Es gibt viele ähnliche Methoden wie das klassische „Talk to the Hand.“ Zeichen oder ein affektiertes Lachen gefolgt von ganz normalen weiter reden, das Klassische: „Guck mal, da läuft Wayne, Wayne interessierst!“ und was weiß ich noch alles. Auch hier zeigst du klar, dass du den Test wahrgenommen hast, lässt dich allerdings nicht darauf ein, ohne diesmal allerdings den anderen als sozial inkompetenten Creep dastehen zu lassen, was für einen Flirt sicherlich in den wenigsten F ällen geeignet wäre.

Individualisierte Antworten

Kommen wir nun zu dem Teil, den die meisten im Kopf haben, wenn sie das Wort „Schlagfertigkeit“ hören. Obwohl viele es nicht glauben, lässt sich auch individualisierte Schlagfertigkeit relativ leicht zusammenfassen und in ein einfaches Muster umsetzen, dass so in etwa immer zutrifft.

Sarkasmus

Sarkasmus ist hauptsächlich bei direkten Angriffen, sprich Shittests anzuwenden. Sarkasmus kann wehtun und er ist für Flirts oft ungeeignet. Dennoch hilft er bei vielen Angriffen von Leuten, die einem so richtig auf die Nerven gehen ganz hervorragend. Sarkasmus ist noch dazu irgendwie eine Grenzform zwischen allgemeiner und individualisierter Antwort. Man kann Sarkasmus allerdings nicht immer gut bringen und man muss in der Lage sein den Kern eines Angriffs zu verstehen, daher habe ich ihn in die individualisierte Kategorie gepackt.

Sarkasmus funktioniert von der einfachen Kindergartenmethode (Die eigentlich sogar schon eher so was wie eine allgemeine Antwort ist.) Einfach noch mal in anderem Tonfall wiederholen was der andere gesagt hat, zu teilweise ausgeklügelten Antworten, bei denen viele gar nicht wirklich checken, dass sie gerade verarscht wurden.

Im Grunde ist die einfache Formel:

Angriff auf sich selbst ignorieren oder annehmen. Gegebenenfalls Angriff übertrieben wiederholen. Nicht lachen sondern die peinliche Stille benutzen, um dem Angreifer die Zeit zu geben sich blöd zu fühlen. Durch Sarksamus demonstriert man vor allem moralische Überlegenheit. Einfach gesagt geht es nicht darum den Angriff abzuwehren, sondern den anderen viel mehr noch stärker abzuwerten dafür dass er einen Angriff ausgeführt hat und den Angriff ad absurdum zu führen.

Aber gerade wenn man sich von dem Punkt tatsächlich angegriffen fühlt oder generell unsicher ist, ist ein gut rüber gebrachter Sarkasmus teilweise sehr schwer und wird eher als selbst Abwertung verstanden. Grundsätzlich gilt: Je Begriffsstutziger der Angreifer oder je gemeiner der Angriff, desto stärker sollte die Übertreibung sein um dem Gegenüber zu zeigen, dass er einen mal kann.

Beispiele:

„Du denkst immer nur an Sex.“
„Ja. Auch beim kacken. Beim duschen. Beim Zähneputzen. Verdammt sogar beim Sex. Es ist schrecklich.“

„Du hast glaub ich zugelegt oder?“ (Zu jemanden der tatsächlich zugelegt hat und sich deswegen schlecht fühlt.)
„Ja? Schön das dus bemerkt hast. Ich ess ja auch den ganzen Tag dafür.“ (ohne irgendeine lustige Geste, Gesichtsregung oder Beschwichtigung!)

Arroganz

Eine einfache Möglichkeit vielen Angriffen individuell zu begegnen, ist einfach übertriebene Arroganz. Viele Frametests und Witze zielen darauf ab, zu testen, ob man sich unsicher fühlt. Auch einige Shittests kann man so beantworten, dann muss man allerdings aktiv widersprechen und die Arroganz noch krasser zeigen. Es ist im Grunde auch hier wieder ein ganz einfaches Prinzip: Was immer der andere im Kern an einem zweifelt oder aussagen will: Das absolute Gegenteil ist der Fall und noch dazu steht es schon seit Anbeginn der Zeit so in Stein gemeißelt. Der Angriff geht quasi einfach völlig an dir vorbei, denn es ist völlig undenkbar, dass irgendjemand etwas Negatives über dich denken könnte. Es geht also darum den Angriff zu ignorieren und sich selbst mit der Unterstellung aufzuwerten.

Beispiele:
„Hey Dude! Immer so gut drauf?!“ (Mit unangenehmen auf den Rücken dreschen.)
„Ja! GEIL ODER?!? UND DU????“ (Überdreht, mindestens genauso übergriffige, distanzlose Gestik.)

„Du hast ja einen… lustigen Tanzsstil…“
„Ich weiß! Großartig nicht wahr? Ich bin der beste Tänzer der Welt.“ (Nimmt sie zum tanzen mit.)

„Halts Maul du Penner.“
„Mademoiselle ich habe mehr Geld, als sie jemals in ihrem Leben verdienen werden. Ich wäre ihnen verbunden, wenn sie mich standesgemäß ansprechen würden.“
„Hä?“
„Das war mir klar.“ (Nase rümpfen und ab. Später evtl. Re-Approach, wenn man denn auf so was steht.)

Kontern

Zum Schluss zur Königsdisziplin, dem echtem Kontern. Hier geht es im Gegensatz zu den vorherigen beiden individualisierten Antworten tatsächlich darum, den Angriff quasi zurück zu geben. Das ist nicht immer einfach und tatsächlich auch nicht immer möglich, manchmal ist eine Standardantwort einfach angebrachter. Je mehr man sich darin übt, desto weniger werden allerdings die Situationen, in denen man auf diese zurückgreifen muss. Und das Schöne am Kontern ist, dass sich auch dieses Prinzip in ein relativ einfaches Muster fassen lässt. Dieses Muster besteht aus immer denselben zwei bis drei Schritten.

1. Annehmen

Ähnlich wie beim Sarkasmus wird einem Shittest oder einer Anschuldigung niemals widersprochen. In jedem Shittest ist in irgendeiner Form eine Anschuldigung oder Unterstellung enthalten. Anstatt diese Unterstellung von dir zu weisen und dich zu qualifizieren, wie es bei ganz normalen Fragen durchaus angebracht wäre, nimmst du die Anschuldigung im ersten Schritt an. Vereinfacht: Was immer der andere dir vorgeworfen hat zählt erst mal als wahr.

(Zwischenschritt: Übertreiben. In diesem Schritt nimmst du die angenommene Anschuldigung und setzt noch einen drauf. Statt zu widersprechen überspitzt du das Ganze so dermaßen, dass für jedermann klar ist dass hier keine Realität mehr vorliegt. Auch dieser Schritt ist ähnlich wie beim Sarkasmus, wird hier aber eher angewandt, wenn noch nicht jedermann klar ist, dass es sich um einen Angriff gehandelt hat. Dieser Schritt ist optional.)

2. Zurück geben

Im letztem Schritt nimmst du die angenommene (übertriebene) Anschuldigung und gibst sie dem Angreifer zurück. Die meisten sind an diesem Punkt ausgeknockt, es kann allerdings auch noch ein paar Mal hin und her gehen. Das klingt jetzt natürlich sehr abstrakt, daher nehmen wir auch hier wieder ein paar Beispiele:

„Wer bist DU denn? (in abwertendem Ton)“
„Eine nicht bedeutsame Kreatur Teuerste, dennoch stelle ich fest, dass auch sie sich nicht mit Namen vorgestellt haben, so wie es die Etikette verlangt.“ (Verwirrt oder amüsierte Reaktion von ihr.)
„Mein Name ist X, und du?“ (So weiterreden als wäre nie etwas passiert.)

„Na du gräbst ja immer jede an.“
„Und du scheinst die Zeit zu haben das genaustens zu verfolgen. Was sagt das über uns beide wohl aus, hm?“

(Im Chat) „Woher willst du wissen, dass ich mich für dich interessiere? :)“ (Bemerke, dass Arroganz eher als Antwort angebracht wäre und in echt statt im Chat so was eine absolut Eskalationseinladung ist! Damit der Konter angebracht ist, sollte das ganze schon länger hin und her gehen und Arroganz warum auch immer gerade nicht angebracht sein.)
„Keine Ahnung ob du das tust. Aber du schreibst ja schon seit trölf Stunden mit mir, wenn du dich also nicht für mich interessierst, frag ich mich was mit deinem Kopf los ist. :P“

„Ich würde übrigens nie wieder mit dir Sex haben.“
„Ja ICH weiß das. Gibt es einen Grund dafür warum DU dich davon noch selbst überzeugen musst?“

Du siehst es geht weniger darum den Angriff als solchen zu negieren, sondern viel mehr den verbalen Angriffsschwung gegen den Angreifer selbst zu richten ähnlich wie beim Kampfsport. Anstatt zu widerstehen lenkst du die Kraft um, indem du den Angriff auf dich annimmst, nicht widersprichst, sondern stattdessen dem anderem quasi „noch Schlimmeres“ unterstellst. Dadurch, dass der andere dann „noch mehr verloren“ hat als du, hast du quasi gewonnen, ohne allerdings es so aussehen zu lassen, als müsstest du dich rechtfertigen oder sonst irgendwie Angriffsfläche zu bieten.

Warum man nicht jeden Shittest beantworten muss

Du hast es in der Sparte allgemeine Antworten sicherlich schon gemerkt. Grundessenz all dieser Techniken ist es, dem Gegenüber zu zeigen, dass man sich nicht wirklich angegriffen fühlt. Und was ist noch besser, als das nicht zu zeigen? Sich tatsächlich nicht angegriffen fühlen! Gerade wenn man sehr unsicher ist, neigt man dazu, viele Dinge als Shittest zu bewerten, die zum ganz normalen alltäglichem gegenseitigem necken, flirten oder einfach zum individuellem Kommunikationsstil des Gegenüber gehören. Natürlich kann es oft sein, dass der andere auf einer unbewussten Ebene testet oder dich gegen die Wand drängen will oder auf den Zahn fühlen, mindestens genauso oft oder sogar noch öfter steckt aber hinter dem vermeidlichen Angriff einfach gar nichts. Keine tiefere Logik, ja nicht mal eine spezielle Böswilligkeit, sondern wenn dann überhaupt eine allgemeine, ungerichtete Böswilligkeit. Und deswegen brauchst du nicht auf jeden Shit-Test zu antworten, ab dem Punkt, an dem du sie nicht mehr als solche wahrnimmst

Dieser Text hier ist nahezu dazu gemacht in den P-Diagnose (Pussy/Penis) Modus zu fallen und sämtliche Kommunikation des anderen entschlüsseln zu wollen und einfach IMMER versuchen zu gewinnen. Und das wirkt dann ziemlich schräg und krampfhaft. Und du musst das auch gar nicht, im Gegenteil, es gehört zu einem guten Ego dazu auch mal einfach verlieren zu können, einen Spaß auf deine Kosten akzeptieren zu können und den andere gewinnen zu lassen.

Versuch also, mal abgesehen von diesen ganzen Techniken, von denen du dir beliebig viele aneignen kannst, einfach so WENIG wie möglich Shittests überhaupt als solche zu sehen oder wahrzunehmen. Alles was kein direkter Angriff oder latente Aggression ist, benötigt nicht immer eine direkte Antwort, sondern es reicht auch völlig, dass Ganze einfach gar nicht als Angriff wahrzunehmen.

Warum auch du die ganze Zeit shittestest und das in Ordnung ist

Je mehr du in der Kunst der Schlagfertigkeit gewandt bist, desto mehr wirst du mit Menschen zu tun haben, die ebenfalls kein Problem haben den Mund aufzumachen. Und umso mehr wird es dir passieren, dass du auf Shitests antwortest und erst hinterher merkst, dass du den ersten Stein geworfen hast und eigentlich gerade nur den Konter-Konter gegeben habt.

Es ist in so einem Moment wichtig zu verstehen, dass jeder Mensch shittestet, auch unbewusst und ja auch du! Und das ist auch völlig in Ordnung, dass Ganze ist nämlich wie bereits gesagt keineswegs immer böswillig, sondern gehört zur normalen Kommunikation einfach dazu. Es gibt sehr wenige Leute, die so gut wie gar nicht shittesten und diese können damit meistens extrem gut umgehen wenn sie denn wollen. Mach dir nicht so einen Kopf darüber oder verteufel gar das andere Geschlecht dafür, dass es dich auf die Prüfbank setzt, denn sei dir sicher: Du tust es genauso. Und zwar die ganze Zeit. Hör auf dir Illusionen zu machen, dass du nur das Opfer bist. Du bist Opfer und Täter gleichzeitig und was du tust wenn du Schlagfertigkeit lernst, ist nicht nur den Verteidigungswall stärken, sondern du rüstet ganz simpel dein Waffenarsenal auf. Sowohl für Angriffe, als auch für Verteidigung.

Versuche sensibel dafür zu werden, wann du welche Stiche und Tests ausführst und dir werden in sämtlichen Kommunikationen solche Muster auffallen. Da die meisten Leuten mit ihren Tests und in ihrer Kommunikation ziemlich grob sind, aber die feinen Tests in der Unternote eben doch mitschwingen, wirst du eventuell sogar feststellen, dass du in der Lage bist DEINE Kommunikationsfähigkeiten als Ganzes zu verbessern. Je sensibler man für die eigenen kleinen Tricks und Sticheleien wird, desto besser ist man in der Lage zu verstehen, warum sich jemand anders gerade angegriffen fühlt und warum der Typ mit der Freundin, die doch eigentlich ganz lieb ist, jetzt gerade auf einmal völlig ausgetickt ist. Oder warum sich ein fröhliches Zusammensein innerhalb von fünf Minuten plötzlich in ein eisiges Schweigen verwandelt hat. Trainiere deine Antennen und fang damit bei dir selbst an. Verurteile dich aber nicht dafür, es geht darum das Ganze auf die bewusste Ebene zu holen, nicht darum dich selbst verbal zu entwaffnen. (Denn das wiederum wäre in einer Gesellschaft, in der dass auch sonst kaum jemand tut ziemlich dumm.)

Jemand ist stärker als du: Gib auf!

Zum Schluss noch ein letzter Tipp für dich wenn du schon etwas fortgeschritten bist: Hin und wieder wird es vorkommen, dass dir jemanden begegnet, der dir einfach über ist. Das sind für gewöhnlich keine Leute, die dich stark angreifen, sondern Leute die einfach besser kontern können als du. Sie treffen dich genau da, wo du nicht antworten kannst, sie nehmen jeden deiner Angriffe und machen ihn offensichtlich, sie enttarnen all deine kleinen Tricks. Das sind wenn man allein nur die oben beschriebenen Techniken halbwegs beherrscht schon so gut wie gar keine Leute mehr. Ich kann die, die für mich so eine Nemesis sind an einer Hand abzählen. Aber es gibt einen Weg mit ihnen umzugehen: Hört auf. In dem Moment wo du aufhörst zu versuchen zu gewinnen, dem anderem quasi die Oberhand gibst und dich einfach mit hemmungsloser Ehrlichkeit entwaffnest, entwaffnest du auch den andere und damit hört auch der Machtkampf als solcher auf.

Solche Leute eigenen sich hervorragend um zu lernen, wo man selbst überall stichelt und testet und den ganzen Absatz das Shittests völlig in Ordnung sind und man sie auch selbst die ganze Zeit macht, habe ich im Grunde durch solche Leute gelernt. Benutze diese Menschen um dich in gewaltfreier Kommunikation zu üben, wenn du es richtig machst kannst du dieses Werkzeug hinterher auch bei anderen Menschen einsetzen, um sie bewusst zu entwaffnen und eine Kommunikation, die durch tiefe Ehrlichkeit geprägt ist zu erzeugen. Alles in allem wünsche ich dir viel Spaß und hoffe, dass dir dieser Artikel etwas bringt.

Dieser Beitrag wurde unter Pick Up veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.