Wie soll ich auf ihr Bitch Shield reagieren?

Starkes Bitch ShieldUm zu wissen, wie man das Bitch Shield runterbekommt, muss man erstmal wissen, wieso es existiert und wieso es gut ist (die Pro`s überspringen diese Basics einfach). Das Bitch-Shield ist der weibliche Abwehrmechanismus gegen den Approach. Frauen haben über Jahre Abwehrmechanismen entwickelt, um Männer, die ihnen auf den Geist oder an die Wäsche gehen könnten, von sich fernzuhalten. Dies tun sie, indem sie bitchig auf die Männer reagieren, die sie ansprechen, sie ekeln die Männer im Vorhinein weg. Eine Freundin von mir hat mal gesagt: „Wenn ich mit jedem Mann geschlafen hätte, der mir ein Angebot gemacht hat, könnte ich heute nicht mehr laufen.“

Frauen müssen also selektieren, insbesondere wenn sie Männer von Qualität kennenlernen wollen. Wir können als Männer nicht davon ausgehen, dass Frauen wissen, wer sie gerade approached, das heißt wir können nicht davon ausgehen, dass sie uns primär anders behandelt als andere Männer die sie approachen, wobei ein Detail natürlich Unterschiede bestehen, dazu später mehr.

Die Faktoren, die meines Erachtens das Bitch-Shield maßgeblich beeinflussen sind

  1. die Locations (und Uhrzeit),
  2. die Frauen selber,
  3. die soziale Dynamik und
  4. das Auftreten des PUAs.

Locations

Je mehr der soziale Kontext suggeriert, das es sich um einen Platz handelt, an dem Männer Frauen ansprechen, um mit ihnen Sex zu haben, desto höher ist normalerweise das Bitch-Shield. Das heißt es gibt Plätze, an denen ich mit annähernd keinem Bitch-Shield rechnen muss (Buchladen, Supermarkt), weil es im Denken vieler unmöglich ist, dass hier ein Mann eine Frau anspricht, um nachher mit ihr Sex zu haben. Ist ja auch richtig krank, ne heiße Frau zwischen Küchenrolle und Tiefkühlregal klarzumachen hehe. 😉 Prinzipiell ist tagsüber das Bitch-Shield weniger da als nachts, auch aus eben gennantem Grund. Viele deutsche Frauen sind es nicht gewöhnt, tagsüber approached zu werden.

In Restaurants und Bars sind die Bitch-Shields meistens auch noch nicht so hochgefahren, weil es auch dort eher unüblich ist, dass Frauen, insbesondere in Mixed-Sets (nachher mehr zu Mixes Sets) approached werden. Dazu kommt als ganz wichtiger Faktor eine Sache: Die Uhrzeit. Je später es ist, desto voller sind die AFCs und desto mehr Approaches haben die Frauen bereits abblocken müssen. Und je später es wird, desto unangenehmer (körperlicher) werden die Approaches der betrunkenen AFCs, damit steigt das Bitch-Shield. Dies sieht man leicht an verschiedenen Stellen: Beim Dance-Floor Game, wenn Frauen in Gruppen im Kreis tanzen, wie ein Rudel Gnus und die ganzen AFCs außen herumspacken und nicht reinkommen. Oder im Chill-out-Bereich, wenn die Mädels in der letzten Ecke sitzen, so dass man nicht richtig hinkommt.

Weiter ist wichtig bei Locations: Sind es Plätze, an denen sich Menschen bewusst treffen, weil sie Gemeinsamkeiten teilen oder sich kennenlernen wollen, dann muss man auch nicht mit einem Bitch Shield rechnen. Wenn ich z. B. 700 km auf ein Rattenzüchtertreffen gefahren bin (hab sowas neulich in der Glotze gesehen, gibts wirklich) kann ich davon ausgehen, dass ich keine großen Moves brauche (Deine Ratte sieht aus wie Heino… hübsch!) um mit den anderen ins Gespräch zu kommen, ebenso auf Studentenpartys etc. Hier kann man sich einfach nett und frei kennenlernen.

Anders sieht es meist in den besseren Night-Clubs aus, wo heiße Frauen oder Frauen, die sich für heiß halten, hingehen. Hier kriegt man öfter mal ein Bitch-Shield zu sehen und das ist gut so, denn hier ist es wie mit allem anderem im PU auch: Übung macht den Meister.

Frauen selbst

Das Interessante ist, dass man oft nicht sagen kann, wer einen Bitch-Shield trägt. Es kann sich um eine Mördergranate handeln und trotzdem kann es sein, dass sie kein Bitch-Shield hat, während es möglich ist, dass du ein Set aus einer 4 und einer 5 öffnest, um Social Proof aufzubauen und dort auf ein enormes Bitch-Shield triffst. Tatsache ist: Viele Frauen sind nachts völlig fehlkalibriert und schätzen ihren eigenen Value weit über deinem ein. Deshalb muss man diese Frauen witzig und elegant auf den Boden der Tatsachen runterholen.

Der eigentliche Wert wird nicht durch das vorgegeben, wer du oder die Frau wirklich ist, sondern dadurch, wie der angenommene Wert zustande kommt. Es ist so elementar, zu verstehen, dass der eigentliche Value und der angenommene Value – besonders im Nightgame – nichts miteinander zu tun haben. Ich habe persönlich die Erfahrung gemacht, dass man nochmal zwischen 2 Arten von Bitch-Shields unterscheiden muss. Einmal, das Shield, das unter die Gürtellinie geht. Wenn eine Frau persönlich beleidigend wird, verbringe ich keine Sekunde mehr mit ihr. So ein Verhalten zeigt LSE-Einflüsse, persönliche Unzufriedenheit und soziale Misskalibration und mit solchen Frauen sollten wir Männer von Qualität keine Zeit verbringen. Just work the next Set. Die andere Art von Bitch-Shields mag zwar manchmal auch etwas rau rüberkommen („Geh weiter!“, „Du nervst!“, „Wir unterhalten uns“, „Bist du ein Pornstar?“) bleibt aber auf einem fairen Level von Bitchigkeit. Wenn es sowas denn gibt.

Auch wenn es am Anfang unangenehm erscheint, ist doch dieser Rapportbruch durch die Frauen äußerst nützlich für das weitere Game, weil man durch Negs und Teasing sexuelle Spannung aufbaut und durch Unreaktivität und clevere Antworten seinen sozialen Value beweisen kann. In diesen Fällen kann man den Flirt oft weitaus schneller vorantreiben, als wenn man minutenlang auf irgendeinen Opener rumreitet. Also, lern das Bitch-Shield zu lieben, es beschleunigt das Game! Wenn du einmal durch das Shield durch bist, brauchst du kaum noch Attraction nachzulegen, weil du durch das Durchbrechen des Bitch-Shields schon klar gemacht habt, dass du ein Mann von Qualität bist.

Soziale Dynamik

Genauso, wie das Bitch-Shield von der Frau an sich abhängig ist, so ist es von der sozialen Dynamik abhängig. Wenn ein Set sieht, wie man direkt neben dran aus einem anderen Set rausfliegt und man dann approachet, kann man davon ausgehen, dass das Bitch-Shield eher hochgefahren ist, weil man einen niedrigen Social Value hat. Genauso steigt das Bitch-Shield, wenn man als Junge gesehen wird, der ständig im Club wie ein Raubtier alleine umherstreift, gerade deshalb ist es wichtig, nachts, wenn man alleine ist, keine großen Strecken alleine zurückzulegen und zu gaffen.

Aus dem Grund lasse ich meine Jacke wenn es geht im Auto und geh vorher pieseln, damit ich nicht alleine oder mit dem Wing durch den ganzen Club muss und öffne erstmal eins der Sets am Eingang und arbeite mich von dort in die Tiefe vor. Mit einem guten Social Proof senke ich im Vorhinein das Bitch-Shield. Wenn ich also von einem Mixed-Set aus game, das ich als Homebase benutze, kann ich weniger Bitch-Shield erwarten, weil ich vorher von den anderen Sets gesehen worden bin. Die Wahrscheinlichkeit, das jemand gamet bzw. needy ist, ist für Frauen geringer, wenn man bereits mit Frauen unterwegs ist. Die stärksten Bitch-Shield finden sich in reinen Frauen-Sets, weil diese öfter von AFCs appproached werden. Im Mixed Set ist ein hohes Bitch-Shield selten.

Merke: He niedriger der wahrgenommene soziale Value des PUAs desto höher ist in der Regel das Bitch-Shield.

Das Auftreten des PUAs

Je sexueller der PUA (oder sein Frame) desto höher ist normalerweise das Bitch-Shield. Je direkter der Approach, desto höher das Bitch-Shield. Eindringen in die Comfort-Zone erhöht das Bitch-Shield (ebenso das Dazusetzen ohne Time Constraints). Pecken erhöht das Bitch-Shield, weil es starkes Interesse suggeriert. Klassische „Anmachsprüche“ erhöhen das Bitch-Shield ebenso. Als Faustregel gilt: Je indirekter der Approach, desto weniger Bitch-Shield muss ich erwarten. Deshalb rate ich auch davon ab, AFC-Opener aus dem Nightgame fürs Daygame zu missbrauchen. „Ich mag deine Schuhe“ ist auch tagsüber kein guter Opener, weil – obwohl der Kontext ein anderer ist – die meisten Frauen das als Nightgame-Opener kennen und darauf konditioniert sind, hier ein Bitch-Shield aufzubauen.

Wie geh ich mit Bitch-Shields um?

Das ist der interessanteste Part. Die Basics: Niemals von dem Bitch-Shield emotional tangieren lassen. Niemals das Bitch-Shield ernst nehmen. Niemals ernsthaft streiten. Niemals Frauen beschimpfen. Niemals Frauen anfassen, solange das Bitch-Shield noch da ist. Niemals in Sets über Bitch-Shield anderer Sets auslassen. Das kann man zuhause mit
dem Wing besprechen.

Denk dran, ein Bitch-Shield ist ein IOD. Wer IODs belohnt, zeigt einen niedrigen Wert uns schießt sich selber ins aus. Einen IOD ist am besten mit einem Neg, IOD oder Disqualifier zu beantworten. Einige Praxisbeispiele folgen:

  1. Man, öffnet, die Frauen reagieren gar nicht oder kriegen einen Lachanfall und beachten dich nicht weiter. Das ist meiner Ansicht nach das schwierigste Bitch-Shield.
    Lösung: Wenn die Frauen bewusst nichts antworten, obwohl klar ist, dass sie verstanden haben, was man gesagt hat, dann

    • nicht den Opener wiederholen
    • nicht länger als 3 Sekunden stehenbleiben (senkt den eigenen Wert)
    • sondern: neggen und dabei wegdrehen
    • langsam weglaufen und gucken, ob eine Antwort kommt. Wenn keine Antwort kommt, nächtest Set, Social Proof aufbauen und ggf. später reapproachen.
  2. Man öffnet, es kommt ein Bitch-Shield, das unter aller Sau ist. Absolut wichtig ist: Auf keinen Fall auf die negative Energie eingehen, sie aufgreifen, streiten. Nur wer selbst negative Energie in sich hat, wird davon affektiert werden
    • PUA: „Wisst ihr, was ich mir heute überlegt habe?“
    • HB: „Verpiss Dich, Du Spasti!“
    • PUA: (mit einem freudigen Grinsen im Gesicht, völlig unberührt von der negativen Energie): „Ich weiß nicht, wer dein Freund ist, aber er sollte dir mal kräftig den Hintern versohlen“.
    • Wegdrehen, rauslaufen und egal was das Mädchen sagt, ins nächste Set gehen mit dem Spruch: „Heute ist ein großartiger Tag… Storystacking“. Wichtig ist hierbei, dass die umstehenden Sets sehen, wie du freudestrahlend aus dem Set rauskommst und so ins nächste geht. Keiner weiß im Normalfall, was gesprochen wurde. Wenn du dich von dem Reject emotional affektieren lässt, dann zieht das dein Game runter. Nimm jedes Scheiß-Hb als Ansporn, weitere 10 Sets zu machen.
  3. Normales Bitch-Shield
    1. PUA: Opener…
    2. HB: Du nervts/Wir unterhalten uns gerade/etc.
    3. PUA: Süß, die ist ja schlimmer als meine kleine Schwester… storystacking. Wichtig ist hierbei nach dem Neg keine Pause zu machen und sie erstmal links liegen zu lassen und zur Gruppe zu sprechen (gib ihr keinen EC!) , sonst kann sie verbal auf deinen Konter eingehen. Es sollte der Vibe rüberkommen, dass dir das scheißegal ist, was sie gesagt hat, du solltest weiter mit Spaß und Enthusiasmus erzählen, als ob sie nie was Dummes gesagt hätte. Das ist deine Nacht und du bist so geil drauf, dass dir das Gelaber von anderen komplett egal ist. Wer sich von einem Bitch Shield wirklich emotional runterkicken lässt, disqualifiziert sich bei der Frau. Der stärkere Frame kontrolliert den Schwächeren.
  4. Das Ja-Bitch-Shield (Set von letztem Donnerstag)
    • PUA: Opener
    • HB1: JA, JA, JA! (Egal was man sagt, Frau sagt immer nur Ja, um einen zu verarschen).
    • Hier ist es wichtig, ebenso wie oben verspielt und entspannt zu bleiben und den Opener sein zu lassen.
    • PUA zu Hb2: Ist sie immer so (Neg 1)
    • HB1: Ja!
    • PUA zu HB2: Man hat dich total verarscht. Die haben dir das alte Model aufgeschwatzt! (Neg 2)
    • HB1: Ja!
    • PUA zu HB2: Das neue Model kann viel mehr. Denkst du wirklich, eine Frau die immer nur Ja sagt, hat heute hier einen hohen Marktwert? Das langt heutzutage nicht mehr, die Männer sind anspruchsvoller geworden. (Neg 3, 4)
    • HB1: Ja!
    • PUA: Ich gehe jetzt mal weiter und gucke, ob ich ein intelligenteres Modell finde (hoop)!
    • HB1: Das Modell ist intelligent (Qualifying).
    • Bitch-Shield down, Set offen.
  5. Frühe Unterbrechung als Bitch-Shield:
    • PUA: Opener…
    • HB1 (fällt ins Wort): Lange nicht gesehen.
    • PUA: „Aber echt! Lass dich umarmen (Pull)“, Umarmung, „So lange nicht gesehen, du altes Miststück (mit Grinsen (Push)“. Bitch-Shield down, Set offen.

Zusammenfassung:

Frauen haben Bitch-Shields um sich vor Low-Value-Typen zu verteidigen. Frauen meinen es meist nicht so, wie sie es sagen. Das Bitch-Shield ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig, einen Teil davon können und sollten wir zum Senken des Bitch-Shields benutzen. Das Bitch-Shield beschleunigt den Flirt!!!!!! Immer freundlich und souverän und vor allem EMOTIONAL UNAFFEKTIERT bleiben. Das Bitch-Shield nicht belohnen, sondern bewusst den Rapport brechen. Das Bitch-Shield ist eine super Möglichkeit, Value zu beweisen.

Dieser Beitrag wurde unter Pick Up veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.