Push & Pull in einer Beziehung

Push & PullPush & Pull wirkt in geringen Mengen hervorragend. Sei es bei normalen Targets, FB’s oder in der LTR. Es bringt Unberechenbarkeit, Emotionen und erneute Attraction. Ich hab mich schon vor PU von diesen Mitteln bedient. Eine meiner Beziehungen bestand rein aus Spielchen. Ständiges Push & Pull meinerseits, womit er nicht klar kam und mich trotzig versuchte zu übertrumpfen. Irgendwann geriet das ganze außer Kontrolle und wir hatten gar keinen Kontakt mehr. Keine Absprache, eine ewige Ungewissheit.

Wie funktioniert Push & Pull?

Das gängigste Mittel von P&P ist der Kontaktentzug, Freezeout. Man meldet sich nicht mehr. Das Mädel wird hellhörig. Wie das weibliche Geschlecht gewöhnlicherweise agiert, wird sie sich fragen warum von ihm nichts mehr kommt. Sie wird in einen emotionalen Zustand verfallen und sich alle möglichen Dinge ausmalen (sofern in früherer Zeit Attraction vorhanden war). Hab ich etwas falsch gemacht? Hat er eine andere? Der gleichen Denkweise würde auch ein AFC folgen.

So gut wie keine Frau wird sich denken „er hat gerade viel zu tun“ oder „er ist auf Schulung und schaut nicht aufs Handy“. Denn das wäre eine logische Schlussfolgerung. Frauen sind viel eher emotional. Was im nachhinein geschehen würde? Sie würde sich öfters melden um dem ganzen auf den Grund zu gehen und um ihre aufgewirbelten Emotionen zu beruhigen. Erst wenn sie die Bestätigung (Pull) hat, dass er das Interesse an ihr nicht verloren hat (was sie bei Push befürchtet), ist ihr Gewissen wieder beruhigt. Bestenfalls wird sie eine Weile brav wie ein Lamm sein, je nach der Größe der Emotionen und Verlustängste, die beim Push ausgelöst wurden.

Danach kommen unmittelbar wieder Shittests. Je nach Frau subtil oder mit Drama. Es gibt auch einige Frauen, die gar nichts von diesen Mechanismen wissen. Eine meiner Freundinnen hat mir letztens mit großen Augen erzählt, dass sie sich an ein paar Tagen weniger bei ihrem Freund gemeldet hat und dieser auf einmal wieder größeres Interesse zeigt. Zur Info: Sie schreibt ihm mehrmals am Tag SMS, darunter auch nichtssagendes z. B. was sie gerade tut.

Warum Push & Pull wichtig in einer Beziehung sein kann

Während Hard to get eine gängige und meist erfolgsversprechende Technik vor dem Close ist, kann man Push & Pull ein ganzes (Beziehungs-)leben lang betreiben. Viele Frauen brauchen diese emotionalen Berg- und Talfahrten. Denn ohne würde es ihnen schnell langweilig werden. Wie sehr die Frau von diesem Mechanismus abhängig ist, wirst du auch indem merken, wie gut sie es selbst anwendet.

Eine Frau, die sich z. B. nur sporadisch meldet, sich ein wenig anbietet und sich danach zurückzieht wartet nur darauf, dass du sie in diesem Spielchen überbietest. Doch wie oben beschrieben, wer das Spiel zu weit treibt, wird gar nichts mehr erreichen können. Denn artet es in einen Wettkampf aus, wer am besten die Zeitspanne beim Ködern und Warten durchhält, der sitzt letztendlich nur auf seinen Gefühlen fest, anstatt sie zu leben.

Eine Lösung ist, bevor es ausartet, die Frau beiseite zu nehmen, ihr einzutrichtern dass du beim nächsten mal Weg bist und dies dann auch durchziehen. Konsequent sein. Ein AFC kennt kein Push & Pull, denn seine Angst, die Frau dabei zu verlieren ist groß. Dass er damit im Umkehrschluss genau das Falsche tut, weiß er nicht. Denn ist er ständig zur Stelle, wenn die Frau ruft und lässt er die Frau niemals warten, dann kann keine Attraction aufrecht erhalten werden!

Push und Pull ist also ein mächtiges Werkzeug und sollte mit Bedacht immer wieder eingesetzt werden. Zum Wohle der FB/LTR/MLTR. Prost!

Dieser Beitrag wurde unter Pick Up veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.