Pickup Checkliste für Anfänger

AnfangDieser Artikel soll dazu dienen, Neulinge etwas besser über die Community aufzuklären und wertvolle „hätte ich das doch früher gewusst“-Ratschläge weiterzugeben, um ihnen Zeit, Arbeit und falsche Wege zu ersparen. Mitarbeit ausdrücklich erwünscht. Der Materialumfang hat solche Dimensionen erlangt, dass es schwer ist sich noch zurechtzufinden. Da ist es natürlich hilfreich, gerade am Anfang einige Wegweiser zu haben. Der Beitrag ist natürlich sehr subjektiv. Entscheide selbst, was für dich hilfreich ist und ignoriere den Rest.

Sei wählerisch von wem du lernst!

Die Community ist riesig und lebt hauptsächlich online. Die meisten sind noch am Anfang. Sei dir dessen bewusst und wägt ab, welche Tipps du beherzigst. Sei dein eigener Guru! Die Community ist voll von „Gurus“, die mit ihrer eigenen Legende Geld verdienen oder Anerkennung wollen. Diese Legende wird mit (manchmal erfundenen) Geschichten usw. aufrecht erhalten. Ein wirklich guter Trainer oder Guru ist jemand der will, dass du dein eigener Guru bist/wirst.

Sei grundsätzlich misstrauisch, wenn jemand mit Heldengeschichten prahlt. Oft ist es Blödsinn und es wird nach Anerkennung gefischt. Finde niemals jemand zu toll. Ein Vorbild ist OK aber sei dir bewusst, dass auch er nur ein Mensch ist mit Fehlern und du lernen kannst, was er bereits kann. Sein Wort ist kein Gesetz.

Es gibt keine Regeln…

nur Richtlinien. Und diese Richtlinien unterscheiden sich teilweise voneinander. Diese Richtlinien sind dazu gedacht, um Anhaltspunkte zu geben. Wenn man neue Ergebnisse erzielen will, weil man mit den bisherigen nicht zufrieden ist, muss man sein Verhalten ändern. Die Richtlinien geben dir Handlungsalternativen. Sie dürfen jederzeit gebrochen, vernachlässigt oder ignoriert werden. Verurteile aber nicht zu früh und sei bereit Neues zu
lernen!

PU soll dein Leben bereichern…

und es nicht bestimmen. Verbringe, nachdem du dich eingelesen hast, nicht zu viel Zeit in Foren oder mit Literatur. Mach es nicht zum Hauptbestandteil in deinem Leben, sondern sieh es als Tool, um dir das Leben zu schaffen, welches du verdienst. Hab nicht nur PUler als Freunde!

Reale Fortschritte werden nur im realen Leben erzielt!

PU kann dir theoretisch sagen wie es geht, das ist eine ganze Menge. Es ist jedoch genau wie beim Autofahren. Du kannst alles über Autos wissen, fahren kannst du deshalb noch lange nicht. Der Skill entsteht in der Praxis. Bezogen auf Autos wäre PU eine Gebrauchsanleitung mit voneinander abweichenden Straßenkarten. Um ans Ziel zu kommen, musst du viele Wege ausprobieren. Auf dem Weg erweiterst du deine Ortskenntnis.

Übertreibe es nicht!

Es hilft wenig bis negativ, jeden Tag stundenlang zu sargen. Persönlich kann ich von extremen Sarging Wochen oder ähnlichem nur abraten. Kleine Portionen sind der Schlüssel zum Erfolg. 5 Approaches in fünf Tagen sind viel besser als 25 Approaches an einem Tag. Qualität statt Quantität. Gerade dazu gibt es aber verschiedene Meinungen.

Es gibt nicht den Alpha!

Viele verschiedene menschliche Typen können Alphas sein. Es bedeutet NICHT: Arroganz, nur die eigene Meinung zu akzeptieren, respektlos zu sein, rücksichtslos zu sein oder ähnliches. Ein Alpha definiert sich selbst und das solltest du auch tun. Fang damit an, dem Begriff Alpha keine übertriebene Bedeutung zuzugestehen. Frag dich nicht „was würde ein Alpha an meiner Stelle tun“ sondern frag dich „was will ich wirklich“ und handele danach. Werde dein besseres selbst und du wirst automatisch zum Alpha.

Behandle Frauen mit Respekt

Frauen haben gute Absichten. Sie wollen dich nicht persönlich Angreifen und wünschen sich, mit Respekt behandelt zu werden. Bringst du ihnen ehrlichen Respekt entgegen, bekommst du ihn in der Regel auch zurück. Das gilt natürlich für alle Menschen.

Von „Misserfolg“ lernst du

Erfolge zeigen dir, dass du auf dem richtigen Weg bist. Wenn du tust, was du schon kannst, kommst du nicht weiter. Tust du hingegen etwas und bekommst nicht die Ergebnisse die du dir erhoffst, lernst du etwas Neues. Sieh jeden Misserfolg als das was er eigentlich ist: Ein weiterer Schritt in deine bessere Zukunft.

Bleibe menschlich, auf dem Boden und umgänglich

Das ist ein Problem der Community. Viele isolieren sich mit falsch verstandenem Alpha-Verhalten oder ähnlichem. Viele wollen anderen gute Ratschläge geben, obwohl sie die gar nicht wollen. Oder man wird überheblich, weil man denkt hinter die Kulissen blicken zu können. Es gibt in der Community Leute, da bekomme ich Brechreiz, wenn ich sie reden höre. Halte dich nicht für etwas Besseres, werde sozialer und macht dich nicht künstlich unsozial.

Es gibt keine Wunderpille

Erfolg kommt durch Arbeit und das verlassen der Comfort Zone und es ist anstrengend. Will dir jemand erzählen er hätte die Wunderpille gefunden, dreh dich um und setzte einen Fuß vor den anderen.

Sei auch alleine aktiv

Wenn du in einem Lair aktiv bist, dann approache auch alleine. Wenn jemand sich in der Gruppe etwas traut, dann heißt das noch lange nicht, dass er es auch alleine kann und umgekehrt. Mach dich nicht abhängig von der Gesellschaft anderer.

Werde Stimmungsunabhängig

Noch ein großes Problem vieler. Ist der State gut, können viele Approachen und sind erfolgreich. Ist er schlecht, funktioniert es nicht und sie tun nichts. Sei auch und gerade dann aktiv, wenn du wenig Lust hast oder dich schlecht fühlst. Trainiere deine Gefühlzustände (States) zu kontrollieren.

Beschränke dich nicht auf bestimmte Locations

Lerne überall Approachen zu können, sonst machst du dich abhängig. Nicht z. B. NUR in Clubs. Viele haben einseitige Fähigkeiten. Das liegt daran, dass sie sich auf die Location beschränken, in der sie sich am Wohlsten fühlen. Man lernt aber sehr viel sich in den Bereichen zu bewegen, die einem nicht ganz geheuer sind.

Dates sind die beste Übung

Sehr subjektiv. Ich bin aber gerade bei Anfängern überzeugt, dass sie auf Dates unglaublich profitieren, weil die Intuition, Improvisationsfähigkeiten und vieles mehr über eine längere Zeit geschult wird. Ein Approach ist nur ein kleiner Teil. Versuche immer soweit zu kommen, wie es geht!

Begib dich in soziale Situationen

Das ist gerade für sozial Ungeübte wichtig. Wo ist nebensächlich. Geh in einen Sportverein, Spachreise, Video-Kurse… und lerne, mit anderen Menschen umzugehen und schule deine sozialen Fähigkeiten.

Sei darauf vorbereitet, Widerstand zu erfahren

Es passiert immer wieder: Wenn man sich verändert, erfährt man Widerstände. Besonders von Leuten, die einen noch anders kennen oder die einen durch die Veränderung nicht verlieren wollen. Sei dir dessen bewusst aber achte auch auf ehrliches Feedback.

Es gibt nicht den PUA

Es gibt viele Typen von Männern, die erfolgreich im PU sind. Ihre Lösungen zu speziellen Situationen unterscheiden sich oftmals beträchtlich. Das heißt, es gibt keine Musterlösung. Du musst deine eigene Musterlösung finden.

Hab Spaß am Umgang mit Frauen

Viele Anfänger gehen mit Verbissenheit an die Sache ran und vergessen den Spaß völlig. Sieh zu, dass du den Umgang mit Frauen immer und jederzeit genießt und während den „Interaktionen“ keine Hirnwichserei betreibst (Oh ein Shit Test… jetzt C&F, danach die Blabla-Routine, ahhhh ich bin nicht „Alpha“ genug …) empfinde alles was die Frauen mit dir machen als süß und niedlich, das hilft dir auf jeden Fall weiter. Fahr dein Game und mach dir keine Gedanken darüber, ob es jetzt falsch war oder nicht. Genieße die Anwesenheit mit den Mädchen (und lasse die HB’s natürlich die Anwesenheit mit dir genießen) und hab einfach Spaß.

Entwickle deinen eigenen Gamestil

Am Anfang wird das schon ein bisschen schwieriger sein, dennoch wenn du dorthin arbeitest, wird sich das dann später als riesen Vorteil erweisen. Versuche nicht andere User nachzumachen oder nach dem gleichen Schema zu gamen. Finde heraus welcher Stil zu dir am Besten passt. Manche können nur mit Routinen, Metaphern, Canned Material arbeiten und manche machen es total auf Natural-Syle. Wie du herausfindest welcher Stil zu dir am Besten passt? Übung. Übung. Übung.

Warum immer üben?

Das ist so wie Autofahren. Am Anfang ist fast dein gesamtes Bewusstsein auf das Fahren gerichtet, deine Aufmerksamkeit ist auf viele Dinge gerichtet (andere Autofahrer, Fußgänger, Ampeln, Verkehrsregeln, Verkehrsschilder, Gangschalten). Schritt für Schritt nach längerer Praxis beim Autofahren überleitet sich die Aufmerksamkeit vom Bewussten ins Unterbewusste. Es geschieht dann immer mehr und mehr automatisiert und langsam bist du so gut, dass du ganz normal am Plaudern mit den Mitfahrern, am Einstellen des Radios, am Anzünden der Zigarette … bis hin zur Perfektion, dass du Fehler anderer Verkehrsteilnehmer schon im Vorherein erkennst und versuchst diese auszugleichen. Nun, versuch dieses Beispiel mit deinem Game/Skill zu vergleichen.

Sei dir im Klaren was du willst!

Geh raus, unterhalte dich mit den Mädels und sei dir dabei im Klaren was du überhaupt willst. Willst du dich mit den Mädchen einfach nur unterhalten, willst du ONS haben, willst du sie zu deinem Pivots machen, willst du mit einer öfters Sex haben und mit ihr dann eine Beziehung führen? Das muss eindeutig klar sein, denn das wirkt sich auf dein Game-Schema aus. Gehst du einfach planlos voran, wirst du dir schwerer tun oder es geht gar in die Hose.

Dieser Beitrag wurde unter Pick Up veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.