Was kann man vom Online Dating erwarten?

Liebe im InternetIch persönlich hab bis jetzt erst ganz wenig Erfahrung im Online-Dating gemacht – ich lerne Frauen lieber in der freien Wildbahn kennen. 🙂 Für alle die sich jedoch dafür interessieren, hier ein Artikel über Erwartungen beim Online-Dating.

Einer der Hauptirrtümer der Männer über Frauen ist: „Sie wissen, was sie wollen, und das sagen sie auch.“ Die Wahrheit aber ist anderes: Frauen entscheiden situativ, das heißt, sie überlegen sich, was im Moment für sie das Beste ist – und wenn der Mann dies herausfindet, sind sie glücklich.

Dies zu wissen, ist schon wichtig genug im Alltag – aber beim Online-Dating ist es noch viel wichtiger. Was Frauen in ihren Selbstdarstellungen, ihren Profilen, über sich sagen, ist eine Stellungnahme, die sie irgendwann bei der Anmeldung als gut und richtig empfunden haben. Was sie aber von einem Mann wollen, wenn sie ein Date mit ihm haben, entspricht eher einer emotionalen Reaktionen – und es ist deshalb selten deckungsgleich mit dem, was der Mann zuvor im Profil lesen konnte.

Offiziell gibt es drei Kategorien von Online-Dating-Möglichkeiten:

  1. Casual Dating und Sex-Börsen.
  2. Offene Singlebörsen, bei denen man selbst aussuchen muss.
  3. Online-Partnervermittler, bei denen man Vorschläge bekommt.

Casual Dating und Sex-Dating: Der Weg zur schnellen Lust?

Die offizielle Darstellung von Casual Dating in Deutschland heißt: Frauen haben Lust auf schnellen Sex, Männer auch. Das ist wahr und auch nicht. Denn die wirklich brauchbaren Portale, die etwa der Partnerbörsen-Vergleich listet, beinhalten durchaus Frauen, die ihre Sexwünsche ziemlich genau definieren können. Allgemein kann man sagen: Je exklusiver das Portal, umso mehr haben die Frauen dort genaue Drehbücher, was im Bett oder beim Rollenspiel passieren soll. Wer sich dort anmeldet, sollte also bereit sein, der Frau Lust zu schenken, statt sie einzufordern.

Eine Alternative für den schnellen Sex online ist das Wildern in normalen Singlebörsen: Frauen, die sich hier anmelden, wissen oft selbst noch nicht genau, was sie wollen. Das gibt dir die Möglichkeit, sie beim Date nach Lust und Laune zu verführen. Tipp: Kaum eine Frau aus einer Singlebörse schreibt von sich, dass sie Sex will, aber dennoch erwartet ein Teil von ihnen, dass sie Sex bekommen.

Ist das Profil der Frau auf locker getrimmt, oder sagt sie, dass sie erst Vorbereitungen treffen muss, um dir ein Date zu schenken, oder kommt sie in Verführklamotten, dann weißt du, dass dir die Tore offen stehen. Noch ein Tipp: Wenn dir schon auf der Einstiegsseite eines Portals Brüste aus dem Bildschirm fallen – lass es bleiben, dort Mitglied zu werden. Die meisten dieser Online-Portale sind Abzockmaschinen.

Für die meisten Sex- und Erotikaffären über Casual Dating Portale gilt: Was geht und was nicht muss erst mal verhandelt werden, besonders, wenn die Frau feste Vorstellungen hat, wie sie verführt werden will. Du musst auch damit rechnen, dass einige dieser Frauen verheiratet sind und viel Wert auf Diskretion legen.

Dating-Portale und Online-Partervermittler: Nur für Beziehungen?

In sogenannten offenen Singlebörsen findest du sowohl Frauen, die heiraten wollen, als auch solche, die selbst noch nicht genau wissen, wen sie eigentlich wofür und wie lange wollen. Wenn du erfahren bist, weißt du sicher, dass fast alle Frauen behaupten, sie wollten jemanden für immer. Aber natürlich wissen Frauen auch, dass so etwas nicht immer funktioniert. Deswegen probieren manche erst einmal, was ihnen an einer Beziehung Freude macht – und wer probiert, der wechselt auch mal wieder. Für Beziehungen zwischen sechs Tagen und sechs Monaten sind Singlebörsen also ideal – und, wie bereits erwähnt, auch für manchen One-Night-Stand.

Typisch für das Kennenlernen durch Singlebörsen beim Online-Dating ist ein Date, was nach hinten offen ist. Die Frau kann, genau wie du selbst, auf einen ONS, auf eine Affäre oder auf eine Beziehung aus sein. Ganz sicher kannst du nie sein – Du musst es beim Date herausfinden.

Wenn du nicht der große Verführer bist: Hab keine Angst, Sie am Ende zu fragen, ob sie noch woanders hingehen möchte oder noch mehr Zeit für dich hat. Das gibt ihr die Möglichkeit, dir zu sagen, dass sie mit dir schlafen will oder eben auch nicht.

Auch Frauen bei Online-Partervermittlern suchen nach Lust

Solltest du dir ziemlich sicher sein, dass du so eine Art Beziehung willst, dann sind Partneragenturen (Online-Partnervermittler) gut für dich. Bei Online-Partnervermittlern findest du neben Frauen, die um jeden Preis eine Beziehung suchen auch solche, die das Niveau der Männer schätzen, die sie dort finden.

Das kann soweit gehen, dass dir eine Frau von der Online-Partnervermittlung erklärt, dass sie heute die Kurzen zur Oma gebracht hätte, damit sie euch beim Sex nicht stören. Auf der anderen Seite triffst du dort Frauen, die absolut eine langfristige, feste Beziehung wollen, in der Sex nicht der alleinige Kitt ist. Dazwischen findest du aber alle Arten von ziemlich normalen Frauen, die ein bisschen schwanken, ob sie bei dir sofort zugreifen sollen oder auf etwas Besseres warten wollen.

Fazit: Sei auf alles gefasst

Das beste Rezept bei Online-Begegnungen: Selbst so offen wie möglich sein, niemals enttäuscht wirken und ganz normal unterhalten. Die Bereitschaft zum Sex findest du durch Körpersignale heraus, nicht durch das gesprochene Wort. Wenn du die Gretchenfrage stellst: Sei darauf vorbereitet, dass sie Ja oder Nein sagt, dass sie dir selbst Vorschläge für eine lustvolle Nacht unterbreitet oder empört und lautstark das Date verlässt.

Dieser Beitrag wurde unter Online-Dating veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.