Der ultimative Online Dating Guide

Online-Dating am HandyViele haben sich vermutlich schon beim Online-Dating versucht. Oft ähneln sich die Erfahrungen. Die Mädels antworten nicht, obwohl man sich viel Mühe gegeben hat und auf ihr Profil eingegangen ist oder es läuft auf einen endlos langen Schriftverkehr hinaus und es kommt nie zu einem Date. Die Gründe, weshalb das so ist, können vielfältig sein.

Doch wie kannst du es anstellen, dass du erfolgreicher beim Online-Dating bist und du Antworten von den Mädels bekommst, ihre Telefonnummer oder gar ein Date. Im folgenden gebe ich dir hilfreiche Tipps, wie du dein Online-Game verbessern kannst.

Auf die richtige Einstellung kommt es an

Bevor du anfängt einen Profiltext zu erstellen, ist es wichtig von Anfang an mit der richtigen Einstellung an die Sache heranzugehen. Hierbei gelten nahezu die gleichen Regeln wie beim Street- oder Clubgame. Vergegenwärtige dir immer wieder, du bist der Preis, den es zu gewinnen gibt. Die Frau kann sich glücklich schätzen, wenn sie sich mit dir treffen darf. Wenn du dir andere Profile von Männern anschaust, wirst du sehr schnell merken, dass sie alle den gleichen Fehler machen. Sie biedern sich bei den Frauen an und subkommunizieren zwischen den Zeilen, „Bitte nimm mich“. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau sich für so einen Mann entscheidet, der nicht Mann genug ist, der Frau zu zeigen, wo es lang geht und ihr klar zu verstehen gibt, dass er der Mann ist? Diese Männer sitzen noch in zehn Jahren vor ihrem PC und warten darauf, dass eine Frau sie anschreibt. Und wenn es ihnen doch gelingt, in Kontakt mit einer Frau zu treten, landen sie sehr schnell im „Lass-uns-Freunde-bleiben“-Land.

Gehe von der Grundannahme aus, jede Frau will sich mit dir treffen und sie wartet nur darauf, dass du sie endlich anschreibst und sie aus ihrer langweiligen Welt vor dem PC herausholst. Viele Frauen sitzen zu Hause vor ihrem PC, weil sie sich die Zeit vertreiben wollen oder Langeweile haben und du bist derjenige, der sie in eine andere Welt entführt.

Sei ein selbstbewusster Mann! Viele machen einen grundlegenden Fehler. Sie sitzen zu Hause vor dem PC, weil sie sich nicht auf die Straße trauen oder noch immer unter ihrer Ansprechangst leiden. Solange du zu Hause vor deinem PC sitzt, kannst du dich hinter der Anonymität, die das Internet bietet, verstecken. Doch das hat nichts mit Selbstbewusstsein zu tun. Frauen merken sehr schnell, ob sie es mit einem selbstbewussten Mann zu tun haben oder mit einem Weichei, sie können hervorragend zwischen den Zeilen lesen und haben ein Gespür für Blender.

Verkörpere all das, was einen attraktiven Mann ausmacht. Frauen stehen auf richtige Männer, die Humor haben, es verstehen Spaß zu haben, Ziele im Leben haben, ehrgeizig und selbstbewusst sind und eine sexuelle Ausstrahlung besitzen. Auf welche Art und Weise du das in deinem Profil und beim Schriftverkehr kommunizieren kannst, darauf gehe ich später ein. Wichtig ist, dass du dich selbst als einen attraktiven Mann wahrnimmst, der erfolgreich bei Frauen ist.

Welche Frauen willst du ansprechen?

Ein weiterer Schritt, um erfolgreich im Internet zu gamen, ist die Zielgruppenauswahl. Welchen Typ Frau willst du erreichen. Möchtest du lieber jüngere Frauen ansprechen oder lieber ältere? Willst du eher flippige Frauen kennen lernen oder doch eher den braven und konservativen Typ? Es ist wichtig, dass du dir im Vorfeld darüber im Klaren bist, was du willst. Du wirst nur dann die Frauen, die du haben willst anziehen, wenn du genau weißt, welche Eigenschaften sie haben sollen.

Du stehst auf jüngere flippige Frauen, dann gestalte dein Profil so, dass Abenteuer und Spaß kommuniziert wird. Du magst lieber ältere Frauen, dann wirst du eher auf Sinnlichkeit abzielen. Du suchst deine Traumfrau, mit der du eine Familie gründen willst, dann hebe deinen Gemeinschaftssinn hervor.

Viele Männer wissen gar nicht, was sie für eine Frau haben wollen. Sie sind froh, wenn sich überhaupt mal eine für sie interessiert. Und genauso klingen dann auch ihre Profile. Du hebst dich alleine schon dadurch ab, dass du von Anfang an weißt, welchen Typ Frau du willst. Und zu wissen, was du willst, ist ein Zeichen von Selbstbewusstsein. Nachdem du dir die oben stehenden Punkte verinnerlicht hast, kannst du jetzt endlich loslegen.

Beim Namen fängt es an

Der Nicknamen, den du wählst ist der erste Eindruck, den du bei einer Frau hinterlässt. Auch wenn viele Frauen behaupten, dass sie weniger auf den Namen achten, wirken unbewusst verschiedene Mechanismen, die darüber entscheiden, ob eine Frau überhaupt auf dein Profil klickt.

Wichtig bei der Namenswahl ist, dass du vom ersten Augenblick positive Assoziationen bei der Frau hervorrufst. Bereits hier kannst du dich von der Masse abheben. Oft gebrauchen Männer Namen, die sehr technisch klingen, wie z. B. „Equalizer“, „Biogenerikum“ oder Allerweltsnamen wie, „derFrank“, „Leonardo63“, manchmal findest du auch Namen, die die Stadt beinhalten, „KölscheJung“, „Frankfurter Würstchen“ und ganz schreckliche Namen wie z. B. „Unvermittelbarer“, „Looser“ oder „Alone“. Die Liste ließe sich noch endlos fortsetzen. Vermeide solche Namen, sie sind weder originell, noch vermitteln sie ein positives Gefühl. Namen, die das Wort „Freund“ beinhalten solltest du ebenfalls meiden, sonst landest du genau dort, wo du nicht landen willst, im „Lass-uns-Freunde-bleiben“-Land.

Besser geeignet sind Namen, die Abenteuer, Romantik und Lebenslust versprechen. Namen in denen Wörter wie „Traum“, „Glück“, „Abenteuer“, „Freude“ oder „Romantik“ enthalten oder darauf anspielen, sind bestens geeignet für die Namenswahl. Welche Frau möchte nicht gerne glücklich sein und alleine schon deshalb wird sie auf deinen Namen klicken, weil sie genau das sucht. Ebenfalls gut geeignet sind Namen, die humorvoll klingen. Frauen lieben humorvolle Männer. Doch Vorsicht, hier besteht immer die Gefahr ins Lächerliche abzurutschen.

Achte bei deiner Namenswahl auch wieder darauf, welchen Typ Frau du ansprechen willst und wähle ihn entsprechend der Zielgruppe aus. Du willst z. B. ältere Frauen ansprechen, dann wähle Namen wie „SinnlichesErwachen“ oder „Traumzauberer“. Du willst eher junge flippige Frauen auf dein Profil locken, dann wähle solche Namen wie „Partyspaß“ oder „WilderAbenteurer“.

Das Profil

Mit der wichtigste Teil beim Online-Dating ist das Profil. Hier können viele Fehler gemacht werden, die die Frauen eher verscheucht, als dass sie sich angezogen fühlen. Mir ist aufgefallen, dass sehr viele Männer entweder offen oder unterschwellig jammern, so unter dem Motto: „Wenn doch endlich die richtige Frau in mein Leben treten würde, könnte ich endlich glücklich sein. Erlöse mich aus meiner Jammerwelt.“ Keine Frau hat Lust auf einen Jammerlappen. Falls du allerdings eine Frau mit Helfersyndrom suchst, dann hast du mit einem solchen Text beste Chancen.

Auch auffällig ist, dass Männer viel zu sehr auf technische Daten bedacht sind. Alter, Körpergröße, Gewicht und Beruf sagen nahezu nichts über einen Menschen aus. Oder sie erzählen ihre endlose Lebensgeschichte mit all ihren Enttäuschungen und Niederlagen. Frauen wollen Helden, keine Weicheier. Ebenfalls häufig werden Hobbies und Interessen aufgezählt. Auch das ist nicht wirklich das, was Frauen wissen wollen. Frauen wollen emotional berührt werden, weil es ihre Art und Weise ist, wie sie die Welt wahrnehmen.

Das A und O bei einem guten Profil ist, dass du bei der Frau positive Assoziationen hervorrufst und ihr angenehme Emotionen schenkst. Wichtig dabei ist bereits die Überschrift. Verwende in deiner Profilüberschrift starke emotional besetzte Worte, wie „Glück“, „Freude“ etc. Fasse dich kurz. Vermeide endlos lange Profiltexte. Ebenfalls ungeeignet sind Zitate. Sie vermitteln den Eindruck, dass es dir an eigener Phantasie mangelt. Frauen lieben das Geheimnisvolle, das sie entdecken und ergründen können. Gebe dich geheimnisvoll. Wecke die Lust in ihr, dich zu entdecken. Je weniger sie von dir weiß, desto spannender ist es für die Frau.

Kommuniziere unterschwellig, dass du ein sexueller Mann bist, ohne das Wort Sex selber zu verwenden. Umschreibe eine schöne Situation aus deinem Leben. Lasse auf subtile Weise durchblicken, dass du schöne Frauen magst. Formulierungen wie, „Ich stehe auf schöne Frauen.“ oder „Du solltest einen BMI von 22 nicht überschreiten“ solltest du vermeiden.

Ein Beispiel für einen sehr guten Profiltext ist folgender von Oliver Kuhn: „Der schönste Tag meines Lebens begann zweiunddreißig Meter über München in einem Kranhäuschen, als die Sonne auftauchte wie ein goldener Toast. Von den Scheiben tropfte unser Schweiß. Die schöne Susanna schrieb mit ihrem Finger ein Wort auf meinen Bauch: Glück. Ich suche eine Frau, die ich glücklich machen kann. Die Liebe meines Lebens. Um noch schönere Tage mir ihr zu verbringen. Ich bin schlank, groß, abenteuerlich. Ich bin an renommierten Schulen groß geworden und kann trotzdem schmutzige Witze erzählen. Schreib mir, warum ich gerade dich wählen sollte.“

Diese Anzeige kommuniziert verschiedene Botschaften auf unterschwellige Art und Weise. Solche Metaphern wie „tropfte unser Schweiß“ sind klare Anspielungen auf Sex, ohne das dieses Wort auch nur ansatzweise erwähnt wird. Die Frau wird unweigerlich an Sex denken, wenn sie das liest. Gleichzeitig wird hier kommuniziert, dass du bereits Erfahrung mit Frauen hast und schöne Frauen magst. Frauen sind genauso wie wir Männer sexuelle Wesen. Weiter wird ein Hauch von Abenteuer und Verbotenem vermittelt. Ebenfalls auffällig sind bestimmte Reizwörter, die positive Assoziationen hervorrufen („der schönste Tag“, „Sonne“, „Glück“, „Liebe meines Lebens“) Und ganz wichtig ist die Botschaft am Ende, die Frau muss sich qualifizieren („Schreib mir, warum ich gerade dich wählen sollte“)

Dieser Profiltext eignet sich hervorragend, um ihn nach eigenen Bedürfnissen und Anforderungen umzuwandeln. Ich habe in meinem Profil diesen Text abgewandelt und auf meine persönlichen Verhältnisse und Wünsche zugeschnitten mit erstaunlichem Erfolg. Ich bekomme jeden Tag ein bis zwei Mails von Frauen, obwohl ich kein Foto von mir im Profil habe und ohne dass ich auch nur eine Frau selber angeschrieben habe.

Manche Single-Portale bieten die Möglichkeit Kontaktanzeigen zu schalten. Nutze diese Möglichkeit, um auf dich aufmerksam zu machen. Achte dabei darauf, dass du auch hier positive Emotionen bei der Frau hervorrufst.

Wie schreibe ich eine Frau am besten an?

Du hast eine Frau gefunden, deren Profiltext dich anspricht und die ein ansprechendes Foto in ihrem Profil hat und möchtest sie gerne anschreiben. Der beste Weg sie anzuschreiben, ist dich auf ein oder zwei Passagen in ihrem Profiltext zu beziehen und ihn ins Lächerliche zu ziehen (C&F). Auf diese Art und Weise kannst du die Frauen provozieren und herausfordern. Oder du beziehst dich auf Details in ihrem Foto und machst dich darüber lustig.

Vermeide jegliche Komplimente, die sich auf ihr Äußeres beziehen. (z. B.: „Du hast wunderschöne blaue Augen.“) Derartige Komplimente bekommen schöne Frauen zu Hauf. Stattdessen deckst du ihre Schwächen und kleinen Makel auf und ziehst sie damit auf („Dein rechtes Ohrläppchen ist länger als das Linke“).

Hier ein Beispiel für ein Anschreiben:

Die Frau hatte in ihrem Profil stehen, dass sie Freizeithandwerkerin ist. Des Weiteren hatte sie ein Bild in ihrem Profil auf dem sie als Waldfee kostümiert war und einen Lehmfleck auf ihrer Wange hatte.

Oh du bist handwerklich begabt. Naja, vielleicht hätte ich da eventuell Verwendung für dich. Auf dem Foto siehst du übrigens ziemlich ungewaschen aus, eine Dusche täte dir sicher ganz gut. Und auf Fabelwesen stehst du. Dazu fällt mir eine Frage ein. Stell dir vor, dir begegnet eine Fee und sie würde dich für einen Tag in einen Mann verwandeln. Was würdest du alles tun? Was würdest du gerne als Mann erleben?

(Diese Frage, was eine Frau gerne als Mann erleben würde, stelle ich sehr oft, und in 98 % der Fälle, kommt sie auf Sex zu sprechen. Das nehme ich dann gleich zum Anlass, dass ich sie in meiner Antwortmail damit necke, indem ich ihr in diesem Stil antworte: „Du möchtest also gerne wissen, wie sich ein männlicher Orgasmus anfühlt, woran du schon wieder denkst“, durch diese Formulierung kommuniziere ich, dass wir uns schon ewig kennen.)

Neben der C&F-Strategie verwende ich noch phantasievolle Bilder, die die Frau in eine angenehme Stimmung versetzen. Eine Bild welches ich gerne verwende ist dieses hier: Stelle dir ein gemütliches warmes Ambiente vor, der Raum ist in goldfarbenen Kerzenschein gehüllt, im Hintergrund erklingen seichte Klänge, die dich sanft in eine andere Welt entführen, in der Luft liegt der betörende Duft vom wohlriechenden Gaumenschmaus, der sich einladend auf dem Tisch präsentiert und dir das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt, das Klingen der Gläser in deinen Ohren, die mit Rotwein gefüllt sind und in denen sich das Kerzenlicht spiegelt, Blicke die sich treffen, für einen Moment, für eine kleine Ewigkeit, so als ob jemand die Zeit angehalten hat…

Wo das endet, kann sich die Frau dann selbst ausmalen… Jetzt ist die Frau in einer angenehmen Stimmung, die ich sogleich ausnutze und noch hinzufüge: „Ich möchte jetzt gerne deine Stimme hören. Lass uns telefonieren. Gib mir deinen Nummer und ich rufe dich an.“ In 90 % der Fälle bekomme ich ihre Nummer.

Das Wechselspiel zwischen C&F und positiven Bildern mit detaillierter und emotionaler Beschreibung eignet sich hervorragend, um eine Frau dazu zu bewegen, dich kennen lernen zu wollen. Gleichzeitig hebst du dich damit von anderen Männern ab. Ebenfalls hilfreich sind Fragen, an denen die Frau merkt, dass sie sich qualifizieren muss. Frauen nehmen diese Herausforderung gerne an. Darüber hinaus macht es sehr viel Spaß und du erfährst sehr viel über die Frau.

Von einigen Frauen werde ich immer wieder angeschrieben, dass ich kein Foto im Profil haben. Mit diesen Frauen inszeniere ich dann ein kleines Spiel. Ich stelle der Frau Fragen, in denen ich verschiedene Szenarien einbinde, z. B. „wir gehen zusammen auf eine Party und kurz bevor wir dort eintreffen, entdeckst du eine Laufmasche im Strumpf, was machst du?“ oder „Wir planen in den Urlaub zu fahren. Wohin willst du gerne mit mir und wie überzeugst du mich, dass wir an deinen favorisierten Urlaubsort fahren?“. Je nachdem wie die Frau antwortet, bekommt sie einen Teilausschnitt von meinem Foto. Gibt die Frau eine langweilige Antwort, muss sie die Frage erneut beantworten und sich mehr Mühe geben. Die letzte Frage dieses Quizes lautet dann: „Wie lautet deine Telefonnummer?“

Ziel nach der ersten Kontaktaufnahme ist es, möglichst schnell die Telefonnummer zu bekommen, um ein Date ausmachen zu können. Eine Mail, die sich hervorragend bewährt hat, um die Telefonnummer von einer HB zu bekommen ist folgende (diese Nachricht schicke ich meist nach der ersten oder zweiten Antwort von ihr):

Hallo HB, für mich ist es ein komisches Gefühl, einem Menschen auf diesem Wege zu begegnen und ihm eine Nachricht zu schreiben. Ein Mensch hat doch sehr viel mehr zu bieten… Ich möchte deine Stimme hören. Lass uns telefonieren. Gib mir deine Nummer und ich rufe dich an.

Weitere Tipps:

Vermeide endlos langen Schriftverkehr. Fordere sie spätestens mit der dritten Mail auf, dir ihre Telefonnummer zu geben. Die beste Einleitung, um sie zu bekommen habe ich bereits oben dargelegt („Ich will deine Stimme hören…) Erzähle ihr nur wenig von dir. Gehe auf ihre Fragen nur kurz und oberflächlich ein, bzw. gebe ihr C&F-Antworten und wechsle dann das Thema. Bleibe ein Geheimnis für die Frau. Einige Männer schütten bereits in der zweiten Mail der Frau ihr ganzes Herz aus. Mit solchen Mails kickst du dich ins Abseits.

Vermeide jegliche Themen, die negative Assoziationen beinhalten. Probleme, egal welcher Art sind absolutes Tabu. Ebenso sind Themen wie Politik, Arbeit und ehemalige Beziehungen absolutes Gift. Behalte dein Ziel vor Augen, du willst sie Daten und ggf. später verführen. In manchen Fällen gelingt es, sie zu treffen, ohne dass du vorher mit ihr telefonierst (ich hatte einige sehr spontane Dates noch am selben Abend, ohne ein Telefonat). Wenn du die Möglichkeit hast, sie noch am selben Abend zu treffen und du hast gerade Zeit, nutze die Chance. Ansonsten hole dir so schnell wie möglich ihre Telefonnummer.

Beim Online-Game besteht die Möglichkeit, das erste Date direkt bei sich zu Hause zu vereinbaren. Ich hatte einige solcher Dates, die direkt bei mir zu Hause stattfanden. Dazu ist es notwendig, am Telefon tiefen Rapport aufzubauen. Meist sage ich, dass ich gerne koche und lade sie zum Essen bei mir ein („Ich koche sehr gerne… Komm am Donnerstag zum Essen vorbei… Ist dir 19 Uhr oder 20 Uhr lieber?“). Und in den meisten Fällen endete das Ganze dann im Bett.

Bei manchen Single-Portalen wird angezeigt, dass du online bist. Bei einigen besteht die Möglichkeit das zu deaktivieren. Sofern die Möglichkeit besteht, diese Funktion auszuschalten, mache das. Ansonsten vermeide es, den ganzen Tag online zu sein, sonst entsteht schnell der Eindruck, dass du den ganzen Tag vor dem PC sitzt.

Dieser Beitrag wurde unter Pick Up veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.