Was ist der Madonna Whore Complex?

Madonna WhoreIch habe mal zusammen geschrieben, was The Joker in seinem Videoblog über den Madonna Whore Complex gesagt hat, da ich finde, dass es ein sehr wichtiges Thema ist und ich außerdem dadurch gestern einen Lay hatte.

Was ist das Problem?

  • Männer wollen einerseits eine Hure im Bett haben, andererseits eine Madonna im richtigen Leben.
  • Es herrscht bei vielen Männern der Irrglaube, dass Frauen eine andere Art von Sexualität haben.
  • Ein Mann der mit vielen Frauen schläft ist ein Hengst, während eine sexuelle Frau eine Schlampe ist.

Das ist schwachsinn. Frauen sind genauso sexuell wenn nicht sogar sexueller als Männer. Sie haben genauso das Bedürfnis nach Sex, sind aufgrund ihrer Biologie aber wählerischer.

Eine Frau, die auf ein Abenteuer aus ist und mit einem Mann am ersten Abend ins Bett geht ist für viele Männer kein Beziehungsmaterial. Es zeigt jedoch nur, dass die Frau sexuell sehr offen ist. Viele nicht so selbstbewusste Männer sind verunsichert wenn die Frau im Bett sehr expressiv ist und z. B. laut stöhnt. Manche Männer denken: „Wenn sie so ist, dann ist sie auch mit anderen Männern so. Wo hat sie das her?“

Sie teilen die Frauen in zwei Kategorien ein:

  • Bad Girls: Partychicks, sie wollen gerne und schnell Sex
  • Good Girls: Die braven Mädchen von nebenan, sie sind anständig, nicht so dreckig im Bett, lieb, treu und auf die kann man sich verlassen.

Leute diese Kategorisierung ist absoluter Schwachsinn!!! Jede Frau vereint sowie die Bad Girl als auch die Good Girls Seite! Die einen spiegeln nur mehr den Badd Girl Anteil nach außen die anderen mehr den Good Girl Anteil. Deswegen gibt es auch das Sprichwort „Stille Wasser sind tief“.

Jede Frau will ihre Sexualität expressiv ausleben und ab und zu mal die Hure im Bett sein. Das heißt sie möchte dominiert werden, versaute Sachen selber sagen oder gesagt bekommen. Sie braucht dazu aber einen Mann und das Vertrauen, dass sie dafür nicht verurteilt wird.

Dieses Vertrauen kann man z. B. schaffen indem man ihr im Bett Komplimente gibt. „Du bist so schön, so sexy, deine Brüste sind so toll, ich mag wie du stöhnst.“ Wenn sich eine Frau sich sicher fühlt wird sie sich öffnen. Wenn du folgende zwei Regeln beachtest wirst du den Zugang zu einer „Secret Society“ erlangen:

1. Regel:

Don’t kiss and tell! Bleibe diskret und prahle nicht herum, dass du mit ihr geschlafen hast, dass zeigt nur, dass du ein schwaches Ego hast.

2. Regel:

Eigne dir diesen Inner Game Belief an: „Ich bin ein sexueller Mann und ich verdamme keine Frau dafür genau so zu sein. Für mich ist es egal, ob ich mit einer Frau am ersten oder zweiten Tag schlafe.“

3. Regel:

Kongruenz! Seid überzeugt von diesem Belief. Du musst ihn wirklich leben und lieben, ansonsten bist du nicht kongruent und strahlst das auch aus. Wenn man diese neue Denkensart verwendet erreicht man eine unglaubliche Ausstrahlung und Anziehungskraft, die dir sehr viel Sex bescheren wird.

Dieser Beitrag wurde unter Pick Up veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.