Darf ich kurz vor dem Geburtstag meiner Freundin Schluss machen?

GeburtstagsmuffinsDiese interessante Frage hat mich letztens erreicht: Bereits seit längerem bin ich mit meiner Beziehung unzufrieden. Jetzt ist in mir der Entschluss gereift, mich von meiner Freundin zu trennen. Problem: Sie hat in drei Tagen Geburtstag. Jetzt frage ich mich, ob ich nicht lieber noch etwas mit der Trennung warten soll, um ihr nicht diesen Tag zu versauen. Was empfiehlst du zu tun?

Ein sehr verzwicktes Thema. Ein wahrlich ungünstiger Zeitpunkt, sich von ihr zu trennen. Doch auf der anderen Seite: Gibt es überhaupt einen günstigen Zeitpunkt, mit der Freundin Schluss zu machen? Das ist doch immer furchtbar. Schließlich hat man diesen Menschen mal geliebt und nun muss man ihm weh tun. Ob da der Geburtstag oder Weihnachten vor der Tür steht, ist erst einmal zweitrangig. Natürlich wirst du ihr gewaltig die Party verhageln, wenn sie den Geburtstag nicht sogar komplett abbläst.

Aber was ist denn die Alternative?

Willst du ihr wirklich die ganze Zeit über die heile Welt vorspielen und sie in dem Glauben lassen, dass alles in Ordnung wäre? Ich bin der Meinung, sie hat die Wahrheit verdient. Dass zufällig ihr Geburtstag vor der Tür steht, ist ein unglücklicher Zufall, mehr nicht. Niemand kann dir das ernsthaft ankreiden. Übel nehmen könnte man dir nur, wenn du eine Show abziehst und dich dann nach dem Geburtstag von ihr trennst.

Solltest du übrigens nicht zufällig ausgebildeter Schauspieler sein, ist die Chance sehr hoch, dass sie eh eine Veränderung bei dir merken und sich über dein komisches Verhalten wundern würde. Sie ist deine Freundin, wenn dich jemand kennt, dann sie.

Was ist zu tun?

Aus Respekt und Anstand gegenüber deiner Freundin, empfehle ich dir, die Sache sofort zu beenden. Wenn du bis nach dem Geburtstag wartest, wird sie sich fragen, warum du nichts gesagt hast, anstatt ihr die heile Welt vorzuspielen.

Achtung, wie fast immer, gibt es hier Ausnahmen. Zum Beispiel wenn bei deiner Freundin eine wichtige Prüfung bevorsteht. In diesem Fall ist es absolut vertretbar bis nach der Prüfung zu warten. Denn wenn sie sich sonst vor lauter Liebeskummer nicht mehr aufs Lernen konzentrieren kann, verliert sie beides: Dich und den Schulabschluss/ Führerschein/ Arbeitsplatz. So hat sie wenigstens noch die Möglichkeit, sich hundertprozentig auf die Prüfungsvorbereitung zu konzentrieren.

In diesem Fall wartet man also besser, damit sie nicht abgelenkt wird, vor allem wenn es sich um eine für das weitere Leben entscheidende Abschlussprüfung handelt. Im Nachhinein wird sie dir deswegen kaum einen Vorwurf machen können.

Und was ist, wenn ein naher Angehöriger verstorben ist?

Sehr schwierig, eine richtige Entscheidung gibt es in so einem Fall nicht. Wenn zum Beispiel ihr Vater oder ihre Mutter gestorben sind, ist sie auf deine Hilfe und Unterstützung angewiesen. Es hängt sicher sehr davon ab, wie stark sie das mitnimmt. Ist sie am Boden zerstört oder nimmt sie es relativ gefasst auf. Ein weiterer Faktor ist, ob ihr seit sechs Monaten oder seit sechs Jahren zusammen seid und was für ein Verhältnis du zu ihren Eltern hattest. Es gibt auch Fälle, in denen Paare über so einen Schicksalsschlag wieder zusammengefunden haben.

Dieser Beitrag wurde unter Beenden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.