Kumpeltyp: Warum bin ich immer nur der „gute Freund“?

KumpeltypEs dürfte klar sein, dass es nicht unser Ziel ist, in der Frienzone zu landen. Für diejenigen, die immer noch denken, dass die ehrliche „Guter Kumpel“-Masche zum Erfolg führt, hier eine kleine Gehirnwäsche:

Warum halten sich Frauen gute Kumpels?

Ganz einfach, es hat für sie nur Vorteile:

  1. Wenn sie abends weggehen möchte, hat sie notfalls immer einen Deppen (= Dich) zur Hand, der ihr die anderen AFCs vom Hals hält, damit sie dich in Ruhe mit ihrem geistigen Dünnpfiff zutexten kann. Meistens geht es um ihren Ex-Freund, aktuellen Freund und/oder zukünftigen Freund. Also nicht um Dich.
  2. Falls sie mal nicht genügend Geld dabei hat, bist du bestimmt dumm/nett/lieb genug, ihre Getränke/Speisen zu bezahlen.
  3. Du bist einer von vielen „Bodyguards“. Wenn sie mal Zuflucht braucht, bist du ihr Mann. Sie wird dir ein paar abgenagte Knochen in Form von IOIs und/oder SOIs hinwerfen; glaube aber bloß nicht, dass diese ernst gemeint sind. Sie dienen lediglich dazu, dich weiter an sie zu binden. Siehe auch: Betaisieren und Orbiter.
  4. Ganz wichtig: Sie hat jemanden, mit dem sie ungeniert über den männlichen Verstand/das männliche Verhalten bzw. Sexualleben sprechen kann, da sie ja ohnehin nichts von dir will: Du bist keine Gefahr für sie. Ihre besten Freundinnen (man beachte den Plural! *g*) sind in Ermangelung desselbigen (männlicher Verstand/Penis) dazu nicht in der Lage.
  5. Und last but not least: Sie hat immer einen „Deppen für Alles“ zur Verfügung. Praktisch, nicht? 😉

Welche Vorteile hat der Mann?

Auch ganz einfach; gar keine!:

Dating Psychologie Kurs & Produkte

Dating PsychologieDating Psychologie Inhalt

Gefahren durch Fehlinterpretation:

  • Frauen nicht mehr als Individuum betrachten
  • Immer weiter nach einer geheimen Formel suchen
  • Nicht zur Tat schreiten
  • Immer weitere Produkte kaufen

Bei richtiger Interpretation:

  • Du lernst richtig mit Frauen umzugehen
  • Du wirst schöne Frauen kennnen lernen
  • Frauen werden sich in dich verlieben

Dating Psychologie Button

  1. Frauen mögen meistens nicht das, was du magst. Und da du da ein guter Kumpel bist, wirst du das machen, was sie will. Wenn du dich also genervt fragst, warum du schon wieder irgendeinen langweiligen Scheiß mit ihr machst, solltest du darüber nachdenken, ob die „Guter Kumpel“-Masche wirklich so eine gute Idee ist.
  2. Wenn du mit einer Kumpeline was machst, obwohl du eigentlich „mehr“ von ihr willst, wird dich das auf Dauer seelisch zermürben. Du wirst depressiv, abhängig von ihrer Gesellschaft (Oneitis) und dein Selbstwertgefühl sinkt in den Keller (DLV und LSE).
  3. Du kannst mit deiner „Angebeteten“ nicht so offen über Sex reden, da du ja tiefere Gefühle für sie hast und dadurch gehemmt wirst. Das führt uns dann zu Punkt 4:
  4. Sie wird selbstverständlich sehr offen über ihr Sexleben reden, da sie a) keine tieferen Gefühle für dich hegt und b) dich ohnehin als asexuelle männliche Freundin wahrnimmt. Es wird sie sehr befriedigen, mit dir über ihre Geschlechtspartner zu reden; ein Beweis mehr, dass sie von dir nichts will.

Wie vermeide ich also die Friend Zone?

Du musst dir natürlich erst mal darüber im Klaren sein, dass du dich ihr gegenüber wie ein komplettes Arschloch zu verhalten hast. Selbstverständlich darf sie das weder wissen noch merken. Du musst sie spätestens beim zweiten Date küssen. Küsst sie zurück, läuft die Sache ohnehin auf einer anderen Schiene. Lässt sie dich abblitzen, hast du zwei Möglichkeiten:

  1. Du schlägst sie dir aus dem Kopf, vergisst ihren Namen und löschst ihre Handynummer
  2. Du spielst den „Guten Kumpel“ und lässt sie vorerst denken, dass sie dich nun im Griff hat

Falls du dich für Möglichkeit 2 entscheidest, geht es folgendermaßen weiter:

Mache sie eifersüchtig

Stelle ihr andere Frauen vor. Sorge dafür, dass es so aussieht, als ob es zufällig passiert, dass sich die beiden Damen treffen. Das unterstreicht die Glaubwürdigkeit der ganzen Sache erheblich. Du triffst dich mit deiner Kumpeline? Wunderbar, bringe doch einfach mal „ganz spontan“ deine „neue Flamme“ mit. Früher oder später wird sich deine Kumpeline wie das 5. Rad am Wagen fühlen. Sie wird langsam merken, dass es sie ankotzt, während du dich einen feuchten Dreck darum kümmerst. Das wird sie veranlassen, über dich nachzudenken – und schon hast du dich in ihrem kleinen Köpfchen dauerhaft eingenistet.

Lüge sie bezüglich anderer Frauen an

Du hast gerade keine Freundin zur Hand? Macht nichts! Dann erfindest du eben eine. Erzähle deiner Kumpeline, was du für diese – im wahrsten Sinne des Wortes! – Traumfrau alles machst. Wie du Zeit, Geld und emotionale Energie in sie investierst – Zeit, Geld und emotionale Energie, die deine Kumpeline von dir eben nicht bekommt; schließlich seid ihr ja „nur“ Kumpels und somit hat sie von dir auch nicht „mehr“ verdient. Erzähle ihr am besten von Dingen, die sie auch gerne macht. Steht sie z. B. auf Spazierfahrten in schnellen Autos? Dann erzähle ihr, dass du dir den Porsche deines Onkels (Du kommst also aus einer Familie mit ordentlich Kohle!) ausgeliehen und mit deiner Freundin eine richtig schicke Spritztour veranstaltet hast. Betrachte dabei ihr Gesicht, wie sie sich daran erinnert, dass die einzige Spritztour, die sie von ihrem Freund/ihren Sexpartnern bekommt/bekam, ihr allenfalls einen Vaginalpilz beschert hat.

Online Dating Meisterkurs
Online Dating Meisterkurs
Online Dating Anbieter
  • Extrem geniale Anschreibtechniken mit Beispielen und Mustertexten
  • Ideale Vorlagen zur Profilgestaltung
Online Dating Meisterkurs

Flirte wie ein Irrer

Auch wenn ihr „offiziell“ Kumpels seid, verhältst du dich natürlich nicht eine Sekunde so. Du flirtest und stichelst sie an, wie beim Approach (Negging). Du wirst die Emotionen eskalieren lassen. Falls sie dich dann explizit (wahrscheinlich mit bösem Gesichtsausdruck) auf euren Kumpelstatus hinweist, ziehst du alles ins Lächerliche: „Was? Sex mit dir? Ich mache doch nur Spaß. Außerdem möchte ich dich nun wirklich nicht nackt sehen müssen! *frech_grins*“. Sowieso gilt: Nimm nichts wirklich ernst!

Ermutige sie, „schlampenhafte“ Aktionen durchzuführen

Hindere sie nicht daran, sich mal einen ONS mit nach Hause zu nehmen; sei kein Cockblock! Hat sie einen Freund? Betrügt sie ihn? Rede ihr bloß nicht ins Gewissen! So hast du nachher genügend gegen sie in der Hand, wenn du sie z. B. mal ein bisschen auf die Fresse fliegen lassen willst. Sie wird dir immer mehr vertrauen – und sich somit Stück für Stück dir ausliefern. Wer weiß; gibt es peinliche Bilder von ihr, an die du rankommst? Schnapp‘ sie dir und mache Abzüge/Fotokopien/Duplikate/etc. von ihnen! Man kann sicher was gebrauchen.

Rede über Sex

Sie redet über ihren Freund? Fein. Lenke die Konversation langsam aber sicher in Richtung Sex. Höre ihr aber nicht nur zu. Lasse deine eigenen sexuellen Erfahrungen (auch wenn diese nur fiktiv sein sollten) einfließen. Habe deinen Spaß daran, über Sex zu reden und kümmere dich einen Scheißdreck darum, mit wem sie so schläft; schließlich hast du dein eigenes Sexualleben. Das ist der Knackpunkt: Es juckt dich keinen Millimeter, mit wem sie schläft. Sobald sie aber mit jemandem schläft, wird sie unweigerlich (auch) an dich denken, da sie mit dir diese intensiven Gespräche über Sex hatte.

Mache sie vollkommen von dir abhängig

Du wirst ihr Arzt, Therapeut und Seelenklempner. Natürlich nimmst du dir von dem, was die junge Dame an geistigen Dünnpfiff ablässt, nichts zu Herzen. Im Gegenteil, du lachst innerlich über ihre Sorgen/Probleme, denkst an die Titten deiner Lieblings Porno-Maus und filterst nur das für dich Relevante heraus. Es ist essentiell, dass du dich nicht ernsthaft von ihr instrumentalisieren lässt. Sonst bist du in ihrer Hand – und dann ist es aus! Selbstverständlich wirst du am Anfang eurer „Kumpelschaft“ zunächst ein treuer Zuhörer sein. Irgendwann wird dein Interesse sinken; du wirst nicht mehr so viel Zeit haben. Das sagst du ihr aber nicht direkt. Erfinde immer wieder irgendwelche Ausreden – am Besten im Zusammenhang mit anderen Frauen, bis du ihr eines Tages gestehst, dass du endlich ein weibliches Wesen kennen gelernt hast, welches die Traumfrau sein könnte. Breche daraufhin den Kontakt ab (Freeze out) und beobachte mal, ob dir deine Kumpeline hinterherjagt. Wenn ja: Volltreffer. Wenn nicht: Ok, dann hast du aber auch nicht wirklich viel verpasst; dafür aber einiges über den kranken Verstand einer Frau gelernt.

Gibt es Ausnahmen?

Es gibt keine Ausnahmen, höchstens temporäre Alternativen. Du darfst dich als Mann nie von einer Frau abhängig machen (lassen) – sonst fliegst du früher oder später auf die Schnauze. Frauen sind für dich eine Hilfe (aber keine Grundlage), Deine Ziele zu erreichen.

Alternativen

Also gut, du kennst ein Mädel, mit dem du (noch!) nicht schlafen möchtest und dessen Freundschaft dir zweckdienlich sein könnte.

Sie hat geile Freundinnen

Eine Kumpeline, die dich in regelmäßigen Abständen mit neuen HBs bekannt macht, ist durchaus nicht zu verachten. Wie ich oben bereits erwähnte, möchtest du noch nicht mit ihr schlafen. Falls du nie mit ihr schlafen möchtest, ist sie wahrscheinlich eine fette Sau. Das ist schlecht, da sie möglicherweise ein Interesse für dich hegt und dich somit eben nicht ihren heißen Schnitten vorstellt. Es kann auch gut sein, dass sie zum Cockblock wird, wenn du dir doch mal ein Target aus ihrem Freundeskreis vornehmen solltest.

Wir merken uns: Frauen, die etwas von dir möchten, sind zwecks Kennenlernens neuer HBs ungeeignet! Nichts wie weg von dieser Frau! Wenn du das nicht machst, musst du dich darauf einstellen, dass sie versuchen wird, dich abzufüllen, penetranten Körperkontakt herzustellen und/oder – während du ein HB anmachst – als Cockblock zu fungieren.

Sie hilft dir, die Karriereleiter aufzusteigen

Warum nicht? Auch als Mann muss man eben mal die Beine breit machen – das kann wortwörtlich, aber auch emotional Geltung haben. Schleime dich bei ihr ein, mache sie zu deiner „Verbündeten“ im „harten Arbeitsalltag“ und arbeite im Verborgenen an deinen eigenen Plänen.

Benutze sie als Köder

Sich mit hübschen Frauen zu umgeben, hat noch kaum einem Mann geschadet. Warum also dir? Hübsche Frauen erhöhen dein Social Proof. Vielleicht kannst du sie auch ganz gezielt zu deinem Pivot machen.

Du möchtest sie doch flachlegen

Na, endlich hat der Sexualtrieb gesiegt. Wenn du wissen willst, wie es geht, lies den Text weiter oben nochmals durch.

Fazit

Wenn du diese Schiene fährst, musst du ein Arschloch² sein – vor allem zu dir selbst. Eigenschaften wie „Mitleid“ und „Verständnis“ musst du gänzlich aus deinem Geistes- und Gefühlsleben verbannen. Wenn du – aus welchem Grund auch immer! – nicht genügend Eier in der Hose hast, das durchzuziehen, darfst du (schon in deinem Interesse!) diesen Pfad nicht beschreiten.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

21 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...
Dieser Beitrag wurde unter Pick Up veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.