Kann man kostenlosen Singlebörsen vertrauen?

Kostenlose SinglebörsenEs gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Singlebörsen. Diese lassen sich zwei Gruppen unterteilen, kostenpflichtige und kostenlose Kontaktbörsen. Zwar gibt es auch bei den kostenpflichtigen Portalen kostenlose Funktionen, um allerdings mit anderen Nutzern in Kontakt treten zu können, bleibt einem ein Upgrade zu einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft nicht erspart.

Der Umfang der kostenfreien Nutzung differiert bei den verschiedenen Singlebörsen. Bei einigen ist es zwar möglich eingehende Nachrichten zu lesen, aber nicht darauf zu antworten. Bei anderen ist weder das Anschreiben möglich, noch das Lesen von eingehenden Mails. Ebenfalls weit verbreitet ist die eingeschränkte Nutzung der Suchfunktion. Werden Kontaktbörsen anhand der anfallenden Kosten begutachtet, scheinen die kostenpflichtigen Anbieter klar im Nachteil zu sein. Bei genauerer Betrachtung gibt es dennoch gute Argumente, sich für einen kostenpflichtigen Anbieter zu entscheiden.

Der Preis für kostenlose Singlebörsen

Sowohl kostenfreien als auch kostenpflichtigen Anbieter entstehen für das Betreiben ihres Angebotes Kosten, die zu finanzieren sind. Zu diesen Kosten zählen u. a. das Bereitstellen der Internetpräsenz und der Software, Maßnahmen für die Sicherheit der Daten, Schutz vor Spam oder Fake-Anmeldungen oder für Mitarbeiter in der Kundenbetreuung.

Kostenlose Singlebörsen werden meist durch Werbung finanziert. Das führt häufig dazu, dass diese Plattformen unübersichtlich wirken, sich Popupfenster öffnen oder sogenannte Layer eingeblendet werden. Das übermäßige Einblenden von Werbung kann sich negativ auf die Nutzerfreundlichkeit auswirken. Kostenpflichtige Singlebörsen verzichten in den meisten Fällen auf Werbeeinblendungen und wirken daher oft übersichtlicher und anwendungsfreundlicher.

Ein weiteres Kriterium welches für kostenpflichtige Kontaktbörsen spricht, ist die Kundenbetreuung. Insbesondere die großen Kontaktbörsen prüfen vor der Veröffentlichung, Fotos und teilweise auch Profiltexte. Auf diese Weise sollen Fake-Anmeldungen und missbräuchliche Nutzung eingedämmt werden. Die Freischaltung von Fotos und Profiltexten erfolgt meist innerhalb kürzester Zeit (bei friendscout24 z. B. je nach Tageszeit und Wochentag innerhalb von 1 – 24 Stunden).

Für Kundenanfragen steht ebenfalls ein Mitarbeiter-Team zur Verfügung, die Fragen oder andere Anliegen der Nutzer innerhalb kürzester Zeit bearbeiten. Zwar wird teilweise auch bei kostenlosen Kontaktbörsen ein Kundensupport angeboten, die Bearbeitungszeit dauert hier häufig deutlich länger (manchmal mehrere Tage oder Wochen). Auch der Schutz vor Spam und Fake-Anmeldungen ist bei kostenpflichtigen Singlebörsen deutlich besser.

Kostenlose Kontaktbörsen laden dazu ein, sich unverbindlich anzumelden und umzusehen, da die Kostenbarriere nicht gegeben ist. Was häufig fehlt, ist die fehlende Ernsthaftigkeit vieler Mitglieder tatsächlich einen Partner finden zu wollen. Für jene, die ernsthaft auf der Suche nach einem Partner sind, wird das Finden eines potentiellen Partners bei kostenfreien Singlebörsen erschwert. Wer ernsthaft bei einer kostenlosen Singlebörse nach einem Partner sucht, muss häufig sehr viel Zeit aufwenden, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Hier sind kostenpflichtige Partnervermittlungen eindeutig die bessere Wahl.

Für Frauen kostenlos, Männer dürfen zahlen

Einige Singlebörsen bieten für Frauen eine kostenlose Premiummitgliedschaft an. Der Hintergrund ist der, um ein möglichst ausgewogenes Verhältnis zwischen Männern und Frauen zu schaffen. Die Zahl der Frauen ist bei solchen Singlebörsen zwar höher, allerdings ist das noch lange kein Garant, dass die angemeldeten Damen auch tatsächlich an einer Partnerschaft interessiert sind. Die Zahl der Frauen, die sich dort einfach unverbindlich anmelden ohne an einer ernsthaften Partnerschaft interessiert zu sein, ist vergleichsweise hoch.

Etwas anders verhält es sich bei den Seitensprung-Agenturen. Die Bereitschaft von Frauen für ein unverbindliches Abenteuer Geld auszugeben ist deutlich geringer. Hinzu kommt, das insbesondere Ehefrauen, die über kein eigenes Einkommen verfügen, sich dort nur schwerlich anmelden könnten, wenn diese Angebote kostenpflichtig wären.

Mehr Erfolg für Partnersuchende bei kostenpflichtigen Singlebörsen

Die größten Chancen, einen Partner über das Internet zu finden, bieten Kontaktbörsen bei denen sowohl Männer als auch Frauen bezahlen müssen. Hier ist die Zahl derer, die an einer ernsthaften Beziehung interessiert sind am höchsten. Wer sich einfach nur unverbindlich vergnügen möchte, der wird sich eher bei kostenlosen Singlebörsen anmelden und sein Geld sparen.

Die Wahrscheinlichkeit bei seiner Suche fündig zu werden, ist bei großen Kontaktbörsen am höchsten. Diese haben den Vorteil, dass sie aufgrund ihres Bekanntheitsgrades (auch bedingt durch entsprechende Werbemaßnahmen) deutlich mehr Mitglieder haben. Kostenlosen Kontaktbörsen fehlen häufig die Gelder, um entsprechend Werbung zu betreiben und ihren Bekanntheitsgrad zu erhöhen.

Eine Nische bilden regionale und spezialisierte Kontaktbörsen. Diese sind häufig kostenlos oder deutlich günstiger als die bekannten Singlebörsen. Wer einen Partner aus einer bestimmten Region sucht oder mit speziellen Vorlieben oder Hobbies, hat bei einer solchen Kontaktbörse ebenfalls gute Chancen fündig zu werden, sofern die Zahl der aktiven Mitglieder hoch ist.

Vor- und Nachteile von kostenlosen Kontaktbörsen auf einen Blick:

  • Vorteile:
    • keine Kosten
    • ermöglicht die unverbindliche Nutzung
    • großes Angebot an regionalen und spezialisierten Kontaktbörsen, deren Nutzung oft kostenfrei ist
  • Nachteile:
    • häufig sehr viele Fakes
    • deutlich mehr Werbung
    • meist verlangsamter Kunden-Service
    • für ernsthaft Partnersuchende weniger gut geeignet

Fazit

Wer ernsthaft auf der Suche nach einem Partner ist, hat bei Partnervermittlungen die besten Chancen fündig zu werden. Für jemanden, den Werbung nicht stört, damit leben kann, dass die Zahl der Fakes wesentlich höher ist oder sich unverbindlich umschauen möchte, ist eine kostenlose Kontaktbörse die geeignetere Wahl.

Eine Übersicht zu den verschiedenen Kontakt- und Singlebörsen findest du in meinem Singlebörsenvergleich.

Dieser Beitrag wurde unter Online-Dating veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.