Ist die kostenlose Partnersuche empfehlenswert?

Egal ob Singlebörse, Kontaktanzeige oder Partnerbörse. Die meisten Angebote im Internet kosten etwas. Warum das sinnvoll ist und ob es tatsächlich kostenlose Alternativen gibt kläre ich in diesem Artikel.

Warum kostenlose Singlebörsen nicht immer die beste Wahl sind

Flirten im InternetSchauen wir einfach mal hinter die Kulissen einer Partnersuche. Es gibt viele verschiedene Dating-Angebote im Internet. Von Portalen für Kontaktanzeigen, zum schnellen flirten oder eben auch um seinen Partner für das Leben zu finden. Um also genügend Singles zu gewinnen, werden umfangreiche Marketing-Aktivitäten benötigt. Diese muss die Partnersuche natürlich durch seine Einnahmen finanzieren. Werbung deckt diese Beiträge oft nicht ab, so das fast jede Partnerbörse nicht komplett kostenlos ist.

Kostenlos Nachrichten schreiben und Empfangen

Bei vielen kostenpflichtigen Anbietern kostet das Versenden oder Empfangen von Nachrichten Geld bzw. eine Premium-Mitgliedschaft. Wer also nach einer kostenlosen Partnersuche im Internet sucht, sollte sich auf die Grundfunktionen beschränken. Mir sind nämlich nur ganz wenige Anbieter bekannt, die komplett kostenlos sind. Lablue ist zum Beispiel eine kostenlose Singlebörse.

Die Partnersuche kostenlos nutzen, für besondere Funktionen zahlen

Wichtig ist doch – sollten wir uns ausschließlich auf die kostenlose Partnersuche fokussieren – dass wir Nachrichten lesen und schreiben können, fremde Profile aufrufen und Bilder sehen dürfen. Das sind die wichtigsten Funktionen. Wer mehr braucht, kann bei einigen Anbietern zu Premium-Accounts greifen. Folgender Service könnte bei einer Partnersuche zum Beispiel nur gegen Bezahlung vorhanden sein falls diese nicht auch für andere das Kontaktieren einen Mitgliedschaftsbeitrag verlangt:

  • unbegrenzt Nachrichten verschicken pro Tag
  • besondere Kennzeichnung des eigenen Profils
  • Lächeln senden oder Spaßfragen (heißen bei den Anbietern immer anders)

Warum ich die kostenlose Partnersuche nicht immer vorziehen würde

Generell bin ich kein Mensch, der alles umsonst haben möchte. Wenn ich weiß, dass meine favorisierte Singlebörse viel TV-Werbung und im Internet viel Marketing betreibt, bin ich gern bereit, monatlich einen Beitrag zu leisten. Auf Grund der Bekanntheit ist die Datenbank voll mit Singles, dadurch habe ich eine viel größere Auswahl.

Was ich damit sagen möchte: Es gibt mit Lablue, Finya oder Jaumo durchaus Angebote für eine kostenlose Partnersuche. Ein Blick über den Tellerrand kann dennoch nicht schaden.

Dieser Beitrag wurde unter Online-Dating veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.