Ich dachte, dass ich dich liebe!

Ich dachte, ich liebe dichIm russischen Pick Up – Modell gibt es eine sehr schöne Technik, die „Ich dachte, dass ich dich liebe“ heißt. Sie basiert auf der Erkenntnis, dass ein Mensch, der bemerkt, dass er eine Sache oder ein Objekt nicht mehr besitzt, es unbedingt wieder an sich reißen will, auch wenn er das davor nicht wollte.

Ein Beispiel: Die Autoverkäufer in Amerika haben einen guten Trick drauf: Wenn der Vertrag schon so gut wie unterzeichnet ist, aber der potenzielle Käufer noch unsicher ist und zögert, macht der Verkäufer folgendes: Er sagt: „Wissen Sie was, Mr. X., ich glaube ich habe mich geirrt. Das Auto passt wohl nicht zu Ihnen, Sie sind der Typ für etwas anderes“ und fängt an, eine Ecke vom Kaufvertrag abzureißen. Daraufhin beginnt der Kunde den Verkäufer umzustimmen und ihm zu erklären, dass das Auto sehr wohl zu ihm passt und warum er bereit ist, es zu kaufen. Es ist eine Trotzreaktion des Kunden, die der Verkäufer sich zunutze macht.

So funktioniert diese Technik

Beim Pick up ist diese Technik folgendermaßen anzuwenden: Du vermittelst einer Frau (die du schon ein bisschen kennst, könnte dumm erscheinen, wenn du damit eine auf der Straße ansprichst), dass du früher geglaubt hast, in sie verliebt gewesen zu sein, jetzt aber verstehst du, dass es dumm und kindisch war und das es nicht klappen wird.

Eine Variante: „Die Zeit, die wir miteinander verbringen ist fantastisch, aber wir passen nicht zueinander und wir sollten uns nicht mehr sehen…“ Aufgepumpt mit NLP und anderen Tricks ist es eine Wunderwaffe – mehrfach getestet by me and many others

Hier ein von mir entworfenes Beispiel, wie das ganze im Endeffekt aussehen könnte: „Ich muss dir was gestehen… Kannst du dich erinnern, wann du dich mit einer Person unterhalten hast, seiner Stimme gelauscht hast, seine Gesichtszüge wahrgenommen hast und dann auf einmal bemerkt hast,… so ein Gefühl… vielleicht irgendwo in der Bauchgegend… ein Gefühl von Wärme… von tiefer Verbundenheit mit dieser Person, als ob du sie schon ewig kennen und lieben würdest. In letzter Zeit war dieses Gefühl ständig mit mir. Immer, wenn du in meiner Nähe warst, vergaß ich die Probleme des Alltags, es war einfach nur fantastisch neben dir zu sein.

Ich weiß nicht, ob du dich an so was erinnerst oder es dir vielleicht – ziemlich genau vorstellen – kannst wie es mir ergangen ist – ich hatte richtige Vorstellungen, lauter bunter Bilder im Kopf, in denen wir uns immer besser kennen lernen, in denen wir uns durch Vertrauen näher kommen, in denen wir ausgehen und zusammen lachen, und viele Jahre glücklich und leidenschaftlich miteinander verbringen… (Ankern) Doch dann, es ist gar nicht lange her… ein Gedanke schoss mir durch den Kopf… du und ich… wir passen eigentlich gar nicht zueinander… Du bist ein wundervoller Mensch, und ich will nicht bestreiten, dass ich mich zu dir hingezogen fühle, doch… unsere Innenwelt…

Du bist eher zurückhaltend und unentschlossen, wenn es um wichtige Entscheidungen geht, und ich muss zugeben, dass es irgendwo seinen Reiz hat, aber ich mag entschlossene Frauen, die Verantwortung übernehmen für das, was sie tun und sagen. Du bist ein wundervolles Wesen, aber ich bin ein Mensch, der spontan ist und keine Angst hat, ja sich sogar – danach sehnt -, sich kopfüber in Abenteuer zu stürzen.

Wenn du mal spontane Entscheidungen triffst, ohne dich von irgendeiner Moral von richtigen Entscheidungen abhalten zu lassen und dich Hals über Kopf fallen lässt so wie vielleicht jetzt… in diesem Augenblick, (Anker auslösen) dann…“

Dieser Beitrag wurde unter Pick Up veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.