Die Hoch- und Tiefphasen in der Entwicklung

Hoch und TiefWie bei allem was man neu lernt, gibt es eine Entwicklungskurve. Wie entwickelst du dich? Wie schnell lernst du? Bei dem was du hier machst, das Kennenlernen und Verbessern von dir selbst, der Kontakt mit Frauen und die Verbesserung von sozialen Fähigkeiten, gibt das natürlich auch. Man hat seine Hochs, man hat seine Tiefs. Hochs und Tiefs – gibt es diese Wörter eigentlich im Deutschen?!

Das Problem der Tiefphasen

Was mir auffällt, seitdem ich mich mit diesem Thema beschäftige, ist, dass die Tiefphasen einiges länger gehen als die Hochphasen. Ich hänge in einem Tief, dann kommt ein Hoch, und ich falle wieder in das Tief zurück. Das Tief geht 2 – 3 Monate, dann kommen wieder 1 – 2 gute Wochen, und ich lerne einiges dazu.

Das wichtige daran ist eben, dass die Kurve auf lange Sicht steigt. Du bist zwar schlecht drauf, hast keine Closes, aber hast dich verbessert. Dein Game hat sich verbessert. Und gerade deswegen sollte man dran bleiben. Das ist manchmal verdammt hart. Ich war gestern auch wieder draußen. Ich hatte einfach keinen starken/gesicherten State. Kennst du das? Der Frame ist ziemlich verletzlich, man hängt so ein bisschen in den Seilen. Ich hätte ein paar Sets machen können, war mir aber ziemlich sicher, direkt wieder rauszufliegen, weil mein Frame einfach nicht stark genug war.

Ich befinde mich zur Zeit auch gerade ein einem kleinen Tief eben. Man ist irgendwo nicht bestätigt. Ich bringe sehr sehr gerne das Beispiel mit dem Stürmer der eine Torflaute hat. Das ist eigentlich exakt das Gleiche. Alle erwarten, dass wenn das Spiel beginnt, dass man ein Tor macht. Bei Klose z. B. ist das zur Zeit so. Bei Makaay war das auch lange so. Es lastet ein Druck auf ihm, und umso länger er NICHT trifft, umso schwieriger wird es, weil ihm das Selbstbewusstsein vorm Tor fehlt. Wenn man einen Lauf hat, macht man alles rein.

Wie kommt man in die Hochphase?

Aber gerade da bedarf es ein gutes Inner Game des Stürmers. Er muss sich seinen Qualitäten immer bewusst sein und vor Auge führen. Er weiß ja, dass er es kann und er muss AN SICH GLAUBEN. So ist es eben auch im PU. Nicht aufstecken, sondern dranbleiben.

Was man auch dazu sagen muss ist, dass es Leute gibt, die sich kaum weiter entwickeln. Ihre Hochs sind einfach zu klein und zu kurz, so dass sich die Kurve auf lange Sicht sehr langsam nach oben bewegt. Da musst du eben mehr dafür investieren. Du musst den richtigen Weg finden. Viele rennen monatelang eine Wand an, und machen alles komplett falsch. Lass die Theorie mal weg, und geht einfach raus in die Sets. Du wirst automatisch auf den richtigen Weg gelangen. Wenn du jedesmal wieder liest, wird dein Konzept jedesmal aufs neue über den Haufen geschmissen. Du musst dein Game durchziehen. Es kann nicht sein, dass du jeden Abend einen anderen Gamestil ausprobierst.

Dieser Beitrag wurde unter Pick Up veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.