Gamestyle und Lifestyle: Ein Weg zur Kongurenz

StyleWerte Freunde der Pickup-Lehre, nun mal ein Text von mir zum Thema Inner Game / Outer Game und Lebensstil. Ich kenne ja mittlerweile schon mehrere und habe mit einigen schon das Vergnügen gehabt sargen zu gehen. Was mir dabei auffällt sind mehrere detaillierte Punkte im Game, die das Outer- sowie das Inner Game beeinflussen und teilweise bei einigen Sticking Points auslösen, die gar keine sein müssten.

Was ist Kongruenz wie wir sie kennen?

Per Definition (und das habe ich während dem Schreiben dieses Textes herausgefunden) bedeutet es, eine gereifte Persönlichkeit zu haben, welche sich nicht hinter einer Rolle oder Fassade verstecken muss, sondern sich wahrhaftig in eine Situation einbringen kann. Bist du das? Switchen bei dir die Schalter „an“ und „aus“, wenn es ums sargen geht oder bist du immer wie du bist?

Ich habe bei vielen angehenden PUlern eine Sache bemerken dürfen, dass einige sich ein von sich gewünschtes Idealbild schaffen wollen, um das zu kompensieren, was sie früher vielleicht selbst erlitten haben. So wird der Nice Guy, den man süß finden muss plötzlich zum Pseudo-Badboy, der introvertierte Frauenversteher plötzlich zum lackierte Nägel tragenden Freak. Es gibt allerdings auch andere Beispiele, so genannte Naturals.

Was sind Naturals?

Meiner Definition nach sind es Männer, die ohne zu wissen wieso und warum Frauen rumkriegen, einfach nur weil SIE SIE SELBST sind, mit jeder positiven und jeder negativen Eigenschaft. Wenn Naturals keinen Bock auf etwas haben, haben sie keinen Bock, genauso wie sie nicht zu bremsen sind, wenn sie etwas wollen.

Viele in der Community stellen sich selbst ein Bein, weil sie glauben, sie müssten der absolute Badboy oder der absolute Spinner sein. Dabei vergessen sie meistens, wie viel attraktives, wie viel begehrenswertes sie dadurch unterdrücken. Dann spielen die meisten die Rolle, den Badboy oder den Freak. Damit feiern sie schon kleine Erfolge, einfach weil sie mehr aus sich rausgehen, weil sie diese Persönlichkeit testen, weil sie approachen!

Die meisten dieser Jungs haben sich nur leider nie die Zeit genommen, mal ihre eigene Persönlichkeit zu testen, mal rauszugehen und auf ihre eigene, natürliche Art und Weise ein Set zu machen. Nein, sie haben die meiste Zeit (mich eingeschlossen) irgend eine Rolle gespielt, eine Rolle, die nicht zu ihnen gepasst hat.

Nehmen wir als Beispiel die Opener:

Hey Jungs ich brauch da mal ne weibliche Meinung…. oder Hey, du gefällst mir, wie heißt du? Weder der eine noch der andere Opener ist für jedermann geeignet, das nennen wir kongruent oder inkongruent. Hast du aber schon mal darüber nachgedacht, ob nicht deine eigenen Worte, die dir in diesem Moment in den Sinn kommen, um einiges kongruenter sind als jeder von Style oder Mystery zusammengeschusterte Satz oder etwas das du jedes Mal in einem Set sagst?

Mir ist vor ein paar Wochen etwas passiert: Ich war mit ein paar PUlern unterwegs. Wir haben uns in einem Starbucks getroffen um gemeinsam dann in den Club zu gehen. Wir kamen ins Gespräch mit 2 HBs Ü30, jedenfalls meinte irgendwann eine zu mir, als ich zu ihr sagte ich sei noch Jungfrau und hatte noch nie eine Freundin: „Weißt du, ich glaube du liebst dich nicht selbst. Und wer sich nicht selbst liebt kann auch nicht von anderen geliebt werden!“ BAM! 😮

Mir wurde etwas schlagartig bewusst:

Einiges an meinem Sargingverhalten ist inkongruent. Warum? Weil ich versucht habe härter zu sein als ich bin, weil ich versucht habe den Niceguy zu verdrängen und den Macho rauszuholen, statt einfach meine Persönlichkeit zur Geltung zu bringen. Die meisten haben das Problem dass sie „zu Nett“ sind. Die Frage ist: Bist du wirklich „zu nett“ oder verheimlichst du einfach andere Gedanken den Frauen? Gedanken die ins Sexuelle gehen, Gedanken die abwertend sind? Kongruenz bedeutet für mich vor allem den in dem Moment für einen selbst richtigen Gedanken im richtigen Moment rauszulassen, und zwar so, dass man nicht danach sagen kann „ach hätte ich XY gesagt hätte sie..“!

Wenn eine Frau cocky wird und dich provoziert, du es lustig findest, fang an zu lachen. Fühlst du dich beleidigt, reagiere auf deine Weise. Reagiere immer so wie es zu deiner Persönlichkeit passt. Hab keine Angst vor Zurückweisung, dann wirst du auch keine erfahren.

Ich persönlich bin ein recht ironischer/sarkastischer Mensch. Ich war allerdings zu meiner absoluten AFC Zeit zu Frauen nie so, ich war der langweilige, unkomplizierte Typ, der nie Probleme gemacht hat und sich alles gefallen ließ. Ich habe durch PU zu mir selbst gefunden, bin nun zu allen so wie ich bin oder versuche es zumindest und habe mittlerweile das entsprechende Selbstbewusstsein, zu allem was ich sage zu stehen. Die wirkliche Kongruenz kommt aus deinem Kopf, nicht aus einem Text!

Dieser Beitrag wurde unter Pick Up veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.