Für solche Leute ist Pick Up ungeeignet

UngeeignetVor einiger Zeit hatte ich einen Artikel über die bizarren Auswüchse geschrieben, die Pickup manchmal mit sich bringen kann. In mehreren Jahren Pickup habe ich sehr viele unterschiedliche Menschen kennengelernt und wie ich bereits erwähnte, verlief die Entwicklung bei den meisten positiv. Vor einigen Tagen erreichte mich eine Mail, in der mich jemand mit Beleidigungen im Fäkaljargon bedachte. Des Weiteren drohte er mir Gewalt an, wenn ich nicht einige Texte hier lösche. Allerdings versäumte die betreffende Person es, den genauen Text zu benennen, auf den sie sich bezog.

Was läuft falsch in seinem Leben?

Wenn mich solche Mails erreichen, kommen mir Zweifel am gesunden Menschenverstand des Absenders. Auch zeugt ein derartiges Verhalten nicht gerade von einem hohen Selbstbewusstsein und von respektvollem Umgang mit seinen Mitmenschen ganz zu schweigen. Wer versucht sich durch Gewaltandrohung und Beleidigungen Respekt zu verschaffen, erreicht damit eher das Gegenteil. Auch zeugt ein derartiges Gebaren nur von Hilflosigkeit und Unvermögen mit kritischen Äußerungen und Konflikten umzugehen.

Für meinen Geschmack gehören solche Menschen eher in therapeutische Behandlung, als dass sie versuchen mittels Pickup ihr Selbstwertgefühl durch das Verführen von Frauen aufzupolieren. Ich wünsche keiner Frau einen Mann, der sich in Konfliktsituationen nur mit Beleidigungen oder Gewaltandrohung zu helfen weiß. Nicht auszudenken, was passiert, wenn ein solcher Mensch die Beherrschung verliert und er tatsächlich gewalttätig wird. Mir sind einige Frauen begegnet, die mir erzählten, wie sie von einem Mann krankenhausreif geschlagen wurden oder der Mann mit einem Messer vor ihnen stand.

Keine Einsicht von Schuldbewusstsein

Mit Gewalt lassen sich keine Konflikte lösen, auch nicht mit gewalttätiger Kommunikation. Es gibt genügend Bücher über (verbale) Schlagfertigkeit oder gewaltfreie Kommunikation die im Umgang mit Konflikten sehr hilfreich sein können. Schwierig wird es nur dann, wenn jemand derart von sich selbst eingenommen ist, dass er weder anhand der Reaktionen seiner Mitmenschen noch durch Selbstkritik, sein fehlerhaftes Verhalten erkennt oder die Bereitschaft vermissen lässt, etwas an seinem Verhalten zu ändern.

Meist leben solche Menschen in einem Täter-Opfer-Bewusstsein. Oft werden andere Menschen für das eigene Verhalten verantwortlich gemacht. Damit machen sie sich selbst zum Opfer und andere Menschen zum Täter, gleichzeitig werden sie sehr häufig selber wieder zum Täter. Erst wenn jemand beginnt, die volle Verantwortung für sein eigenes Handeln zu übernehmen und aufhört anderen die Schuld für die eigene Situation zu geben, besteht die Chance auf eine positive Änderung.

Abschließend kann ich nur jedem ans Herz legen, dass er bei der Wahl seines Freundes- und Bekanntenkreises sehr bedacht vorgeht und sich mit Menschen umgibt, die einen respektvollen Umgang pflegen und darüber hinaus sich von Menschen fern zu halten, die gewaltätiges Gebaren (sowohl verbal, als auch tätlich) an den Tag legen. Solche Menschen sind weder als Vorbild geeignet, noch für die eigene Entwicklung von Vorteil.

Dieser Beitrag wurde unter Pick Up veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.