Wie man Freunde gewinnt und sozialer wird

Freunde findenEin verbreitetes Problem welches viele Menschen haben ist, dass sie nicht wissen wie man Freunde gewinnt und ein soziales Umfeld für sich erschafft. Es gibt verschiedene Möglichkeiten wieso man sich in so einer Situation befinden könnte:

  1. Du bist in eine neue Stadt gezogen und kennst erst wenige Menschen dort
  2. Du warst lange in einer Beziehung und hast dein soziales Umfeld vernachlässigt
  3. Du hast mit der Zeit deine alten Freunde verloren (sind weggezogen, beschäftigt, haben mittlerweile eine Familie) und hast diese nicht ersetzt
  4. Du bist über deine alten Freunde hinausgewachsen und willst neue Leute kennen lernen
  5. Du warst in der Vergangenheit gerne alleine, willst dich jetzt aber unter die Leute mischen
  6. Du wusstest nie, wie man Freunde gewinnt, und hast dir schon immer gewünscht ein besseres soziales Umfeld zu haben

Weiter unten findest du meine Gedanken darüber wie man Freunde gewinnt. Ich werde zuerst die Basis abdecken, dann werde ich über ein paar Einstellungen und Prinzipien reden von denen ich überzeugt bin, dass sie wichtig sind. Ich habe es bereits gemerkt dass viele Leute welche schon von Natur aus gut im Umgang mit anderen sind viele der Dinge die ich betone von sich aus machen, ohne großartig darüber nachzudenken.

Das Grundgerüst wie man Freunde gewinnt

Hier sind ein paar erste Schritte wie man Freunde gewinnt. Es erscheint alles sehr einfach, aber jeder der Punkte könnte eine Menge bedeuten. Menschen welche Probleme im Umgang mit anderen haben, scheitern oft an einem oder mehreren der genannten Punkte.

1. Finde ein paar potentielle Freunde

Um Freunde zu finden musst du erstmals ein paar potentielle Kandidaten finden. Es gibt grob gesehen zwei Möglichkeiten dafür.

1.1 Beziehe dich auf die Leute die du bereits kennst

Dies ist natürlich nicht anwendbar von Leuten die in eine neue Stadt gezogen sind und niemanden dort kennen, aber oft hast du die Wurzeln für neue Bekanntschaften bereits um dich herum. Du musst also nicht immer losziehen um fremde Leute kennen zu lernen. Oft ist es einfacher Bekanntschaften in Freundschaften umzuwandeln, als fremde Leute zu deinen Freunden zu machen.

Möglicherweise gibt es eine Handvoll Leute welche du bereits kennst, und welche ein Teil deines neuen sozialen Umfelds werden könnten. Ich rede hier über Leute wie:

  • Bekannte mit denen du dich gut verstehst,wenn du sie mal triffst, aber bis jetzt noch nie was mit ihnen unternommen hast
  • Leute von der Arbeit oder von der Schule / Uni mit denen du ab und zu etwas zu tun hast
  • Freunde von Freunden oder Bekannten, mit denen du schon zu tun hattest
  • Jemand der mit dir befreundet sein wollte, von dem du aber das Angebot nicht richtig angenommen hast
  • Leute mit denen du ab und zu abhängst, dies aber auch öfter machen könntest
  • Freunde bei denen der Kontakt abgerissen ist, bei welchen du dich aber wieder melden könntest
  • Geschwister und Verwandte die ungefähr so alt sind wie du es bist

1.2 Lerne ein paar neue Leute kennen

Deine Bekanntschaften so gut es geht auszuschöpfen kann dich weit voranbringen, aber manchmal ist es einfach notwendig vollkommen neue Leute kennenzulernen.

Die einfachsten Dinge die du machen kannst sind:

  • Begebe dich in Umgebungen wo viele potentielle Freunde kennengelernt werden können, und wo du von Natur aus mit ihnen ins Gespräch kommst. Arbeit und Schule / Uni wären zwei Beispiele dafür.
  • Lern ein paar coole Leute kennen und vernetze dich in Folge mit all ihren Freunden und Bekannten.
  • Mach ein paar Hobbies, wo du ebenfalls viele Leute kenne nlernen kannst. Das Tolle an Hobbies ist, dass du Gemeinsamkeiten mit anderen teilst und sogar gemeinschaftliche Aktivitäten mit neuen Bekanntschaften ausüben kannst.

Im Allgemeinem muss man sagen dass es einen gewissen Aufwandes bedarf dich aus deiner Täglichen Routine herauszureißen um neue Leute kennen zu lernen. Einer der einfachsten Wege neue Menschen kennen zu lernen ist es ein interessantes und erfülltes Leben zu leben und als „Nebeneffekt“ dadurch neue Leute zu treffen.

2. Lade potentielle Freunde dazu ein etwas mit dir zu unternehmen

Sobald du ein paar neue Leute kennengelernt hast, frag sie ob sie etwas mit dir unternehmen möchten. Dies ist einer der wichtigsten Schritte, laut meiner Erfahrung. Du kannst so viele Menschen kennenlernen wie du willst und sie können denken, dass du ein toller Typ bist, aber wenn du nichts mit ihnen in der Zukunft unternimmst, wirst du keine richtigen Freundschaften knüpfen können. Du wirst auf immer und ewig der eine mit den sie sich ab und zu unterhalten sein.

Dies hört sich sehr simpel an, aber etwas einsamere Menschen treffen hier auf ein Hindernis. Es gibt vielleicht jemanden mit dem sie auf der Arbeit herumblödeln oder mit wem sie im Unterricht quatschen, aber sie wagen dennoch leider nie den ersten Schritt um diese Bekannten zu fragen, ob sie mit ihnen etwas unternehmen möchten, um im Endeffekt ihre Beziehung auf den nächsten Level anzuheben.

Falls du einer von den eher schüchternen bist, wirst du wahrscheinlich zu den etwas Zögerlicheren gehören, wenn es darum geht jemanden zu etwas einzuladen. Obwohl es vielleicht etwas Mut erfordert und man leicht abgelehnt werden kann, ist es sehr einfach sich daran zu gewöhnen. Es ist vor allem deutlich einfacher als jemanden zu einem Date zu bewegen.

Mach es dir zur Gewohnheit die Kontaktinformationen von neuen Bekanntschaften einzusammeln

Ich habe in meinem Leben so oft interessante Leute kennengelernt, mit denen ich gerne mehr unternommen hätte, aber ich sah diese nur ein paar mal bevor sie aus meinem Umfeld verschwanden. Ich hatte weder ihre Telefonnummer noch ihre Adresse, also hatte ich keine Möglichkeit mehr, mit ihnen in Kontakt zu treten.

Es ist eine gute Idee es sich anzugewöhnen früh genug nach der Nummer von jemanden zu fragen. Frag ob sie Whatsapp haben, ob sie auf Facebook sind oder meinetwegen auch ob sie eine E-Mail-Adresse haben. Auf diesem Wege wirst du die Möglichkeit haben leicht mit diesen Menschen in Kontakt zu treten, falls du dies eines Tages wollen solltest. Ebenfalls kannst du leichter erreicht werden, falls jemand mal auf die Idee kommen sollte, dich beispielsweise auf eine Party einzuladen.

Habe eine gewisse Ahnung davon wie man einen „Plan“ macht

Falls du mit jemanden abhängen willst, musst du dies auch planen. Manchmal ist dies ein sehr einfacher Prozess. Du fragst jemanden ob er etwas mit dir unternehmen will, er sagt ja, und du nennst einen Ort und eine Zeit.

Manchmal kann es etwas komplizierter werden, vor allem wenn mehrere Personen im Spiel sind. Gib dein bestes um dich daran zu gewöhnen. Mir hat es vor allem geholfen es einfach zu akzeptieren, dass es nicht möglich ist die vollkommene Kontrolle darüber zu haben, dass alles glatt läuft und das man alles perfekt organisieren kann. Ich habe meinen Frieden mit der Unsicherheit der Geschehnisse wenn man Grösseres organisiert gefunden.

Falls dir das ganze einladen und organisieren eher wie eine Schikane erscheint, musst du wissen dass es sich für die Anderen ebenfalls manchmal so anfühlt. Die Anderen sollten nicht immer alles für dich erledigen müssen, gib dir einen Ruck und kümmer dich selber darum ab und zu etwas auf die Beine zu stellen.

Gib dein Bestes um so gut wie jede Einladung anzunehmen

Natürlich ist es sogar noch besser, wenn dich jemand fragt ob du mit ihm etwas Zeit verbringen willst. Falls dich jemand zu etwas einladet, solltest du die Gelegenheit nutzen und hingehen. Wieso solltest du auf eine Chance verzichten neue Leute kennenzulernen? Wenn du mal einen größeren Pool von Freunden und Bekannten hast und mehr Wahlmöglichkeiten hast, kannst du natürlich wählerischer werden.

Falls du eher schüchtern und in dich gekehrt bist, kann es leicht sein, dass du die Einladung zur Seite schiebst und dir denkst, dass es sowieso nicht so toll wird und das du nicht hingehen möchtest. Ignoriere diese Gedanken und geh trotzdem hin. Du kannst es nie wissen wie interessant ein Abend werden wird, bevor du dich selber davon überzeugt hast.

Manchmal musst du durch die Ungewissheit hindurch, wenn du dein soziales Leben verbessern willst. Vielleicht wirst du zu einem Film eingeladen den du dir nicht unbedingt ansehen willst oder vielleicht ruft dich jemand an, wenn du gerade dabei bist, dich fürs Bett fertigzumachen, um dich zu fragen ob du noch fortgehen willst. Falls du mehrere Angebote hast, wirst du manchmal Kompromisse setzen müssen. Aber Nochmals: Allein die Tatsache, dass du unterwegs bist, wird die Mühen und Ärgerlichkeiten wieder aufwiegen.

Eine weitere Sache die du bedenken musst ist dass viele Menschen aufhören werden jemanden einzuladen, wenm derjenige zu oft die Einladung ablehnt. Dies geschieht obwohl sie eigentlich nichts gegen die Person haben, aber sie denken sich einfach das nächste Mal wenn sie einen Event planen „Alex kommt nie vorbei wenn ich ihn einlade, also macht es keinen Sinn ihn zu fragen ob er vorbeikommen will“

3. Sobald du ein paar gute Bekanntschaften oder Freundschaften hast, bleib in Kontakt und triff dich weiterhin mit ihnen

Bleib übers Telefon, Email, Whatsapp, Facebook,, Skype usw. in Kontakt. Triff dich regelmäßig mit ihnen. Genieße und schätze die Gegenwart des anderen und lasse die Beziehung sich natürlich entwickeln und vertiefen. Natürlich solltest du all die Eigenschaften eines guten Freundes zeigen: freundlich, verlässlich, cool, offen, vertrauenswürdig usw. usw. usw.

Jeder Freund und jeder Bekannte benötigt eine „richtige“ Menge Zeit die du mit ihm verbringen solltest. Manche Beziehungen sind nur gelegentlich und es reicht aus sich ein Mal pro Monat zu treffen oder gar seltener. Andere Menschen werden sich wundern, ob du noch am Leben bist wenn sie dich nicht jede Woche sehen. Du wirst mit der Zeit merken was die richtige Menge für jeden einzelnen deiner Freunde und Bekannten ist. Sei aber natürlich bitte keine aufdringliche Klette, die vollkommen abhängig ist und keine Ruhe gibt.

Einige Leute haben zwar kein Problem neue Leute kennenzulernen und diese ein paar Mal zu treffen, verlieren aber auf lange Sicht die Bekanntschaften aus den Augen. Brich den Kontakt nicht einfach grundlos ab. Verschiedene Gründe können dazu führen:

  1. Du bist einfach zu beschäftigt oder etwas zu faul, weshalb du dir keine Zeit nimmst um die Beziehung sich richtig entwickeln zu lassen
  2. Du bist unsicher. Du redest dir selber ein, dass deine neuen Freunde dich nicht mögen und brichst den Kontakt aus diesem Grund ab (obwohl er nicht mal stimmt)
  3. Dein Bedürfnis sozialer zu sein ist zu schwach ausgeprägt, weshalb du dich einfach zu selten triffst um die Beziehungen zu festigen
  4. Deine Schüchternheit tritt wieder auf, weshalb du zu feige bist dich nochmal zu melden

Falls du längere Zeit mit jemanden nicht mehr gesprochen hast, ist es nicht wirklich was Schlimmes. Du kannst den Kontakt trotzdem wieder auffrischen. Es ist nicht mal „ungewöhnlich“. Normalerweise fängt man dort wieder an wo man den Kontakt abgebrochen hat. Denke nicht automatisch daran, dass du die Freundschaft weggeschmissen hast, dass ist einfach falsch.

Wenn du nun ein paar Leute kennst, baue auf diesem Fundament weiter auf! Wenn du mal ein zwei „normale“ Freunde gewonnen hast, hast du schon mal eine gute Basis mit der du arbeiten kannst. Falls du nicht über-sozial bist, genügen vielleicht eine handvoll Freunde um dich glücklich zu machen. Immerhin sollten einige wenige Freunde ausreichen um das Gefühl von Einsamkeit zu vertreiben.

Früher oder später wirst du die Freunde deiner Freunde kennenlernen. Falls du mit ihnen auf der selben Wellenlänge bist, kannst du genauso mit ihnen was unternehmen. Wahrscheinlich wirst du mit der Zeit ein Teil der Gruppe. Du kannst natürlich weiterhin neue Leute kennen lernen. Bereits ein paar Freunde zu haben wird dies viel einfacher machen, da diese dich ab und zu auf Partys oder sonstige Ereignisse einladen werden, wo du leicht neue Bekanntschaften machen kannst.

4. Wiederhole die oben genannten Schritte öfter, um mehr Freunde zu gewinnen

Dazu gibt es eigentlich nix weiter zu sagen 😀

Dieser Beitrag wurde unter Persönlichkeitsentwicklung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.