Freeze out aus weiblicher Sicht

Gefreezte FrauImmer wieder lese ich so etwas wie: „Sie zeigt wenig Interesse und meldet sich nicht. Jetzt ein Freeze out?“ NEIN! Bei so etwas hilft ein Freeze überhaupt gar nichts!

Ich möchte hier nicht auf die durchaus sinnvollen Mini-Freezes eingehen – sondern ich rede von dem richtig fiesen Freeze, der eine Frau zur Verzweiflung bringt und der in dieser Form nur dann gelingt, wenn bereits eine sehr starke emotionale und / oder sexuelle Beziehung zwischen den agierenden Personen besteht. Aber wie macht Mann den Freeze richtig, um die beste Wirkung zu erzielen? Und was geht in einer Frau vor, die nach allen Regeln der Kunst gefreezed wird?

1. Es sollte immer einen Grund für den Freeze geben!

Wenn sich die Frau keinerlei Schuld bewusst ist, wenn es keine noch so winzige Unstimmigkeit vorher gab, dann wird sie es nicht verstehen.

Es muss also ein ihr wie auch immer nachvollziehbares Fehlverhalten ihrerseits vorliegen, oder zumindest ein Hinweis darauf, dass irgendwas nicht so ganz rund lief beim letzten Treffen / Telefonat.

Ein Freeze-out kann auch ohne dieses Wissen wirken, aber wahnsinnig wird er eine Frau erst dann machen, wenn sie für sich einen zumindest minimalen Anhaltspunkt hat. (dieser kann sich ihr ruhig auch erst nach ausgiebigem Nachdenken erschließen)

Wenn sie jedoch beim besten Willen keinen Grund erkennen kann, egal wie sehr sie selbst in sich geht, ist der Freeze zwar eventuell immer noch wirkungsvoll – aber nicht mehr so sehr, dass die Frau quasi auf dem Zahnfleisch daher kommt – und bei einem perfekten Freeze tut sie das!

2. Dauer des Freeze out:

Die Dauer ist abhängig von der bisherigen Meldefrequenz, der Freeze kann also 3 Wochen oder auch nur 1 – 2 Tage dauern. Hat man täglich Kontakt, mehrere SMS täglich, viele Telefonate, und / oder man sieht sich sehr oft, dann können schon ein oder zwei Tage Freeze-Out sehr wirkungsvoll sein und vollkommen ausreichen – der Freeze sollte aber in nahezu allen Fällen mindestens so lange dauern, bis die Frau ein paar Kontaktversuche ihrerseits gestartet hat.

Beispiel des Versuchs einer Frau, einem Freeze anfangs nicht emotional, sondern scheinbar rational zu begegnen: Sie meldet sich, um etwas ‚Wichtiges’ mitzuteilen, etwas, was nichts mit eurer Beziehung zu tun hat, z. B.: „Wollte dich nur erinnern, dass dein Vater morgen Geburtstag hat – vergiss bitte nicht, ihm zu gratulieren.“ Oder: „Wollte dir nur Bescheid sagen, dass morgen der Abgabetermin für dein Referat ist.“

Dies sind mehr oder weniger bewusste Versuche der Frau, vernünftig und cool rüberzukommen, und gleichzeitig versucht sie, dir mit so einer Reaktion zu zeigen, dass sie es eigentlich gar nicht bemerkt hat, dass du dich zu lange nicht gemeldet hast. Sollte ein wirklich heftiger Grund für den Freeze vorliegen und ein Streit vorausgegangen sein, dann zeigt die Frau mit so einer Reaktion Einsicht und ein: „Bitte melde Dich!“

3. Trotz allem: Fairness!

Die Frau soll mit dem Freeze ‚bestraft‘ werden und / oder darüber nachdenken, was sie falsch gemacht hat. Dies wird aber nicht dadurch erreicht, dass sie sich ernsthafte Sorgen macht und sie vor lauter Verzweiflung die Krankenhäuser und Notaufnahmen durchtelefoniert. Das ist nicht der Sinn der Sache, und gibt der Frau außerdem die Gelegenheit, dir nach dem Freeze den schwarzen Peter zuzuschieben, indem sie sagt, was sie sich für Sorgen gemacht hat und wie unfair, respektlos und unverantwortlich dein Verhalten war. Und wenn wir ehrlich sind: Recht hätte sie damit in vielen Fällen!

Daher, lass sie wissen, dass du noch lebst, und zwar OHNE sie dabei direkt zu kontaktieren. Sei also zwischendurch mal online bei Facebook oder ähnlichen Seiten, auf denen ihr öfters mal miteinander Kontakt habt.

Chatte oder simse nach Möglichkeit kurz mit jemandem aus eurem Bekanntenkreis, den sie wahrscheinlich fragen wird, ob er was von dir gehört hat. Mit einem minimalen Aufwand deinerseits gibst du ihr dadurch die Möglichkeit zu bemerken, dass du am Leben und wohlauf bist.

Darüber hinaus macht so ein Verhalten die Frau zusätzlich verzweifelt: Du bist zum Beispiel online bei Facebook, kommentierst irgendwelche Bilder, änderst deinen Status – aber dich bei ihr zu melden, dafür hast du keine Zeit, bzw. keine Lust?

4. Verlauf und Reaktion:

Wie geht es einer Frau, die wirklich gut gefreezed wird? Nun, anfangs denkt sie sich noch nicht viel, meldet er sich halt mal nicht – Männer! (Dieser Punkt entfällt natürlich, wenn ein Streit vorausging oder ein wirklich ernstes Fehlverhalten ihrerseits zu dem Freeze führte. In so einem Fall ist sie meistens von Anfang an recht verzweifelt oder wütend oder beides)

Bald wird die Frau aber unruhiger, irgendwann fängt das „Warten auf ein Lebenszeichen“ an, sie fühlt sich leicht verunsichert und gleichzeitig ein bisschen trotzig. Wahrscheinlich wird sie kurz nach diesem Zeitpunkt versuchen, mit dir Kontakt aufzunehmen, und zwar sehr ungezwungen, soll heißen: eine kurze SMS oder Mail a la: „Hey Schatz, wie geht’s dir so?“ – oder es wird, wie weiter oben beschrieben, zu einer vorgeschobenen rationalen Reaktion kommen – die Frau schiebt also einen an und für sich ‚vernünftigen‘ Grund vor, sich zu melden, der nichts mit eurer Beziehung zu tun hat.

Dies ist ein erster wichtiger Indikator dafür, dass der Freeze gut eingesetzt ist und erste Wirkung zeigt. AUF KEINEN FALL DARAUF REAGIEREN!!! Häufig wird nach einiger Zeit (oder stattdessen) auch eine ähnliche Nachricht von der Frau kommen, diesmal aber etwas subtil-pampiger, z. B.: „Treffe mich heut Abend mit Freundin XY, werde das Handy wohl ausgeschaltet haben.“

Was will sie Dir damit zu verstehen geben? Ganz einfach: Sie wartet angeblich nicht auf eine Nachricht von dir, und es geht ihr gut. Im Gegensatz zu dir ist sie aber so freundlich, dir dies auch mitzuteilen. Wenn der Freeze berechtigt ist (berechtigt im Sinne von, dass sie wissen kann, dass es ein Fehlverhalten ihrerseits gab) dann ist sie spätestens jetzt wirklich beunruhigt. Sie trifft sich also wirklich oder angeblich mit Freundin XY, aber sie wartet eigentlich nur auf eine Nachricht von dir. Diese Nachricht kommt aber nicht.

Eine weitere ‚beliebte‘ Variante ist es, hier den Versuch zu starten, dich eifersüchtig zu machen… die Freundin ist dann also ein ‚Freund‘ oder ein Ex-Lover. Zu diesem Zeitpunkt ist die Frau (im Rahmen ihrer Möglichkeiten und je nach Typ Frau) noch relativ rational – Du meldest dich nicht, obwohl du dich doch IMMER gemeldet hast… Scheiße, da könnte also was passiert sein. Sie wird sich also wohl bemühen, dies herausfinden und dadurch feststellen, dass du am Leben bist und es dir gut geht. Und dann?

Dann geht die Wut los, gepaart mit Verzweiflung und Unverständnis der Situation. (Bei einem vorangegangenen Streit oder ganz eindeutigem Fehlverhalten ihrerseits ist weniger Wut im Spiel und dafür etwas mehr Angst, dich verloren zu haben). Gleichzeitig kann sie sich dir nicht mitteilen, da du ja nicht erreichbar bist – und diese Angst, gepaart mit Unruhe und Verzweiflung, Selbstvorwürfen und keiner Chance, „es wieder gut zu machen“, sich zu erklären – das ist wirklich schlimm.

An diesem Punkt angekommen denkt sie noch mal intensiver und zunehmend rein emotional über das letzte Treffen nach und ihr wird einfallen, was schief gelaufen ist, sie wird sich aber nicht sicher darüber sein, ob das, was sie sich im Kopf zurecht gesponnen hat, auch wirklich der Grund für die Funkstille ist, sie wird verzweifelt sein, weil sie dich nicht erreicht um über die Sache zu reden, sich zwischendurch dennoch immer mal wieder der Lage gewachsen fühlen a la: „Das hab ich nicht verdient, dass er mich so behandelt, der wird schon sehen, was er davon hat, ICH melde mich bestimmt nicht mehr bei dem,“ wütend, weil es dir gut geht und du anscheinend ganz normal weiterlebst, denn: „Mit anderen kann er chatten, als ob nichts passiert wäre, aber sich mal bei MIR zu melden, das kann er nicht…“ und natürlich die quälenden Fragen, die sich eine Frau dann stellt: „Liebt er mich noch? Will er mich noch? Hat er ne andere? Warum tut er mir das an? Warum redet er nicht mit mir?“

Es ist ein unglaubliches Wechselbad der Gefühle, welches eine Frau in so einem Moment durchmacht, da ist nahezu alles dabei, von ‚die Beziehung beenden wollen‘ bis hin zu sich ihm am liebsten vor die Füße werfen zu wollen und um Verzeihung zu betteln.

In dieser Phase sollten dich idealerweise noch einige Mailboxnachrichten, SMS oder Mails von ihr erreichen, die abwechselnd unterwürfig und wütend sind. (muss aber nicht zwingend so sein)

5. Beendigung des Freeze-out:

So langsam wird es nun Zeit, den Freeze wieder aufzuheben, also entweder ans Telefon zu gehen, wenn sie das nächste Mal anruft, oder sie selbst anzurufen. Wichtig ist hier, dass du dich nicht schriftlich, also per Chat oder SMS meldest, sondern direkt mit der Frau sprichst. Die elegantere Lösung ist natürlich, wenn sie dich anruft, aber du brichst dir auch keinen Zacken aus der Krone, wenn du sie stattdessen kontaktierst.

Sei bei diesem ersten Gespräch nach dem Freeze freundlich und ganz normal, so als ob nichts geschehen wäre. Im Normalfall wird die Frau fragen, was denn los war, warum du dich nicht gemeldet hast, und auch Drama wird nicht ausbleiben.

Hier locker reagieren, ideal ist es, wenn ein paar beleidigte SMS oder Mails der Frau vorliegen, denn dann kannst du nun den Spieß umdrehen und etwas in der Richtung sagen wie: „Da meldet man sich mal 1 Tag lang nicht, und wird dann gleich beschimpft…“ o. ä. Sei aber dabei freundlich, komm nicht beleidigt rüber. Lass sie spüren, dass SIE diejenige ist, die sich unrational verhalten hat, die sich wegen einer Nichtigkeit (mal 1 Tag nicht gemeldet) gleich aufführt wie eine Geistesgestörte.

Beleidige sie aber dabei nicht, sei weiterhin freundlich, locker, und ein kleines bisschen von oben herab, nimm ihre irrationalen Bemerkungen nicht ernst, so dass sie sich schließlich mit ihrer übertriebenen Reaktion selbst ein wenig lächerlich vorkommt.

Mach ein Treffen in sehr naher Zukunft mit ihr aus. Erst bei dem Treffen – wenn überhaupt – ist es angebracht, über den Grund des Freeze mit ihr zu sprechen, aber auch nur dann, wenn sie das Thema selbst anspricht. Wenn es sich um eine nicht so wichtige Sache, sondern vielmehr eine ‚Erziehungsmaßnahme’ handelte, dann sag bei dem Gespräch nicht, dass du dich nicht gemeldet hast, weil sie dies oder jenes gemacht hätte – ideal ist es, wenn sie sich in der oben beschriebenen Weise verhalten hat, denn dann kannst du immer wieder damit argumentieren, dass ja SIE diejenige ist, die sich völlig unangemessen verhielt, nur weil du dich mal ein paar Stunden lang nicht gemeldet hast.

Dass es eigentlich einen ganz anderen Auslöser gab – das kann die Frau sich normalerweise schon denken, bzw. darüber hat sie sich während des Freeze out meistens schon jede Menge Gedanken gemacht. Nach Möglichkeit ein klärendes Gespräch also nur dann führen, wenn ein wirkliches, ein echtes Fehlverhalten der Frau vorliegt, was du so und in der Form auf keinen Fall in Zukunft akzeptieren wirst.

6. Warum wirkt das auf Frauen so stark?

Ich bin ziemlich cool, recht selbstbewusst, außerdem einigermaßen erfahren, ich kenne inzwischen so einiges an Literatur zum Thema PU, und ich treibe mich darüber hinaus den halben Tag lang in einem sehr einschlägigen PU-Board rum – wenn es also eine Frau gibt, die um den gezielten Einsatz von Freezes wissen kann, dann bin ich das.

In der Praxis hilft mir das aber tatsächlich nur sehr wenig bis gar nicht weiter. Warum nicht? Ganz einfach: Weil ich nun mal eine Frau bin! Ich glaube, zu einem Großteil liegt es daran, dass Frauen ihre Beziehungsprobleme nahezu immer als einzigartig ansehen, es gibt also keine vergleichbaren Beziehungen und daher keine vergleichbaren Fälle.

Die ganze Problematik wird von Frauen normalerweise eher emotional als analytisch aufgegriffen. Es mag ähnliche Konstellationen geben, aber die eigene Beziehung ist aus Sicht der Frau immer ganz, ganz anders, der eigene Kerl immer völlig anders als die ganzen anderen Männer da draußen, das gegenseitige Vertrauen / die Anziehung whatever völlig losgelöst von irgendwelchen ‚Beziehungsregeln’ – und darum ist ein Freeze für die meisten Frauen eine sehr individuelle Sache, egal, ob eine gute Freundin gerade dasselbe durchmacht, denn da liegt der Fall ja schließlich gaaanz anders.

Eine Frau schafft es in solchen Fällen also meistens nicht, ein Muster zu erkennen. Frauen sind zwar lernfähig – aber sie sind in der Regel nicht in der Lage, rational zu denken und zu handeln, wenn sie gerade sehr emotionsgeladen und daher weitgehend auch emotionsgesteuert sind.

PS: Sehr interessant, was die Frau über Freeze Outs schreibt. Ich persönlich verwende Freeze Outs nur dann, wenn eine Frau ein starkes Fehlverhalten an den Tag gelegt hat. Damit sie auch weiß, was sie falsch gemacht hat schreibe/sage ich es ihr (nur in dem Fall, wenn ich davon ausgehen kann, dass sie es nicht sowieso schon gecheckt hat). Entschuldigt sie sich für ihr Fehlverhalten meiner Meinung nach angemessen, löse ich den Freeze Out wieder auf. Entschuldigt sie sich, aber nicht angemessen, sage ich ihr wie sie sich richtig entschuldigen kann und Freeze sie dann weiter, bis sie sich richtig entschuldigt.

Viele Männer hoffen, dass die Frau nach dem Freeze Out wieder angekrochen kommt und sind dann enttäuscht, wenn es doch nicht so ist. Entweder weil sie den Freeze Out falsch angewendet haben oder die Frau ihr Fehlverhalten einfach nicht einsehen will. Diese Männer machen den Freeze Out mit dem Ziel ihre Attraktivität zu steigern und nicht wirklich um das Fehlverhalten der Frau zu bestrafen. In Wirklichkeit erreichen sie aber das Gegenteil und versuchen dann womöglich selbst wieder bei der Frau angekrochen zu kommen. Ein riesen Fehler! Wenn ich einen Freeze Out mache, will ich das sie sich entschuldigt. Tut sie das, ist alles wieder in Ordnung und ich heb den Freeze Out wieder auf. Tut sie das nicht, kann sie sich gleich verpissen! Und ich finde diese Mentalität braucht man auch um einen Freeze Out wirklich erfolgreich anwenden zu können.

Dieser Beitrag wurde unter Pick Up veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.