So lernst du Frauen kennen, die dich schon sympathisch finden

Sympathische FrauHey Männer, oft machen wir uns viele Gedanken, wenn wir jemanden kennen lernen wollen. Es gibt im Grunde genommen zwei verschiedenen Arten von Bekanntschaften:

  1. „Das Mädchen gefällt dir, du bist ihr aber erst einmal egal.“
  2. „Du findest sie attraktiv und sie findet dich auch interessant.“

Es gibt eigentlich noch eine Möglichkeit: C. „Du gefällst ihr, sie ist für dich ohne Bedeutung.“ Hier muss man sich gar nicht anstrengen, entweder sie spricht dich selber an, und du kannst dann entscheiden, was du mit ihr machen kannst, oder sie ist sehr schüchtern und versucht mit verschiedenen Mitteln deine Aufmerksamkeit zu gewinnen, damit du sie endlich ansprichst. Diese Variante interessiert uns hier nicht weiter.

Variante A: Sie gefällt dir, du bist ihr erstmal egal

OK, schauen wir uns die erste Variante näher an. Du siehst ein Mädchen, du findest sie attraktiv und willst sie kennenlernen. Entweder sieht sie dich noch nicht, oder sie sieht dich, betrachtet dich aber nicht als interessant. Wenn sie dich noch nicht sieht, dann versuch erst mal dich zu zeigen, bevor du etwas machst.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass du dann ihre Aufmerksamkeit gewinnst. Und dann kannst du gleich zu Variante B. übergehen. Wie zeigt man sich? Nun, es ist nicht nötig deinem Kumpel irgendwas ins Ohr zu schreien oder wie ein Affe rum zu springen oder Musik auf deinem Handy anzuschalten.

Es gibt eine alte einfache und effektive Methode: Direkter Blick in die Augen mit dem Lächeln. Mit einem freundlichen, ruhigen Gesichtsaudruck. Versuch für einige Sekunden ihren Blick zu halten. Lächle und zeig Sympathie, schaue auf ihre Reaktion. Du kannst auch etwas Originelles machen, um die Aufmerksamkeit zu erlangen, wenn die Situation es zulässt, aber bitte mach keinen Affen aus dir.

Alles sollte leicht und natürlich sein! Glaub mir, man wird dich auch ohne Heldentaten sehen und bewerten. Wen du alles gut gemacht hast, dann wirst du die Zeichen des Interesses merken und kannst gleich zu Variante B übergehen. Wenn sie doch nicht reagiert oder du merkst es nicht, dann bleibt dir nichts anderes als sie einfach anzusprechen….aber… der Trick besteht darin, dass du keine Patterns oder Routinen benutzt sondern etwas Originelles, Interessantes ausdenkst. Und so lange weitermachst, bist du ihr Telefonnummer bekommst. Dazu wurde schon viel geschrieben und ergänzen kann ich hier nichts mehr.

Variante B: Was uns jetzt interessiert ist die zweite Variante!

Worin besteht der Fehler, den wir so oft begehen? Er besteht darin, dass wir nicht oft genug diese Möglichkeit B. erkennen, und dass wir weiter diesen langen kurvigen Weg gehen, anstatt kurz und direkt. Und wir vergessen eine einfache Sache: Wenn wir die Situation B. haben, wenn sich beide gegenseitig attraktiv/interessant finden, dann führt es im Grunde genommen alles nur zu einem Satz: „Hi, ich will dich kennen lernen!“

Man muss nur den Mut haben und das Mädchen verführen, das kann 1 Stunde sein oder 2 Dates. Und du brauchst dich nicht irgendwie noch mehr interessant zu machen, du BIST schon interessant. Du solltest das Interesse aufrechterhalten und rechtzeitig merken, dass der Augenblick für euch beide reif ist, um ins Bett zu steigen.

Wenn du so was merkst, dann brauchst du nicht irgendwelche extravagante Aktionen…alles ist einfach: „Hey, ich finde dich sehr sympathisch! Wie heißt du? “ oder „Hi, du gefällst mir, wie heißt du? Lass mir dein Telefonnummer ich werde dich anrufen.“

Keine Verarsche Männer…als Beispiel:

Ich sehe in der UNI ein attraktives Mädchen, sie lächelt mich an! (leider passiert so was sehr selten in Deutschland) Ich gehe zu ihr.

Ich: Hey, was studierst du?
Sie: bla-bla
Ich: Hmm…interessant. Hey, Ich muss jetzt weiter, lass mir dein Telelfonnummer…Ah, wie heißt du?
Sie: Maria
Ich: Wenn ich dich anrufe und dich auf eine Tasse Tee einlade?
Sie: Ja gerne.. 😉 (Schreibt ihr Nummer auf)

Ich lächle, verabschiede mich und gehe weiter. FERTIG, das war’s, nichts mehr, keine unnötige Gedanken über irgendwelche Phasen oder ob ich schon genug „atracted„ bin…Ganz einfach, natürlich und effektiv. Hier findet sie dich bereits interessant und niemand muss sich für etwas rechtfertigen (und überhaupt wieso soll ich mit dir Tee trinken gehen….)

Ihr beide seid interessiert an einer Interaktion und niemand braucht sich einen Vorwand auszudenken. Wenn sie doch irgendwas braucht um sich mit die zu treffen, dann reicht es auch zu sagen „Lass uns Sonnenuntergang angucken ;=)“

Wieso schreib ich das Ganze?

Weil wir sehr oft nicht merken, dass wir schon längst in B. sind oder haben Angst, dass wir es nicht sind, und daraus entstehen „Bremsen“, man traut sich nicht usw. Und das Mittel dagegen ist eins: Wenn du siehst, dass das Mädchen an dir interessiert ist, gehe hin und lerne sie kennen. Sogar wenn du Fehler machst und sie fand dich wirklich nicht sympathisch, bist du trotzdem im Gespräch.

Alle wollen cool sein und Weiber innerhalb 10 Minuten verführen. Nicht alle glauben dass so was möglich ist… Also, wenn du so ein Held sein willst, dann muss man nur lernen, das zu nehmen was sich anbietet, ohne drum herum irgendwelche komplizierte Geschichte zu machen.

Ja wir können innerhalb von einigen Treffen genug Anziehung erzeugen, um dann das Mädchen zu verführen oder wir nutzen das, was schon da ist und gehen gleich einen großen Schritt näher zu horizontalen Ebene 😉 Und wenn das Mädchen interessant ist, dann wirst du genug Zeit haben mit ihr in der Horizontalen zu plaudern. Nutze die Möglichkeit, gehe nicht immer die gleichen Wege. Nimm das, was man dir schon gibt, und frag nicht wieso, man gibt es dir, weil du halt so bist, wie du bist!

Stell dir vor, auf einem Bett liegt eine scharfe Blondine und zeigt dir nonverbal, dass du sie nehmen sollt, aber du kommst zu ihr und erzählst Geschichten über dich, wie du tapfer das Leben von Mamba-Pinguinen rettest… Die Frau wird nicht lang warten.

Fazit:

  1. Je größer anfangs ihre Interesse an dir ist, desto weniger/eigentlich keine Vorwände brauchst du um dich mit ihr zu treffen/ Telefonnummer zu nehmen!
  2. Nach so einem Approach kannst du, nein musst du schon am ersten, höchstens am zweiten Treffen mit ihr in Bett liegen. Vergiss nicht, die Zeit läuft gegen dich. Außer natürlich, du willst es selber langsam angehen 😀
  3. Und das Wichtigste – kein Zögern!
Dieser Beitrag wurde unter Ansprechen/Date veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.