Soll ich Frauen immer und überall ansprechen?

Hübsche Frau beim Einkaufen19 Uhr, ich war im Einkaufszentrum unterwegs und wollte mir ein Hemd kaufen, plötzlich sah ich sie: Schicker Rock, hohe Schuhe, leicht gelocktes und dunkles Haar, geschminkt – aber nicht zu viel.

Tagsüber so herausgeputzt herumzulaufen, ohne billig zu wirken, schaffen nicht viele Frauen. Sie schon. Sie war sexy und elegant, eine seltene Mischung – und genau mein Typ.

Wie sprech ich sie an?

Mir war klar, ich wollte sie Ansprechen und kennenlernen. Das „Problem“: Sie war mit ihrer Mutter unterwegs. Oder ihrer Großmutter, schwer zu sagen.

An sich ist das kein reales Problem, um sie nicht anzusprechen, aber die Hemmschwelle ist noch mal deutlich größer, klar. Ich überlegte kurz, was ich sagen sollte. „Ok“ dachte ich, so was in der Richtung passt schon: „Hi, das klingt jetzt vielleicht komisch, aber ich habe gerade ihre Tochter gesehen und ich fand sie wirklich süß, deswegen wollte ich euch beiden mal Hallo sagen.“

Ich zögerte – zu lange. Dann redete ich mir ein: „Komm, das hast du schon oft genug gemacht. Es kann nichts Schlimmes passieren, du kannst nur gewinnen… Also, los jetzt!“

Bevor ich es weiter in die Länge ziehe, ich sprach sie nicht an.

Wieso? Nicht weil ich so etwas nicht schon gemacht hätte, nein. Ich sprach sie nicht an, weil ich auch nur ein Mensch bin und keine Maschine. Ich habe keine unendliche Willenskraft, ich bin nicht komplett schamlos, und ja, ich kneife auch manchmal.

Sprech sie an!!!

Aber weißt du was? Ich kenne keinen Menschen, der nicht so ist. Und vor allem kenne ich keinen Mann, weder Dating Coach noch geborener Frauenheld, der immer und überall jede Frau anspricht, die ihm gefällt. Keinen Einzigen. Und ich bezweifle, dass ich je einen kennen lernen werde.

Genau des wegen ist „Spreche Frauen immer und überall an“, der bescheuertste Dating Tipp, den ich je gehört habe. Und er kommt meistens von den Männern, bei denen man meilenweit riechen kann, dass sie kein blassen Schimmer haben, wovon sie eigentlich reden.

Das heißt nicht, dass du dich nicht herausfordern sollst. Ganz im Gegenteil, denn genau darum geht es, wenn du besser mit Frauen werden willst.

Es geht darum, seine eigenen Grenzen zu verschieben, seine Glaubensätze zu verändern und seien Realität neu zu definieren. Und dafür musst du kontinuierlich und dauerhaft an dir arbeiten – aber eben in einem realen Tempo. Und real heißt für mich: „Spreche Frauen FAST immer und FAST überall an.“

Dieser Beitrag wurde unter Ansprechen/Date veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.