So kannst du Frauen auf der Straße ansprechen

Frau auf Straße ansprechenDu gehst die Straße runter und siehst sie, sie ist unglaublich, sie ist eine Schönheit, du musst sie einfach kennenlernen. Du bist überzeugt, dass sie dich mögen wird, wenn sie dich erstmal kennen gelernt hat. Was ist als nächstes zu tun?

Dies ist die Situation, welche mich inspirierte Frauen kennen zu lernen und sie von mir zu faszinieren. Ich war an einem Punkt angelangt, wo es mich extrem störte, so vielen hübschen Frauen auf der Straße zu begegnen, aber nicht zu wissen was zu tun war. Eines Tages kam die Wendung und ich entschied, Maßnahmen zu ergreifen.

Dieser Bericht befasst sich mit den ersten 60 Sekunden der Annäherung auf der offenen Straße und wird einige wichtige Einblicke in die Kunst des effektiven und wirkungsvollen Annäherns gewähren. In der Praxis ist dieser Guide sowohl bei einzelnen Frauen, wie auch Gruppen, auf der Straße als auch in vergleichbaren Umgebungen umsetzbar.

Ich denke, es gibt 3 Schlüssel, welche die Erfolgsquote drastisch erhöhen können und werde jeden dieser 3 im Detail erklären. Richtig angewandt, kann man ungefähr mit jeder dritten, kennengelernten Frau ein Date arrangieren, lässt man aber nur einen der erwähnten Schlüssel aus, fallen die Resultate bereits sichtlich negativer aus.

Die drei erforderlichen Keys der Strassennanäherung sind:

  1. Erarbeite deine persönliche, magnetische Ausstrahlung.
  2. Entwickle eine Kommunikation mit der Körpersprache
  3. Versetze sie in deine Welt

Regel 1 – Erarbeite deine persönliche, magnetische Ausstrahlung

Sieh der Tatsache ins Auge – in den meisten Fällen entscheidet eine Frau ob sie mit dir reden will noch bevor du den Mund öffnen kannst. Es spielt nicht einmal eine Rolle, ob du gerade in einem Club oder auf der Strasse bist, es passiert so schnell, dass Typen, welche nicht vorbereitet sind, kaum eine Chance haben. Sieht sie dich, während du auf sie zugehst, dauert es einen Bruchteil einer Sekunde, bis sie sich die Frage stellt: „Ok, der Typ sieht aus, als ob er mit mich ansprechen möchte, will ich mit im reden oder serviere ich ihn ab?“. Näherst du dich einer weiblichen Gruppe, werden sie einander instinktiv gegenseitig anblicken, es entsteht eine wortlose Kommunikation zwischen ihnen, (fast auf einem unbewussten Niveau) ob du sie interessierst oder nicht. „Ist dieser Typ cool? Wollen wir mit ihm plaudern?“

Schlüssel Nummer 1: Wenn du willst, dass die Leute sich von dir angezogen fühlen, dann brauchst du eine Art magnetische Ausstrahlung. Wenn du diese hast, werden sie dich in ihre Freundeskreise einladen und sie werden hören wollen, was du zu sagen hast. Sich diese Eigenschaft anzueignen ist einfacher als es scheint, denn du hast es in der Vergangenheit schon oft getan, wenn auch unbewusst oder nur zufällig. Ziel ist es, diesen Zustand jederzeit zu erlangen und je öfter man ihn verwendet, umso einfach und schneller funktioniert es.

Du wirst zu einem solchen Magneten, wenn du Freude am Leben und die Aussicht auf Spaß ausstrahlst. Dies geschieht durch deine innere Einstellung. Bist du glücklich, hast Spaß und bist in einer guten Stimmung, wird dein Umfeld diese Ausstrahlung spüren und im allgemeinen auch positiv darauf reagieren, du wirst als anziehend empfunden. Und zwar darum, weil die Leute es mögen Leute in ihrem Umfeld zu haben, welche sichtlich Spaß haben. Ich glaube es steckt sehr viel hinter dem Spruch: „Es ist nichts so attraktiv, wie ein glücklicher Mann.“ Anhand deiner Stimmung, wird festgestellt, wie dein Leben auf den ersten Blick aussieht, zusätzlich tendiert gute Laune dazu andere anzustecken. Andersrum, wenn du schlecht gelaunt, in einer schlechten Verfassung, gelangweilt bist oder depressiv wirkst wird man eher negativ auf dich reagieren.

Ich habe ein Ritual, welches mir das erreichen des positiven inneren Status erleichtert. Ich höre Musik, bei welcher ich mich gut fühle und mich glücklich macht. Finde heraus was dir persönlich am meisten hilft und höre diese Musik jedes Mal bevor du das Haus verlässt.

Eine weitere Möglichkeit von Tony Robbins: Power Moves. Diese bestehen aus einfachen Körperbewegungen, mit welchen du denselben Effekt erreichst wie mit dem Musikhören. Die eigene Physiologie zu verwenden, ist eine der effektivsten Methoden und es gibt einige Bewegungen, mit denen du zum Ziel kommst, ein Beispiel: Du hebst deine Hände über deinen Kopf in einen Winkel und sagst: „Ja“. Dies tust du mit Enthusiasmus, als ob du gerade eine Goldmedaille bei der Olympiade gewonnen hättest und der glücklichste Mann der Welt wärst, halte dich nicht zurück. Wiederhole dies einige Male, es ist unmöglich dies zu tun ohne dabei den gewünschten inneren Status zu erreichen. Versuche es gleich jetzt um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie es wirkt.

Bist du erst einmal in erwähntem Geisteszustand, bist du bereit einige Aufwärmübungen zu vollführen, die besten davon sind relativ einfach. Das kann zum Beispiel ein simples „Guten Morgen/Abend oder Hallo“, „Wie spät ist es?“ gegenüber der ersten Person, welche du siehst, sein. Setz ein lächeln dabei auf. Genauso gut kannst du übrigens auch kurze Meinungsopener verwenden. Wiederhole dies gegenüber anderen Personen. Diese Technik ist im übrigen großartig, scheue Leute gesprächiger zu stimmen.

Am besten praktizierst du jede dieser Techniken um optimal auf das eigentliche Ziel, die Frau auf der Straße, vorbereitet zu sein. Hast du dies getan, wirst du eine deutliche Verbesserung deiner Erfolge bei Frauen erkennen können.

Regel 2 -Entwickle eine Kommunikation mit der Körpersprache

Verfügst du nur über eine schwache Körpersprache, werden deine Versuche sie anzusprechen scheitern und sie wird in den meisten Fällen einfach weitergehen. Dies ist meiner Ansicht nach eines der größten Problemen als Typ auf der Straße bei Annäherungsversuchen. Die meisten denken, die Frauen tun dies nur um kalt und fies zu sein, im Gegenteil, sie haben genauso ihr Leben wie jeder andere und haben Dinge welche sie erledigen wollen. Sie denken also nicht genug Zeit zu haben, um dauernd anzuhalten und mit jedem zu quatschen.

Es ist also äußerst kritisch, einfach Mal gut gelaunt eine anzusprechen, deshalb auf die folgenden drei Schlüsselkomponenten achten:

  1. Dein „Energielevel“ dem ihren anpassen.
  2. Ein gutes Timing
  3. Der korrekte Einsatz der Körpersprache, damit sie stoppt, sich aber nicht zugleich bedrängt fühlt.

Vor wenigen Monaten war ich mit einem Kumpel unterwegs, er versuchte sein Glück bei 5 Frauen, war aber in allen Fällen glücklos. Er meinte, es würde wahrscheinlich nur daran liegen, dass die Leute hier generell unfreundlich oder knapp in der Zeit wären und nach Hause wollten. Ich entschloss mich also, ein kleines Experiment durchzuführen und nutzte dafür dieselben Opener, welche auch er zuvor benutzt hatte. Bei 3 Versuchen hatte ich 3 Mal Glück, der einzige Unterschied bei unseren Methoden, war wohl, dass ich jedes Mal auf die richtige Menge „Energie“ meinerseits achtete, wenn ich eine ansprach. Ich achtete ebenfalls auf den richtigen Zeitpunkt und kommunizierte per Körpersprache, dass ich unbedingt mit ihnen reden wollte (auf eine freundliche Art und Weise).

Wirkungsvolles Kommunizieren mit der Körpersprache dreht sich nur um das Kalibrieren (= messen, abschätzen). Dies beginnt bereits bevor du sie ansprichst und benötigt einen Bruchteil einer Sekunde. Alles was du tun musst: Schätze ab wie viel Energie nötig ist, damit du nicht langweilig, zugleich aber nicht überheblich wirkst um einen effektiven Opener landen zu können. Herrscht ein lautes oder lebendiges Klima, verwende mehr Energie (sprich lauter, sei lebendiger). Befindest du dich in einer ruhigen, eher leblosen Gegend, verwende weniger Energie (sprich weich und sei eher weniger lebendig). Geht die Frau, welche du stoppen willst schnell, dann musst du mehr Energie verwenden, laut sprechen und dich lebendig geben. Verwendest du aber zuviel, wird sie schnell das Bedürfnis haben, weiterzugehen. Verwendest du jedoch zuwenig, wird sie ebenfalls nicht lange mit dir reden wollen, weil sie sonst ihr Energie „Level“ dem deinen anpassen müsste (ihres senken). Im Idealfall begegnest du ihr mit einer kleinen Menge mehr Energie als sie verfügt. Schätze also jedes Mal gut ab, du wirst auch einige Zeit opfern müssen um diesen Teil zu üben.

Ebenso wichtig ist das Timing. Wenn du wartest bist sie schon an dir vobei ist, hast du zu lange gewartet. Oft wird sie einfach weitergehen und es wird sehr schwer werden für dich sie zu stoppen, wenn sie erst einmal an dir vorbeigezogen ist. Natürlich ist es trotzdem möglich – aber warum die Dinge schwerer machen als sie sind? Geht sie schnell, musst du sie früher stoppen als wenn sie langsam geht. Es wird einige Zeit brauchen bis du das Timing beherrschst und abschätzen kannst.

Zuletzt braucht es eine stark überzeugende Körpersprache, die sie mit dir verbindet während du sprichst und ihr zeigt, dass du unbedingt mit ihr reden willst. Ein ganz einfaches Mittel ist zum Beispiel, mit dem einen Fuß einen kleinen Schritt in ihren Weg zu machen (auf keinen Fall ihren Weg blockieren) und halte deine Hände vor dich, ungefähr auf Hüfthöhe und mit der Handfläche nach unten.

Wenn du dich zu sehr vor sie in ihren Weg stellst, wird sie sich bedrängt fühlen. Achte darauf, dies nicht zu tun. Hältst du deine Hände zu hoch, läufst du Gefahr, dass dies ebenfalls dazu führt. Schlussendlich folgt dein Opener: „Hey Leute…“

Regel 3 – Versetze sie in deine Welt

Ein neues Problem taucht auf, wenn du deine Annäherungsversuche startest. Dieses Problem scheint 2 Seiten zu haben. Bei mir waren die Hälfte meiner Versuche, welche gut anfingen, leider nur kurze Interaktionen. Die andere Hälfte entwickelte sich zu sehr spaßigen und langanhaltenden Konversationen. Wie auch immer, alle hatten etwas gemeinsam – sie kamen alle viel zu früh zu einem Ende. Ich wollte weiter mit ihnen reden und anhand ihrer IOIs (= Hinweis von Interesse – Zeichen/Signale von dir oder von der Frau mit Hinweisen (real) sexuelle Interesse.) konnte ich feststellen, dass sie es ebenso wollten. Es war als ob ständig ein Druck existierte, die Unterhaltung sofort zu beenden, nachdem sie eine Antwort auf meine Frage oder ihr Meinung abgegeben hatten, gefolgt von einer unbeholfenen Pause, welche damit endeten, gefolgt davon, dass sie sich entschuldigend weiterzogen (ich muss jetzt leider gehen, nette Unterhaltung, ich hoffe ich konnte helfen, etc.)

Die Lösung auf das genannte Problem ist noch einfacher als ich mir das vorgestellt hatte. Jetzt denke ich, es ist eine der wirkungsvollsten Techniken in meinem Arsenal für das Ansprechen von Frauen auf der Straße, welche du in den ersten 60 Sekunden der Interaktion benutzen kannst. Der Trick: Lenke sie von ihrem Leben ab und befördere sie in deines.

Hier ist meine Theorie, wieso das überhaupt funktioniert und wie es anzuwenden ist:

Wenn eine Frau auf der Straße unterwegs ist, hat sie dabei ein Ziel (eine Location, zum Beispiel ein Einkaufszentrum) und will dort hin. In unserem Beispiel nehmen wir mal an, sie will das Einkaufszentrum besuchen, tut sie dies und jemand stoppt sie, um nach der Uhrzeit zu fragen, wird sie automatisch antworten. Sie wird nicht groß nachgrübeln, sondern die Frage beantworten und weitergehen. Fragt jemand sie nach der Richtung, hält sie an, zeigt/erklärt wo er langgehen muss, lächelt und geht wieder weiter Richtung Einkaufszentrum. Es ist eine automatische Reaktion. Ich glaube, dass dies eine automatische, konditionierte Reaktion (= durch Gewohnheit hervorgerufen) ist, welche kombiniert mit sozialem Druck (Druck, den die Gesellschaft aufbaut, wenn sie bestimmte Verhaltensmuster von Leuten erwartet), eine Frau fast zwingen, sich nach ein paar Minuten zu entschuldigen um weitergehen zu können. Dies wird sehr oft geschehen, selbst dann, wenn sie es wirklich genießt mit dir zu reden und es eigentlich auch weiterhin tun will.

Die Lösung zu diesem Problem ist, sie von ihren eigenen Zielen (Einkaufszentrum) abzulenken und in deine Welt zu befördern. Ich tue dies einfach, indem ich sie dazu bringe sich um 90° oder mehr zu drehen. Dies bewirkt 3 Sachen zur selben Zeit.

  1. Es unterbricht ihren Gedankensprozess. (Ins Einkaufszentrum gehen)
  2. Sie fokussiert sich nicht mehr auf ihr Ziel, weil sie den Weg nicht mehr sehen kann.
  3. Es verändert die Dynamik der Interaktion, da sie nicht länger ihr „Antworte und geh weiter“-Programm am laufen hat. Nun wird sie sich anstelle des Einkaufszentrums auf dich konzentrieren und keine knappen Antworten mehr geben. Du holst sie also aus ihrer Welt heraus und beförderst sie in die deine.

Die nun offensichtliche Frage lautet: „Wie bringe ich sie dazu, ihren Körper zu drehen und kriege sie in meine Welt?“ Hier gibt es eine Menge Strategien um dies zu tun. Ich habs mir einfach gemacht und dies gleich in die erste Geschichte, welche ich ihr erzählt habe, eingebaut. So wirkt es natürlich und ich muss mir nicht lange Gedanken darüber machen.

Für Anfänger ist es am einfachsten, gleich zu Beginnn nach dem Opener, während der Story um sie herumzugehen und nach 90°+ wieder zu stoppen. Sie wird sich drehen müssen, weil sie dir ja zuhören will. Die ist eine sehr einfache und wirkungsvolle Technik, welche leicht zu beherrschen ist. Direkt nach dem du mit der ersten Story begonnen hast, beginnst du sie zu drehen. Weil es unhöflich wäre, dich während du am erzählen bist zu unterbrechen, dir nicht in die Augen zu schauen und weiterzugehen, wird sie dir folgen. Und hast du noch nie einer total langweiligen Geschichte, von einer Person, mit welcher du nicht einmal sprechen wolltest, trotzdem Gehör geschenkt und bist geblieben? Dies ist Sozialprogrammierung vom feinsten! Nun kannst du dieses Sozialphänomen zu deinem Vorteil ausnutzen, selbstverständlich musst du jedoch dabei darauf achten, dass die Konversation sowohl dir, als auch ihr Spaß macht.

Für die Neugierigen: Mein Erfolgsquote beim Ansprechen von Frauen auf der Straße, wenn ich alle 3 Schlüssel verwendet habe, lag zwischen gut 62 %, bei 4/5 von diesen, konnte ich ihre Handynummer ergattern und wiederum 75 % von besagten 62 % konnte ich zu einem Date überzeugen. Das Endresultat sieht also in etwa so aus, dass ich mit zirka 37 % oder einer von drei angesprochenen Frauen auf der Straße oder im Einkaufszentrum, ein Date arrangieren konnte.

Dieser Beitrag wurde unter Ansprechen/Date veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.