Wie soll ich mich beim erste Date verhalten?

Erstes Date VerhaltenFangen wir damit an, dass du keine Angst haben musst, irgend etwas Falsches zu sagen. Wenn du dich frei und unbefangen fühlst und das sagst, was du willst, hilft es dir, deine Selbstsicherheit und Souveränität vor der Situation und vor der Frau zu bewahren. Das heißt nicht, dass du wie ein Matrose fluchen und irgendeinen Scheiß erzählen sollst (obwohl es gibt ja bekanntlich verschiedene Frauen). Verhalte dich einfach so, als wenn du in einer Situation wärst, in der du dich endlich entspannen kannst, in der du es dir erlauben kannst, du selbst zu sein, in der du alles sagen und machen kannst, was dir Spaß macht, in der du unbefangen lachen, Witze reißen und rumalbern kannst.

Sie verspielt und entspannt

Stell dir vor, dass vor dir ein Mensch sitzt, der dir Leichtigkeit und Gedankenfreiheit schenkt. Du musst der Frau nicht alles zurecht machen, lass sie einfach spüren, dass es dir gut geht und es wird ihr auch gut gehen. Gute Laune ist unheimlich ansteckend, wenn die Situation natürlich ist. Als aller erstes musst du sichergehen, dass du dich wohl fühlst. Danach kannst du dich erkundigen, was ihr gefällt. Um die Natürlichkeit komplett zu machen, kannst du dem Gespräch Humor, eine gesunde Portion Frechheit und Mystik hinzufügen. Stell dir einfach vor, du spielst einen großen Herzensbrecher, vor dem schon viele scheinbar uneinnehmbare Festungen gefallen sind (sag ihr aber nichts davon). Wenn irgendetwas nicht klappt, versuche jeden Störfaktor zu deinem Nutzen umzuwandeln. Denk an Feedback und Flexibilität!

Und es ist nichts schlechtes dabei, wenn du sie mal verwirrst. Ich persönlich liebe es. Sie werden rot, ihre Lippen werden etwas dicker und zittern etwas, die Selbstsicherheit fällt, die Augen laufen hin und her – noch ein bisschen und sie ist völlig platt. Dabei lächelst du, atmest die Luft ein, vorausahnend, dass die Jagd den richtigen Verlauf annimmt und das gibt dir zusätzlich Selbstsicherheit. „Etwas verwirrt? Warum? Verliebt?…“. Je freier und unbefangener du bist, desto freier und unbefangener ist die Frau. Und das ist es ja, was du erreichen willst, oder?

So klappt der erste Kuss

Für einen ersten Kuss muss er entweder ganz natürlich in den Kontext der Situation passen oder aber völlig überraschend kommen. Mit einem Test kannst du vor Ort prüfen, ob der Kuss hier passend ist: Stell dir einfach vor, dass du das Mädchen genau jetzt und hier umarmst und küsst. Wenn dich irgendetwas daran stört, musst du entweder dein Verhalten oder die Situation ändern. „Wenn dich immer irgendwas stört, solltest du dein Verhaltensmodell überprüfen“.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es manchmal Situationen gibt, in denen du dich fragst: „Mann, wie soll ich sie nur küssen?.. Mann, wie soll ich sie nur ausziehen?.. Mann, wie soll ich sie bitten, mir einen zu…?“ Danach schaltet sich der oben beschriebene Test ein und ich bin erleuchtet: „Mann! Ich kann es ja einfach GENAU JETZT machen, und keiner wird auch nur ein Wort dagegen sagen!!!“ Ich mache es und alles klappt so, wie ich es mir vorgestellt hatte! Wenn du in stetiger Bereitschaft bist, das zu tun, entdeckst du viele Möglichkeiten, ES zu tun. Also: denk nicht daran, warum ES bei dir nicht klappt, sondern daran, dass du JEDEN MOMENT BEREIT bist, ES zu machen. Lady, darf ich um Ihre Lippen bitten!

Der überraschende Kuss könnte zum Beispiel zustande kommen, wenn sie von dir eine natürliche Handlung erwartet, z. B. eine Antwort auf ihre Frage oder sie bittet dich, ihr etwas zu bringen, und stattdessen, quasi als Antwort küsst du sie. Mit der zynischen Entschlossenheit einer Abrissbirne. Noch eine Variante – du flüsterst ihr was ins Ohr und dann küsst du sie. Ein Tipp von einem Meister, der nicht genannt werden möchte: Wenn sie über irgendwas nachdenkt, etwas in Trance ist, flüstere ihr kurz das Wort „lächeln“ ins Ohr und küss sie dann (aufs Ohr, auf die Wange, auf den Mund…).

Sei ein Forscher

Und – erwarte nichts von ihr. Beobachte lieber, was rauskommt. Was ist, wenn ich sie verwirre? Was passiert, wenn ich sie jetzt zärtlich umarme? Was passiert, wenn ich in stetiger Bereitschaft sein werde sie zu küssen? Was passiert, wenn ich ihr liebevoll den Popo versohle? Stell dir vor, du bist ein neugieriges Kind und bist auf Erkundungstour. Mach Experimente, beobachte die Reaktion. Als ob alles zum ersten Mal passiert. Selbstbewusst wie ein sibirischer Tiger.

Und bevor du dir die Frage stellst: „Was soll ich machen, damit es ihr Spaß macht, damit sie sich gut fühlt?“, frage dich erst mal: „Was kann ich jetzt machen, damit es MIR Spaß macht und ICH mich gut fühle?“.

Dieser Beitrag wurde unter Ansprechen/Date veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.