Was ist Direct Game?

  • Woodhaven war von Dimitris Stil völlig überrascht: Er nahm das fremde Mädchen einfach und tanzte mit ihr. Und sie liebte es. Das war etwas völlig anderes als indirektes Spiel.
  • Beim direkten Spiel ist man von Anfang an ehrlich, und spielt nicht Hard to Get (DeAngelos Stil)
  • es wirkt bei Frauen, die moralisch sind und leidenschaftlich und eine oder zwei Beziehungen hatten. Es wirkt weniger bei Frauen, die von Playern „zerstört worden sind“. Wenn sie intensive körperliche Anziehung empfunden haben, wurden sie enttäuscht, aber dennoch können sie dem direkten Spiel nicht widerstehen. Dann bei Frauen, die selber direkt gespielt haben und beschlossen haben, es aufzugeben.
  • Direktes Spiel ist ein großartiger Rahmen für Beziehungen oder um danach indirektes Spiel zu spielen. Von indirekt zu direkt ist es fast unmöglich.

Vergleich direkt/indirekt:

Beim indirekten Spiel benutzt du das Mädchen für einen Meinungs-Opener, währenddessen du hohen Wert demonstrierst. Bei direkten Spiel bekundest du direkt dein Interesse und hast damit bereits hohen Wert (hoffentlich). Diesen hohen Wert musst du durch Körpersprache signalisieren. Er ist nicht rein sexuell oder platonisch, sondern beides gleichzeitig. Wenn du nicht beides gleichzeitig zeigst, hält sie dich für needy oder für schwul.

Glaubenssätze:

Nur wenn du ein hohes Selbstwertgefühl hast, ist direktes Spiel gewinnbringend. Wenn du schwach bist, wirst du ihre üblen Spiele und Beleidigungen tolerieren. Sie mit Komplimenten zu überschütten und ihren Scheiß zu tolerieren, bedeutet nicht, direkt zu sein. Das ist es nicht, denn es gibt eine Balance, ein Gleichgewicht.

Die beste Einstellung dafür ist: Alpha sein. Und das bedeutet hier, sich das zu nehmen, was du möchtest und zwar ohne zu zögern. Wenn du Hunger hast, dann holst du dir ohne zu zögern Essen vom Kühlschrank. Wenn in einem Markt Frauen die Kühlschränke darstellen, aus denen du ein Festmahl zusammenbraust, dann, mein Freund, hast du es.

Ich benutze einen geringfügig veränderten Frame bei Mädchen, mit denen ich direkt spiele. Für indirektes Spiel ist der Frame, die aufmüpfige, ärgerliche kleine Schwester sinnvoll, für direktes Spiel die süße, kleine Tochter, um die ich mich kümmere und beschütze. Du bist stark, aber auch sanft, mitleidsvoll und besorgt.

Körpersprache / Stimme / Mimik:

Langsame, entspannte Körpersprache ist wichtig. Der Unterschied ist der Opener. (You would face towards to girl as you deliver it. Du blickst dem Mädchen ins Angesicht, während du den Opener überbringst.).

Opener

Hier sind drei verschiedene Beispiele von Openern:

  1. Hi, wie geht es Dir?
  2. Du bist schön. Ich würde dich gerne kennenlernen./ Kann ich mich dir anschließen? (May I join you?)
  3. Dieses Shirt …… (Auf Antwort warten) Es passt großartig zu deinem Style. (Große Achtung für diesen Opener, der auf das Konto von Razorjack geht.)

Deine nicht-verbale Kommunikation sollte mit deinen Interessen übereinstimmen. Natürlich ist deine letzliche Absicht bei allen drei Openern klar. Vergegenwärtige dir noch einmal: Sexuelles und platonisches Interesse. Serviere den Opener und fahre fort zu viben.

Vibing und Verbindung:

  1. Traditionelles Rapport Vibing: Vibing ist wichtiger als der Inhalt. Wenn du vibest, kannst du sogar über die Arbeit reden. Es ist eine leichtfüßige Energie, die sich zwischen euch entfaltet. Der Inhalt ist nicht wichtig, sondern der Vibe.
  2. Geschichten erzählen/ Wert demonstrieren: Typisches Geschichtenerzählen und DHV Modelle vertragen sich gut mit direktem Spiel.
  3. Aussieben: Indem du demonstrierst, dass du wählerisch bist, und andere Optionen hast, aber sie gewählt hast, schöpfst du einen immensen Wert für dich und bewertest sie zu derselben zeit.
  4. C&F : Da gibt es eine Debatte, ob du C&F oder andere geringfügig entwertende Techniken in einem direkten Rahmen benutzen kannst. Ich tue es. Aber: Erstens ist C&F mehr vom Mädchen abhängig, als inhaltabhängig. Wenn ein Mädchen gut klarkommt mit C&F, benutze ich es. Zweitens, C&F sollte in einer sanften, spielerischen Weise benutzt werden. Dein Frame sollte nicht sein – Ich tu das, um Anziehung zu fördern“, sondern „ ihr das Geschenk des Lachens geben, weil ich mich um sie kümmern möchte“. Deine Worte können ein wenig abwertend sein, aber LUSTIG und du sagst es in einer warmen Tonalität und hebst das durch deine Mimik hervor.

Qualification:

Qualifizierung ist ein riesiger Teil des direkten Spiels. Es ist großartig, ihren Sinn für Stil, für Humor oder die Tatsache, dass sie wirklich und echt ist zu qualifizieren. Der Schlüssel zur Qualifikation ist, kongruent zu sein mit dem Inhalt (Delivery). Wen du mit ihr redest, dann fühlst du dich entspannter, als bei einem anderen Mädchen, diese Aussage gestützt durch Körpersprache. Desweiteren, der Vibe ist viel wichtiger als der Inhalt, den du mit ihr teilst. Du sagst ihr, dass du sie magst, und sie glaubt dir das, weil sie genauso empfindet!

Timing / Raum/ Kontinuität:

  • Gelassene Beharrlichkeit (wie Tyler Durden). Du hast dein direktes Interesse deutlich gemacht, aber du bist nicht zu sehr am Auskommen interessiert. Einem einzelnen Mädchen nicht zu viel Aufmerksamkeit geben. Wenn du die notwendige Veränderung erreicht hast, wird sie sich die Mühe machen, dich zu kontaktieren und dich zu sehen. Wenn sie nicht antwortet, gib ihr eine Pause von mehreren Wochen und versuche es erneut.
  • Nicht die (direkte) Technik erniedrigt dich, sondern dass du Neediness zwischen den Zeilen kommunizierst (bzw. deine Angst). Furcht, Ärger, Ressentiment, Feindliche Gesinnung sind tödlich. Solange du Maßnahmen ergreifst, dich von diesen negativen Emotionen zu reinigen, wird deine Kommunikation sich weiterentwickeln und du einen starken und zuverlässigen Eindruck hinterlassen.
  • Spielerische körperliche Annäherung – langsam steigern. Rücksichtsvoll. Wenn das Mädchen es ablehnt, sich nicht runterziehen lasen, sich entspannen, und es beim nächsten Mal versuchen.
  • Habe eine gute Zeit mit ihr, und pflege dein eigenes Leben weiter. Lasse die Gefühle für dich in ihr wachsen.

Verwandlung:

Verwandlung tritt dann ein, wenn du mehrere Male mit ihr Sex hattest (Ich würde sagen 1 bis 5 Mal). Wenn ihr intim miteinander sein, und gesellschaftlich konditionierte Ängste und Zweifel standhält, wird sie dich nicht mehr versetzen oder Widerstand ausüben. Weil du direktes Spiel benutzt hast, ist dein Erfolg abhängig von deinem Wert, und das ist der Grund dafür. Vom direkten Spiel kannst du jederzeit zum indirekten Spiel wechseln.