Beim Fremdgehen erwischt

Dieser Artikel behandelt das Thema “Beim Fremdgehen erwischt” aus beiden Perspektiven. Als erstes aus der Sicht als betroffene Person und danach aus der Perspektive als Fremdgeher.

Du hast deine Partnerin beim Fremdgehen erwischt

Beim Fremdgehen erwischtAm schlimmsten ist es natürlich, deine Partnerin auf frischer Tat zu ertappen, beispielsweise, wenn du früher von der Arbeit nach Hause kommst. In diesem Fall solltest du auf keinen Fall Ausrasten oder handgreiflich werden – dann drohen im schlimmsten Fall strafrechtliche Konsequenzen, welches die Sache doppelt so schlimm macht. Du musst dich erstmal beruhigen und einen möglichst klaren Kopf bekommen.

Sobald der erste Schock überstanden ist, entscheidest du, ob die Partnerschaft eine Zukunft hat. Aber auch nur dann, wenn deine Liebe es wirklich ernsthaft bereut und verspricht, niemals den Fehler zu wiederholen. Lesen dazu vorher meinen Artikel zum Thema Fremdgehen verzeihen. In diesem Beitrag beschreibe ich, wie du die richtige Entscheidung treffen kannst. Ein Gespräch mit der Partnerin kann bei der Entscheidung helfen. Wichtig hierbei ist jedoch, dass du der Person nicht hinterher trauerst und dir auch nicht Vorwürfe wie “Warum nur sie?” oder “Es lief doch alles so gut!” machst. Es geht darum, deutlich klarzumachen, dass deine Partnerin Grenzen überschritten hat und du es nicht einfach hinnehmen kannst. Solltest du nicht das Gefühl haben, dass deine Partnerin den Seitensprung bereut, ist der beste und einzig richtige Schritt, dass du die Beziehung loslässt und beendest.

Du wurdest beim Fremdgehen erwischt

Falls dich deine Partnerin beim Fremdgehen erwischt hat, hast du die Wahl, ob du versuchen möchtest, die Beziehung zu retten oder aber die Beziehung komplett zu beenden, um deine Partnerin nicht noch weiter zu verletzen. Im letzteren Fall, solltest du dich trotzdem für den Seitensprung entschuldigen und klarmachen, dass du niemanden verletzen wolltest. Übernimm die Verantwortung für dein Handeln und entscheide dich nun für die Beziehung oder den Seitensprung.

Möchtest du jedoch die Beziehung aufrecht erhalten, kannst du versuchen dem Gegenüber zu zeigen, dass es dir wirklich Leid tut und es in Zukunft nicht nocheinmal vorkommen wird. Bitte deine Partnerin darum, deinen Ausrutscher zu verzeihen. Anschließend solltest du offen über die Auslöser für die Ehrlosigkeit sprechen, damit Beziehungsprobleme aus der Vergangenheit gelöst werden.

Falls deine betrogene Partnerin in Zukunft eifersüchtig wird und dir stets Vorwürfe macht, sag der Person ganz klar und deutlich, dass du es nach wie vor bereust, sie aber damit abschließen muss, weil es nicht weiter zwischen euch und auch der Beziehung stehen darf.

Sollte die Betrogene dagegen kein Interesse an dem Fortführen der Partnerschaft haben, lass sie gehen, um es ihr nicht unnötig schwer zu machen.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.