So kannst du Anziehung auf Frauen erzeugen

Schöne Frau mit SonnenbrilleHey, ich habe eine Scherzfrage für dich: “Woran siehst du, dass eine Frau an dir interessiert ist?” Antworte ganz schnell! So, die Antwort? Warum habe ich gesagt: “Scherzfrage?” Na, weil ich dich zum Nachdenken bringen will! Sicher hast du, ähnlich wie ich, etliche Dating-Ratgeber gelesen, in denen sowas stand wie: “Wenn sie ihren Kopf zur Seite neigt und sich über das Haar streicht, das ist ein Zeichen für Interesse an dir!”, “Wenn sie lacht und dich oft anfasst, dann mag sie dich!”

Quatsch mit Soße!

Ich erinnere mich noch daran, als ich all das gelesen haben. Ich dachte: “Cool! Irgendwie habe ich diese ganzen Anzeichen immer übersehen, da ich nicht wusste, dass es sie gibt. Jetzt aber weiß ich genau bescheid, wann eine Frau auf mich abfährt!” Tja, da war nur ein KLEINES PROBLEM. Das Problem ist, das Frauen die Große-Interesse-Signale vielleicht in 1 von 1000 Interaktionen mit Männern zeigen.

Eigentlich ein großes Problem: Keiner dieser verdammten Tipps sagte mir auch nur den Hauch einer Andeutung, wie ich die Frauen dazu VERANLASSE, mir diese Signale zu geben. Oder anders gesagt, mir wurde klar, dass Durchschnittstypen wie ich, denen die Frauen nicht nachlaufen, nicht nur lernen müssen, WORAUF sie achten müssen, sondern vor allem auch darauf, wie sie ANZIEHUNG ERZEUGEN, so dass diese Signale überhaupt zustande kommen.

Ich erzähle dir jetzt, wie du dafür sorgst, dass eine Frau sich zu dir hingezogen fühlt. Meine Ideen werden ganz anders sein als der Krempel in den Dating-Ratgebern. Gut, du bist in einer Bar mit einigen Freunden und es ist Zeit, einige interessante Frauen kennenzulernen. Du schaust dich um, aber keine der heißen jungen Frauen zeigt irgendwelche Interesse-Signale. Du beschließt deshalb, ETWAS ZU TUN.

Was tun die meisten Typen in dieser Situation?

  1. Nichts: Denn sie haben Schiss.
  2. Das Übliche: Fragen ob sie mir dir tanzt oder ob du ihr einen Drink kaufen darfst.

Wenn du das auch mal gemacht hast, heb’ die Hand. Und jetzt hau’ dich damit selbst. Ein Gedanke: Wenn du 100 Männer in eine Bar steckst, in der eine klasse Frau sitzt und du sagst zu den Typen: “Hey, wer von euch kann zu ihr rübergehen und etwas tun,  damit sie sich sexuell zu ihm hingezogen fühlt?” Wenn man Glück hat, ist ein einziger dabei, der das kann! Anders gesagt, die meisten Typen haben nullkommanull Ahnung, dass ein Mann sexuelle Anziehung auslösen kann. Deshalb fragen Männer nach Tanz, kaufen Drinks, usw… Was du kapieren musst, ist dass Frauen sich nicht von unterwürfigen Waschlappen (englisch: Wussie = Wimp + Pussy) angezogen fühlen.

Anziehung ist nicht logisch, es ist kein Ding, das man einfach so wählen kann. Aber wenn du kapierst, wie das läuft, dann ändert sich alles, und auch deine Ergebnisse werden besser. So probier mal das aus mit Frauen: VERWIRRE FRAUEN, SPIELE HERUM MIT IHNEN (englisch: “mess with women”) – Necke. – Provoziere – Sei schwierig!

Warum?

Weil das SOFORT rüberbringt, dass:

  1. Es dir völlig egal ist, was sie von dir denkt.
  2. Man mit dir Spaß haben kann.
  3. Du unberechenbar bist.
  4. Ein ungewöhnlicher Typ bist
  5. Du kapiert hast, wie es läuft.

Jetzt schüttelst du vielleicht deinen Kopf und sagst: “Das funktioniert nicht! Warum sollte ein Frau von mir angezogen sein, wenn ich sie verwirre, anstatt nett zu sein?” Gut Frage! Hau’ dich nochmal selbst! Gut. Hör gefälligst auf, deinen “nett sein und in ihren Arsch kriechen”-Instinkten zu folgen! Statt dessen, verwirre, necke, provoziere sie.

  • Mach dich über irgend etwas lustig
  • Gib ihr etwas und ziehe es wieder weg, wenn sie danach greift
  • Schütte bedenklich den Kopf und sage, dass sie sich grad ihre Chancen bei dir verdirbt
  • Sage etwas arrogant-lustiges, und hau sofort ab, bevor sie antworten kann.

Kapiert?

Jetzt kommen wir zur Frage: “Woran sehe ich, dass sie interessiert ist?” Hier kommt die Antwort! Es ist gaaaanz einfach:

  1. Du nimmt mit ihr Kontakt auf
  2. Sie erwidert die Kontaktaufnahme

Das ist schon alles. Wenn ich in ein Restaurant gehe, und die Kellnerin fragt mich, mit wie vielen Leuten ich da bin, antworte ich: “Wir sind zu dritt, aber ich glaube, wir werden gleich zu viert sein…!” Wenn sie über den Witz lacht, bist du in Kontakt. Wenn ich an der Bar steh, und die Frau neben mir stößt an meinen Arm, sage ich: “Hey, pass auf, bisschen Abstand bitte, ich brauche Raum um mich herum!” mit ernster Stimme. Wen sie lacht und mitspielt, indem sie wegrückt, bist du in Kontakt. Wenn ich neben einer Frau am Bücherregal stehe, und ich frage: “Hey, was ist denn das für eine riesige Handtasche? Hast du einen Hund da drin, oder was?” Wenn sie lacht und sich entschuldigt, bist du in Kontakt.

Also kurz gesagt:

  1. Höre auf, nach Signalen von Frauen zu suchen, die möglicherweise an dir interessiert sind.
  2. Höre auf, dir Gedanken zu machen, ob eine bestimmte Frau an dir interessiert ist oder
    nicht.
  3. Statt dessen, LÖSE DAS INTERESSE AUS, und schau, ob die Frauen in den Kontakt mit dir gehen!

Du schaust dir an, wie sie auf dich reagiert. Das nimmst du als Maßstab dafür, wie du bei ihr ankommst. Das ist viel einfacher als durch die Gegend zu latschen und auf irgendwelche “Signale” zu achten, WEIL DU DIE SIGNALE NUN SELBST VERURSACHST!

Dieser Beitrag wurde unter Anziehung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.