Alleine Ausgehen für Anfänger

Alleine AusgehenWenn man oft alleine reist, gibt es eine Sache, die viel wert ist: Alleine ausgehen zu können und dabei Spaß zu haben. Gerade wenn es darum geht Frauen kennen zu lernen, ist alleine ausgehen, kein Nachteil. Ganz im Gegenteil, die meisten ONS hatte ich, als ich allein unterwegs war.

Alleine ausgehen kann sehr viel Spaß machen. Du kannst unheimlich viele Leute und Frauen kennen lernen. Es ist allerdings auch einschüchternd. Alleine Feiern zu gehen, ohne Freunde und ohne jemanden mit dem man reden könnte– es wirkt erst mal komisch.

Jedoch gibt dir alleine auszugehen auch eine ziemlich große Freiheit. Du kannst tun und lassen, was du möchtest, musst auf niemanden warten und kannst dort hingehen, wo es dich gerade am meisten hinzieht.

Abgesehen davon, ist die Vorstellung alleine loszuziehen und nach ein paar Stunden mit einer wunderschönen Frau nach Hause zu gehen, schon ziemlich geil, oder?

Hürden beim alleine ausgehen

Die zwei größten Herausforderungen, die es zu meistern gibt, wenn du alleine ausgehen möchtest, sind:

  1. Das Haus zu verlassen
  2. Anfangen Frauen anzusprechen

Die größte Hürde ist die Erste, auch wenn es komisch erscheinen mag. Du wirst plötzlich 1000 gute Gründe finden heute doch nicht auszugehen und lieber daheim zu bleiben.

Es gibt ein paar Ding, die dir dabei helfen können diese Hürde zu überwinden:

  1. Mach deine Lieblingsmusik an, dies wird dich aufpushen und ermuntern.
  2. Dusch dich und trink einen Kaffee, dadurch wirst du hellwach.
  3. Ziehe deine Lieblingsklamotten an und lege ein gutes Parfüm auf – du wirst dich dadurch sehr gut fühlen.
  4. Denke nicht daran, dass du gleich alleine losziehst, das wird dich nur zurückhalten. Konzentriere dich auf andere Dinge.

Du musst denn ganzen Druck loslassen. Wenn ich alleine losziehe, erwarte ich absolut nichts und mein einziges Ziel ist es erst mal mein Haus zu verlassen. Ich denke nicht daran Frauen kennen zu lernen – nicht einen einzigen Moment lang. Ich verlasse nur mein Haus. Das ist wirklich die größte Hürde. Geh einfach aus deinem Haus!

Wenn du einmal unterwegs bist, siehst du, wie du dich gleich wesentlich besser fühlst. Du siehst andere Menschen die ausgehen, du spürst die frische Abendluft und merkst wie die Nacht Gestalt annimmt.

Wie soll ich mich allein Verhalten?

Jetzt zur zweiten Hürde: Das Ansprechen von Frauen. Das Schwierigste sind die aller ersten Frauen, die du ansprichst. Wenn du erst einmal drin bist, wird es einfacher.

Das große Problem, wenn du alleine ausgehst ist, dass du total ungesprächig bist. Du kannst ja erstmals mit keinem reden und bist komplett in deine Gedanken vertieft: Ich ziehe gerade alleine los, ohne Kumpels, was werden andere bloß über mich denken! Scheiße! Dies ist absolut das Schlimmste was dir passieren kann.

Versuche darum, gerade anfangs, mit allen möglichen Leuten zu sprechen. Am besten noch bevor du im Club bist. Rede mit dem Busfahrer, Frage andere auf der Straße wo der Club ist und rede mit dem Türsteher. Egal was, rede einfach.

Wenn du dann im Club bist, rede erst mal mit den Frauen, die dich nicht ganz so stark einschüchtern oder rede einfach mit Männern. Keine Sorge, die werden schon nicht denken das du schwul bist.

Der Anfang ist das Schwierigste, also bringe es so schnell wie möglich hinter dich. Je länger du mit dem ersten Ansprechen wartest, desto härter wird es für dich.

Mach dir neue Freunde

Das Beste, was du machen kannst, ist dich mit Menschen anzufreunden. Dadurch hast du immer jemanden zu dem du zurück kommen kannst, um zu quatschen, falls es mit den Frauen mal nicht so klappt wie gewollt.

Geh auch auf größere Gruppen zu und sein freundlich. Versuche nicht auf cool zu tun, sei einfach nur freundlich und locker. Du kannst sehr leicht mit Männern ins Gespräch kommen: Rede einfach über Frauen, Musik oder Sport. Ein „Wie heißt der DJ oder wie sind die Frauen heute so drauf?“ – reicht meist schon aus.

Wenn du dich ein bisschen umschaust, bemerkst du auch oft andere Leute, die alleine da sind. Die Meisten von ihnen sind dankbar, wenn sie von jemandem anquatscht werden. Mach also den Anfang. Ein „Bist du auch alleine hier?“  reicht meistens schon um ein Gespräch zu beginnen.

Ich persönlich genieße es mehr und mehr alleine feiern zu gehen, obwohl es mich doch jedes Mal neue Überwindung kostet. Dadurch das ich aber immer bessere Resultate erziele, wird es mit der Zeit immer routinierter und einfacher.

Ich kann dir nur ans Herz legen, es auch mal auszuprobieren. Du wirst bemerken, dass es nicht so Schlimm ist und es mit der Zeit immer einfacher wird – und du wirst auf jeden Fall einige interessante Erfahrungen machen.

Dieser Beitrag wurde unter Pick Up veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.