Die 10 – Punkte Bewertungsskala für Frauen

BewertungHier wurde ein Versuch unternommen, die 10 – Punkte Skala der HB-Bewertung zu systematisieren und zu Vereinheitlichen. HB bedeutet dabei Hot Babe!

Kurzform:

  • 0 – unerreichbares Maximum an abstoßenden körperlichen Gegebenheiten
  • 1 – zum Kotzen abstoßend
  • 2 – abstoßend
  • 3 – hässlich
  • 4 – unattraktiv
  • 5 – neutral, kein Eindruck
  • 6 – sympathisch
  • 7 – sehr attraktiv
  • 8 – schön
  • 9 – sehr schön
  • 10 – unerreichbares Ideal

Jetzt eine detaillierte Erörterung:

  • 0 – Hier ist alles klar, solche gibt es zum Glück nicht in der Natur.
  • 1 – Extreeeem hässlich. Wenn du ein Beispiel willst, geh zum Frankfurter Bahnhof und halte Ausschau nach der schrecklichsten, schmutzigsten und zahnlosesten obdachlosen
    Cracksüchtigen Braut. Eine monsterähnliche Mutantin.
  • 2 – „Abstoßend“ heißt abstoßend. Pfui. Damit ist gemeint, dass man sie nicht ruhig ansehen kann. Eine instinktive Kraft zwingt einen, sich umzudrehen oder halt sofort zu kotzen. So ziemlich das übelste, was einem im Leben über den Weg laufen kann. Gott bewahre vor solchen Arbeitskollegen oder sogar Business-Partnern.
  • 3 – Das ist schon etwas besser. Das unattraktivste Weib, das noch keine richtige Abneigung erzeugt. Das heißt man kann sich mit ihr unterhalten. Sie ist nicht schrecklich, sie ist hässlich. Oft haben sie einen guten Charakter (wenn sie natürlich nicht über ihr hartes Schicksal erbittert sind).
  • 4 – Einfach nur ein unattraktives Mädchen. Gott hat ihr keine äußerlichen Vorteile geschenkt – was soll ́s, passiert. Das Interessante ist, das ab der HB 4 aufwärts die Karten der Seducer in Kraft treten. Das heißt eine HB 4 in der Karte eines Pickupers ist eine HB 6 in der Karte eines anderen. Es scheint so, dass die Karten sich voneinander um +/- 2 Punkte unterscheiden. Wenn du eine HB 6 gefunden hast, sei dir sicher, jemand wird sie für eine HB 8 halten, aber ein anderer für eine HB 4. Aber als eine 3 oder eine 9 wird sie wahrscheinlich niemandem vorkommen.
  • 5 – Die 5 hat Potenzial. Sie ist nicht so besonders, aber sie hat etwas anziehendes an sich. Sympathisch kann man sie beim besten Willen nicht nennen, sie ist nicht sympathisch, da kann man machen was man will. Es ist halt eine Frau, Gott sei dank, wenn sie keine HB 4 ist und du fühlst dich zu ihr hingezogen. Du weißt, dass sie nicht schön ist (sich selbst belügen geht nur auf Dauer und bringt nichts außer Kopfschmerzen), aber irgendetwas hat sie so an sich. Sie ist etwas aus dem Bereich „nach dem dritten Bier ist sie gar nicht mal so übel“. Ab hier wird es positiv.
  • 6 – Es ist wichtig zu begreifen, dass eine HB 6 gut ist. Es ist ein nettes und sympathisches Mädchen, mit dem man sich gut unterhalten kann und nicht nur das. Wenn jeder selbst entscheidet, wenn es um 3, 4 und 5 geht, vögeln wir die „Sechser“ und wir haben Spaß dabei. Eine erdrückende Mehrheit der Pickuper vögelt von HB 4 oder 5 aufwärts, besonders wählerische erst ab 6. Wenn jemand behauptet, dass er „nichts unter HB 8“ vögelt, kalibriert er ganz einfach nicht richtig.
  • 7 – Hier ist alles klar – die Frauen werden besser und besser. „Sehr attraktiv“ – das ist das beste, dem wir so im Alltagsleben begegnen. Eine HB 7 ist eine tolle Frau, man kann sie ruhigen Gewissens in MLTR reinstecken. Man kann sie überallhin mitnehmen, sie sorgt in deiner Begleitung für einen guten „Social Proof“.
  • 8 – Hier ist die Frau richtig schön. Es gibt nur 1 oder 2 HB 8 auf 1.000 Frauen. Schönheit ist eine seltene Qualität, die nur wenige haben. Schönheit ist, wenn du sie anschaust und deine Augen nicht von ihr abwenden kannst, du willst sie immer weiter anschauen. Natürlich unterscheiden sich die Kriterien von Mann zu Mann, aber unter dem Wort „schön“ im klassischen Sinne ist etwas besonderes, etwas einmaliges gemeint, was die Frau von ihren Geschlechtsgenossinnen unterscheidet. Bei der Punktevergabe gehe ich immer von den natürlichen Proportionen aus: auf eine 7/10 kommen zehn 6/10, auf eine 8/10 kommen fünf 7/10, auf eine 9/10 kommen 20 – 40 8/10, so kommen auf eine HB 9 ein paar tausend 6/10, von denen es auch nicht sehr viele gibt. Zieh deine eigenen Schlüsse daraus. Die persönliche Karte ist hier gar nicht von Bedeutung, Geschmäcker sind verschieden, doch die Bezeichnungen stimmen überein.
  • 9 – Über das Verhältnis der Anzahl der HBs 9 habe ich schon oben geschrieben aber ich wiederhole mich gern noch mal. Eine HB 9 auf 10.000 – 20.000!!! Man kann natürlich jede Frau als HB 9 bezeichnen (und viele machen das auch in ihren Field Reports/ Lay Reports), aber wenn in der Karte der anderen Pickuper sie nur eine 3/10 ist, dann viel Spaß. Nochmal – es kommt nicht auf den Geschmack oder die Karte
    an, sondern nur auf die Bezeichnung. Du magst gern ein kleines Motorrad fahren und dabei Spaß haben, aber wenn du es „Jeep“ nennst, wird es davon nicht wachsen. Um besser kalibrieren zu können, gibt es eine einfache Regel: Eine HB 9 ist eine, die auf den ersten Blick als eine HB 10 vorkommt, als ein unerreichbares Ideal. Eine Klasse Frau, ein Maximum, das auf diesem Planeten erreicht werden kann. Ich habe im letzten Jahr nur ca. 5 – 6 HBs 9/10 live gesehen. Das waren richtige Schönheiten. Vergib die Punkte nicht nach links und rechts. Wenn eine Frau schön ist, ist sie
    eine HB 8. Eine HB 9 ist fast schon zu schön um wahr zu sein. Die Bezeichnung HB 9 ersetzt ein einstündiges Freudengebet an den lieben Gott, der so eine Schönheit erschaffen hat. Die 9 ist ein Maximum – es gibt keine Schöneren Frauen auf dieser Welt. Wie im Sport können nur 5 – 6 Weltbeste Top-Sportler in einem Bereich existieren, alle anderen sind zweitrangig. Es gibt keine besseren als die HB 9/10.
  • 10 – Wie gesagt, das Ideal der Ideale. Eine HB 10/10 ist so ideal, dass sie gar nicht
    existieren kann, zumindest nicht in dieser Welt.

Noch ein paar Worte über die praktische Anwendung

Das ganze 10 – Punkte-System ist gut für den Feedback DANACH. Beim Field Work, bei einer zufälligen Bekanntschaft o. ä. gibt es keine Notwendigkeit, Einzelheiten herauszusuchen. Es reicht zu beurteilen, ob du bereit bist, diese Frau zu vögeln. Wen ja – vorwärts, lern sie kennen. Alles andere danach. Viele Pickuper, die ich kenne setzen den Filter auf 5/10, d. h. 5 und höher ist positiv (meet, attract, close, fuck). Alles was darunter ist, ist negativ (höchstens zur Übung oder zum Aufwärmen).

Nochmal – bewerte die Frauen ehrlich, schau (erstmal) nur auf die äußerlichen Aspekte – erster Eindruck, Aussehen etc. Ihre innere Werte, ihren Charakter kannst du nachher bewerten, wenn du sie ansiehst, kannst du ihr nicht in die Seele reinschauen, also ist es sinnlos es zu berücksichtigen. Die inneren Werte haben überhaupt keinen Bezug zu der 10-Punkte-Skala. Man sollte bei der Bewertung ehrlich und realistisch bleiben, die Punkte auch nicht anheben, wenn sie einfach nicht angehoben werden sollten. Cooler wird davon niemand, aber in den Augen der anderen Pickuper kann man schnell als Schaumschläger oder einfach nur als Blödmann abgestempelt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Pick Up veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.